Avatar

Erfahrungen mit Ashwagandha?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

11.09.2021 | 20:48 Uhr

Hallo an alle,

ich lese sehr oft hier mit, schreibe weniger, aber das Forum hier ist mir so eine große Hilfe. Danke an alle die hier schreiben und antworten.
Es würde mich sehr interessieren ob einige von Euch Ashwagandha kennen und einnehmen?

Wenn ja, welche Sorte? Pulver oder Kapaeln? Und ist es etwas angstlösend? Ich habe gesehen es gibt von lebe pur Pulver davon, hat jemand Erfahrungen damit?

Viele Grüße und danke!

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
12.09.2021, 11:10 Uhr
Antwort

Hallo Neenii,

mit Ashwagandha habe ich keine Erfahrungen.

Aber ich weiß, dass gerade in den WJ mit den Symptomen innere Unruhe, Panik usw. sowohl Ashwagandha als auch Rhodiola (Rosenwurz) helfen kann.

Ich nehme seit einigen Monaten Rhodiola und habe absolut positive Erfahrungen damit gemacht. Dieses Herzrasen und die innere Unruhe (v. a. morgens war das bei mir schlimm) ist so gut wie weg.

Vielleicht findest Du im Internet Infos, ich recherchiere immer viel und bin damit auch auf ein gutes Rhodiola-Präparat gekommen.

Die Wirkung setzt aber erst ein bis zwei Wochen nach der ersten Einnahme ein.

Claudia

Beitrag melden
12.09.2021, 13:08 Uhr
Kommentar

Hallo Claudia, 

ich hatte Rhodiola von Herbano probiert. Mir ging es total schlecht, wsr zwar ruhige, hatte unerträgliche Kopfschmerzen und Benommenheit, des Weiteren ein Gefühl, als ob mein Körper brennt. 
Vielleicht waren die Kapseln 400mg für mich zu hoch dosiert.

Von welchem Hersteller hast du die Kapseln? 

LG 

April

Avatar
Beitrag melden
12.09.2021, 15:51 Uhr
Antwort

Hallo,

ich nehme Rhodiola von Effective Nature, sind auch Kapseln mit 400 mg.

Mein HP empfiehlt auch Rhodiologes, pro Tablette sind das 200 mg.

Claudia

Beitrag melden
12.09.2021, 15:59 Uhr
Kommentar

Vielen lieben Dank, Claudia.

Vielleicht versuche ich die RhodioLoges. 

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag 

Avatar
Beitrag melden
14.09.2021, 11:04 Uhr
Antwort

Hallo Neeni

ich habe mir das alt Teebtl. aus dem Reformhause geholt wurde mir da empfohlen und bin der Meinung das es mir bei Unruhe hilft. Trinke dann 1 Tasse bei Bedarf und manchmal abends eine zweite wenn ich meine um noch mehr zu unterstützen. Ich hoffe ich konnte dir damit helfen.

LG Lilavendel

Beitrag melden
15.09.2021, 15:35 Uhr
Kommentar

Danke für Eure Beiträge und lieben Dank Lilavendel :-)

Ich habe mir jetzt das Pulver Ashwagandha von lebepur bestellt, es ist heute angekommen (im dm und denns hatten sie es leider nicht vorrätig) und werde das jetzt mal testen.

Ich drücke uns die Daumem dass wir bald eine Wirkung spüren.

Viele Grüße Neenii

Beitrag melden
22.09.2021, 16:05 Uhr
Kommentar

Hallo Neeni nun ist es ja schon ein paar Tage her das wir üner ashwagandha geschrieben haben. Hast du das Pulver ausprobiert und eine Veränderung festfestellt oder bzw. das es dir hilft? Lg Lilavendel 

Beitrag melden
22.09.2021, 19:55 Uhr
Kommentar

Hallo Lilavendel,

ja, ich nehme das Pulver nun seit 1 Woche. Gleich nach 2 Tagen hatte ich das Gefühl von mehr innerer Ruhe und das Wochenende war richtig gut! Ich schöpfte Hoffnung. Gestern merkte ich im Laufe des Tages eine innere Unruhe, eine Art "Dauervibrieren", aber es ging. Und heute Früh, direkt nach dem Aufwachen, war es ziemlich heftig. Bevor ich die Augen richtig auf hatte spürte ich schon dass es in mir "hoch kriecht". :-( Ich bin zwar nicht in Panik verfallen (das kann ich sonst gut!), aber es hat so 2 Stunden gedauert bis ich diesen Zustand so einigermaßen hinter mir hatte. Nur so ganz ruhig bin ich den ganzen Tag nicht. Ob es ohne das Pulver schlimmer gewesen wäre kann ich jetzt nur vermuten, denn auch früher habe ich bei solchen "Anfällen" ab und an eine Gelassenheit gehabt, die dafür sorgte dass sich die aufsteigende Angst und Panik nicht völlig verselbständigte.

Auch heute half bewusstes Atmen, Beruhigungstee, Rescure Notfalltropfen, Neurexan und mir immer wieder vorsagen "Das ist nur mein Gefühl, es ist keine Krankheit, ich werde nicht sterben". Es ist SO mühsam.....und so weit weg von dem wie ich sonst bin (und immer war - hoch optimistisch und positiv).

Ich werde das Pulver trotzdem weiterhin 2x am Tag jeweils einen 1/2 Teelöffel einnehmen, ich denke, schaden wird es mir nicht und vielleicht braucht es seine Zeit. Ich bin mir nicht ganz sicher ob die Menge so ausreicht, aber so steht es zumindest bei den meisten Infos im web.

Heute Früh, als ich mit dieser Unruhe wach wurde, habe ich mir mit viel Tee zur Beruhigung die alten Beiträge hier im Forum zur "innere Unruhe und Vibrieren Unruhe Ängste | Forum Wechseljahre | Lifeline | Das Gesundheitsportal" durchgelesen und bin so dankbar an alle die hier schreiben, weil ich in so vielen Beiträgen genau das selbe gefunden habe und irgendwie tröstet es etwas.

Was mir dabei aufgefallen ist (dazu mache ich gleich noch ein eigenes Thema auf), es scheint tatsächlich bei vielen Frauen der Vollmond eine Rolle zu spielen. Und den haben wir gerade.

 

Wie geht es Dir liebe Lilavendel? Hat sich Dein Bauchweh etwas beruhigt?

Alles Liebe und schöne Grüße

Neenii

 

 

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat