Avatar

wieviel gynokadin?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

13.06.2011 | 03:13 Uhr

hallo ihr lieben,
seit 4 tagen schmiere ich nun 1 hub gynokadin und abends 2 utrogestan kapseln oral.
genügt ein hub? im beipackzettel steht 2 hub.
was meint ihr? wie macht ihr das? nehmt ihr beide durchgehen ohne pause?
ich schwitze noch total feste .... und das schlafen ist noch so lala.
wäre froh über eure erfahrungen. hier wurde mir schon oft geholfen.

liebe grüße daja

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
13.06.2011, 03:20 Uhr
Antwort

Hallo Daja,

mir hat ein Arzt erklärt, dass man Gynokadin nach Bedarf verwenden kann- so wie du es momentan brauchst. Also ausprobieren- mal mehr- mal weniger- je nachdem wie du dich fühlst.
Utrogest durchgehend nehmen- dann am 24 Tag für ca. 5 Tage Pause.
Aber nur wenn du deine Regel noch hast.

Viele Ärzte empfehlen zuerst Östrogen- dann Progesteron- so wie es der Zyklus auch vormacht.
Aber wenn es nicht mehr so exakt abläuft, dann kann man das Schema so machen wie ich es oben beschrieben habe.

Hattest du keine Tage mehr - dann kannst du es durchgehend so machen.
Ich selber führe das auch so durch- und ich habe meine Frauenärztin gefragt ob das so in Ordnung geht- auch wenn ich manchmal noch meine Tage habe.
Sie hat es befürwortet- aber dann seien die Pausen wichtig.

LG
Lilli

Avatar
Beitrag melden
13.06.2011, 03:27 Uhr
Antwort

hallo lilly,
bis jetzt hatte ich immer mal wieder ein paar tage ganz leichte blutungen.
nun hatte ich ja zuvor femoston conti genommen. habe abgesetzt und 5 tage pause gemacht. da war am 3 tag mal ganz kurz ein bisschen schmieren dann war es vorbei.
meine fa meinte, ich hätte sicher keine eisprünge mehr.eierstöcke wären total klein, keine folikel mehr zu sehen.
meinst du dann muss ich trotzdem pausieren?
wie gesagt, ich schwitze noch wie blöde und die lust an der lust ist auch noch weg.

danke dir
liebe grüße daja

Avatar
Beitrag melden
13.06.2011, 04:11 Uhr
Antwort

Hallo Daja,

ich weiss es jetzt nicht mehr- hattest du noch reglmäßige Blutungen- oder meinst du damit die ganz leichten?
Wie war denn deine Schleimhaut aufgebaut- war da noch was zu sehen?
Wenn nicht, dann kannst du evtl. auch ohne Pausen die Hormone anwenden und dann einfach deine Schleimhaut kontrollieren lassen.
Ich denke , dein Östrogenwert ist wohl noch sehr im Keller- so schnell geht das auch nicht dass er sich erhöht.
Und mit den Gels wird es wohl noch länger dauern.

Probier es doch so aus- nimm das Gel + Utrogest- mache nach 25 Tagen eine Pause- dann fang wieder an.
Kommt nach 3 solchen Zyklen keine Blutung- dann kannst du es durchgehend machen.
Hast du die Femoston mit oder ohne Pause genommen?

LG
Lilli

Avatar
Beitrag melden
13.06.2011, 05:50 Uhr
Antwort

danke lilli,
so versuche ich das mal.
ich mache das ja mit meinem hausarzt, der hat es mir verschrieben.
meine fa war da nicht so für.
sie gab mir halt femoston conti mit dem tip, einfah so weiter zu machen... mal sehen was sie dann bei der vorsorge sagt..bin schon am überlegen wie ich ihr das dann erklären soll, ohne dass sie sauer wird.

ich merke jetzt aber jeden tag mehr das mir femoston conti nicht gut tat.
ich war nur noch müde und lustlos in jedem bereich.
ich bin nun viel besser drauf , feu mich wieder auf dinge, die mir bei femoston conti nur langweilig vorkamen.

ich setzte letztes jahr im november alles ab (auf rat meiner fa)
am anfang ging das sehr gut, bis aufs schlechte schlafen.
dann fingen wider alle beschwerden an. es war die hölle. bis ich selber merkte, dass meine gelenk und muskelschmerzen wohl vom östrogenentzug kamen.
ich habe dann viel bücher über hormone und ürogesteron gewälzt.
versuchte es dann mit der creme nach dr. lee,
das war wohl zu schwach, auch das östrogen hat mir wohl gefehlt.
meine tage hatte ich da ca 4monate nicht mehr. erst als ich dann zuerst mit la famme und dann mit femoston begann kamen wieder diese leichten schmierereien.
dann versuche ich es nun mit den 25 tagen 2 hübe gynokadin und 2 utrogest, ich hoffe es geht nun bergauf.

ich habe übrigens herausgefunden, dass man in spanien und italien utrogest in der 200 stärke ohne rezept bekommen soll.
bei uns gibt es ja nur die 100 er stärke.
dann müsste man ja nur eine kapsel einnehmen, oder ich frag mal den apotheker ob man die hier auch bekommt.

liebe grüße daja

Avatar
Beitrag melden
13.06.2011, 07:33 Uhr
Antwort

Hallo Daja,

es ist dein Körper- und wenn deine Ärztin bei der Vorsorge sauer wird- dann ist das ihr Problem. Leider haben die Ärzte oft nicht so viel Zeit sich ausführlicher mit den neuesten Erkenntnissen über Hormone zu befassen- sicherlich kennt sie dann auch nicht die neueste Studie über naturidentische Hormone.

Versuch ihr einfach freundlich aber bestimmt zu erklären, warum du diesen Weg gegangen bist. Es dauert eine Zeit bis du deine Dosis findest- du musst sozusagen etwas jonglieren.
In Frankreich ist diese Art der Hormontherapie seit vielen Jahren die gängstige Therapie.

LG
Lilli

Avatar
Beitrag melden
13.06.2011, 07:54 Uhr
Antwort

hallo lilli
ich hoffe auch auf den erfolg.
wenn ich fragen habe, dann melde ich mich wieder.

liebe grüße daja

Avatar
Beitrag melden
14.06.2011, 10:10 Uhr
Antwort

Hallo Lilly,
wenn ich das Gynokadin nach Bedarf nehme, kann sich da der Körper denn drauf einstellen?
Man merkt doch auch zu Beginn einer HET, dass es dauert, bis es einem besser geht und man eventuelle Speicher wieder aufgefüllt hat.
Kann man also ruhig mal einen Tag damit aussetzen?
In der ersten Hälfte des Zyklus ging es mir noch recht gut, aber dann. Am 22 Tag hatte ich ja nur noch einen E2 Wert von 27.

Ich weiss auch nicht recht weiter. Im Moment( 27. Zyklustag) warte ich auf meine Tage.
LG
Marly

Avatar
Beitrag melden
14.06.2011, 11:03 Uhr
Antwort

hallo marley
ich bin zwar nicht lilly aber einiges habe ich mir auch schon anerlernt.
machst du denn auch mit dem östrogen pause?
aus angst, dass es mir dann wieder schlechter geht, habe ich an meine ersten hormonpräparate gedacht. da fing man auch schon wieder nur mit östrogen an, bevor die blutung einsetzte.
ich fragte darauhin dr. dossler und er meinte das sei eine gute überlegung und ich solle in der pause 1 hub gel schmieren.

ich hoffe dass ich dir helfen konnte
liebe grüße daja

Avatar
Beitrag melden
14.06.2011, 11:35 Uhr
Antwort

Hallo daja,

du kannst doch genauso antworten wie ich. Ist doch völlig in Ordnung.

Ja- du hast völlig recht. Man kann es genau so machen- aber man muss es für sich ausprobieren- sonst weiss man nie was einem gut tut.
Das Absetzen des Progesterons soll ja eigentlich eine Blutung fördern- wenn keine kommt, dann hat sich wohl nicht genügend Schleimhaut gebildet. Vielleicht kommt sie dann später.
Mir ist es schon passiert, dass ich nach 14 Tagen - also unter der Hormoneinnahme- eine Blutung bekam. Dann habe ich aufgehört und sobald die Blutung am Abklingen war wieder begonnen.

Jede Frau reagiert anders auf die Hormone- ihr führt euch durch das Gel das selbe Östrogen zu, das der Körper jahrelang prodzuiert hat.
Nur dass es früher automatisch und vom Körper gesteuert wurde- jetzt müsst ihr das machen.

LG
Lilli

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.