Avatar

Vitamin D Mangel!

Kategorie: Ernährung-Fitness » Forum Ernährung, Diät und Abnehmen

11.03.2014 | 20:54 Uhr

Hallo,

ich bin weiblich, 38 Jahre (Körpergröße 172 cm, Gewicht 68 kg). Nachdem ich seid Monaten unter Knochenschmerzen (Lendenwirbelsäule und Leistenbereich) und Muskelkrämpfen, sowie seid letzter Woche unter Müdigkeit und Panikatacken leide, habe ich bei meiner Hausärztin ein großes Blutbild bestimmen lassen. Heraus kam ein Vitamin D-Mangel der laut ihr endlich die Ursache meiner Symptome sein soll.

Sie verschrieb mir Dekristol 20000 i.E. von diesen soll ich jetzt jede Woche eine nehmen. Meine Ärztin kommt mir aber bei diesem Thema total überfordert vor und jetzt bin ich verunsichert, ob das die richtige Dosierung ist!?

Muß ich dabei jetzt auch Magnesium um Calzium nehmen wie ich im Internet öfters gelesen habe? (meine Ärztin meinte Nein - da kein Mangel dort besteht).

Ich würde mich freuen, wenn sie mir zu meinen unten aufgeführten Werten einen Rat geben würden!

Ich habe ihnen außerdem den gemessenen Schilddrüsenwert beigeschrieben, da ich ein Unterfunktion habe und seid Jahren L-Thyroxin 75 nehme (fühle mich damit eigentlich gut eingestellt!)

Vielen Dank für Bemühungen! LG  

TSH basal 1.50 /Referenz 0.35 - 4.50

Vitamin D3 (25-OH) 7.5 /Referenz >20
Calcium 2.2 /Referenz 2.1 - 2.6
Magnesium 0.82 / Referenz 0.77 - 1.03

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
14.03.2014, 12:43 Uhr
Antwort

Hallo, 

Ich studiere Medizin an der Uni Frankfurt und konnte dir was empfehlen. 

Wenn wir uns treffen konnten wäre viel einfacher dir die Sachen zu erkläreN wenn nicht durch Handy geht es ja auch. Meiner Email Adresse ist: [email protected]

 

Lg

Community-Managerin
Beitrag melden
14.03.2014, 13:57 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo Nik0612,

vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Forum "Vitamine".

Vielleicht stellen Sie Ihre Frage auch noch einmal an unseren Eperten im Expertenrat "Hormontherapie".

Gerade zum Thema Vitamin D und Ihren Schilddrüsenwerten wird Ihnen unser Experte sicherlich einen Hinweis geben können. Auch ob Sie zusätzlich Magnesium und Calzium einnehmen sollten, wird Ihnen unser Experte beantworten können.

Sollten Sie Ihre Frage nochmals an unseren Experten richten wollen, dann folgen Sie bitte einfach diesem Link zu unserem Expertenrat:

http://www.hormontherapie-wechseljahre.de/expertenrat/

Es wäre gut, wenn Sie auch noch Ihren Vitamin D Wert angeben würden.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Viele Grüße

Victoria Martini

Lifeline - Community-Managerin

Avatar
Beitrag melden
14.03.2014, 17:36 Uhr
Antwort

Danke! Habe es eben dort reingestellt!

 

Beitrag melden
15.03.2014, 10:10 Uhr
Kommentar von Community-Managerin

Bitte sehr, ich habe es schon gesehen.:-)

Wenn Sie weitere Fragen zu Ihrer Schilddrüse haben, dann fragen Sie Herrn Prof.Dr.Bohnet gerne weiter. Er antwortet manchmal knapp, aber geht auf jede Frage ein.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Viele Grüße

Victoria Martini

Lifeline - Community-Managerin

Avatar
Beitrag melden
05.06.2015, 20:36 Uhr
Antwort

Zu diesem Thema hätte ich auch noch eine Frage, da bei mir ebenfalls ein Vitamin D Mangel festgestellt worden ist und die Symptome mit denen von Niko übereinstimmen: Wie niedrig muss den der Wert sein, dass man dagegen Medikamente verschrieben bekommt? Meine Ärztin meinte nämlich, dass ich nur ein bisschen mehr in die Sonne gehen muss und dann wird das schon.. aber ab wann wäre es denn nötig, dass ich auch Medikamente dagegen nehme?

Beitrag melden
08.06.2015, 11:50 Uhr
Kommentar von Community-Managerin

Guten Morgen Apfelstrudel,

da dieser Beitrag hier schon ein wenig älter ist, ist es möglich das sich kein Nutzer mehr dazu melden wird.

Ich wollte Sie daher auf unseren Expertenrat "Innere Medizin" aufmerksam machen, in welchem Sie gerne Ihre Frage bezüglich der Vitamin D Auswertung stellen können. Bestenfalls nennen Sie dort zusätzlich Ihr Egebnis und die Referenzwerte des Labors, damit sich unser Experten-Team ein Bild von Ihrer Situation machen kann.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Viele Grüße

Victoria Martini

Lifleine - Community-Managerin

Avatar
Beitrag melden
07.05.2017, 18:48 Uhr
Antwort

Ich habe für eine Schilddrüsenärztin gearbeitet und wir haben meistens Oleovit D3 verschrieben. Zwischen 15 und 30 Tropfen pro Woche. Ich nehm die selbst auch wegen Vitamin D Mangel und mir hilft es :) 

Avatar
Beitrag melden
15.09.2017, 08:47 Uhr
Antwort

Vitamin D Mangel ist wirklich ein großes Problem und kann noch viel mehr verursachen, wenn es nicht behandelt wird, ich hatte auch sehr viele Schwierigkeiten. Die meisten sind sich auch nicht bewusst, dass ein Vitamin D Defizit schlimmes anrichten kann. 30% haben einen schweren Mangel aber noch mehr ein Defizit was auch nicht gut ist. 
 z.B. wurde erforscht, dass die meisten Menschen mit einem Selbstmordversuch deutlich häufiger einen Vitamin D Defizit haben. Also denke ich, dass das Defizit auch sehr ernst genommen werden soll.

Avatar
Beitrag melden
02.08.2018, 15:06 Uhr
Antwort

Frau Mühle hat hier einen interessanten Punkt in Sachen Psyche angesprochen. Es gibt Hinweise darauf, dass ein Vitamin D Mangel zu Altersdepressionen führen kann (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28977344). Wenngleich ich gerne die Quelle zu den angeblichen 30% mit schwerem Mangel erfahren würde.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.