Avatar

von Gynokadin auf Pflaster wechseln

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

31.07.2022 | 16:49 Uhr

... wer hat das schon versucht und bekommt man mit dem Pflaster mehr Stabilität und weniger diesen Peak nach der Anwendung?

Das wüsste ich sehr gerne, weil ich mir überlege das zu tun..

LG

marile

:)

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
01.08.2022, 19:15 Uhr
Antwort

Hallo marile.,

jetzt komme ich endlich mal dazu zu antworten:)

Ich nehme das Pflaster jetzt bereits 1 Jahr und ich bin total zufrieden. Die Umstellung war erst einmal ein wenig mühsam, denn das Pflaster gibt ja kontinuierlich den Wirkstoff ab. Heißt, am Anfang musste ich probieren, ob das 50ziger oder das 75ziger. Bin dann beim 50ziger geblieben, da ich ja mein Ö dem Zyklus anpasse. Ich habe somit immer einen konstanten Pegel und schmiere eben nach Bedarf noch Gyno nach.

LG Schlumpi

Beitrag melden
01.08.2022, 19:33 Uhr
Kommentar

Danke dir Schlump! 

Das liest sich doch gut. Ich nehme ja nur einen knappen Hub, damuastw ich doch mit 50 hinkommen Oder ist das noch zu viel? Ich sehe mich schon wieder mit Bammel das Pflaster anstarren. 

Hat sich denn dein Befinden mit dem Pflaster weiter stabilisiert?

LG

 

Beitrag melden
01.08.2022, 19:51 Uhr
Kommentar

ich denke, das dir vllt. das 37,5 (ca. 1 Hub) reichen würde bzw. müsstest du das ausprobieren. Man kann die Pflaster auch beschneiden. Heißt, wenn du dir die 50ziger bestellst, kannst du erst mal ausprobieren und ggf. immer noch ein Fitzel davon abschneiden. Ist immer schwierig zu sagen, welches Pflaster, denn die Abgabe des Wirkstoffes ist eben anders, als wenn du Gyno schmierst. 

Würde dir denn dein FA beides verschreiben? Also Gyno und Pflaster? Meiner macht es nicht. Ich bestelle mir die Pflaster halt online.

Ich hoffe, ich habe es nicht zu kompliziert erklärt.:)

 

Beitrag melden
01.08.2022, 20:09 Uhr
Kommentar

Danke, hast du super erklärt.

Ja, sie verschreibt mir das.

Cool, es gibt also 37,5 Pflaster. vielleicht kann ich auch mit 25 anfangen, wenn es kleine Packungen gibt. Von welchem Hersteller kommt das 37,5er denn? 

LG

Beitrag melden
01.08.2022, 20:28 Uhr
Kommentar

das 25ziger würde ich nicht nehmen, denn da brauchste auch nix kleben:) Die Estramon Pflaster (ohne Conti!!!!) sind von Hexal.

Beitrag melden
01.08.2022, 22:29 Uhr
Kommentar

Super, vielen Dank. Eine letzte Frage habe ich noch. So ein Hub Gynokadin enthält doch 75 dingens Estradiol. Wie entspricht das etwa 37,5 dingens Estradiol im Pflaster. Gibt es da so eine Art Umrechnung oder sind das mehr so Erfahrungswerte?

Sorry, das waren doch zwei Fragen :)))

 

LG

Beitrag melden
02.08.2022, 11:26 Uhr
Kommentar

Hallo marile., 

das sind glaube ich eher Erfahrungswerte. Habe mich aber tatsächlich noch nie damit beschäftigt, weil es bei mir gepasst hat. Vorher 2,5 Hub Gyno. Jetzt das 50ziger+ 1Hub Gyno.

LG

Avatar
Beitrag melden
02.08.2022, 15:09 Uhr
Antwort

Hallo marile!

Auch ich kann nur Positives über Pflaster berichten.Habe es knapp ein Jahr mit Gyno versucht u. bin dann im April diesen Jahres auf eigene Faust umgestiegen.War vorher bei 3-4 Hub u. wollte mit 37,5er anfangen,weil ich irgendwie Respekt hatte.Dank Schlumpis Rat bin ich mit dem 50er gestartet.Der Start war auch bei mir etwas holprig:Mir wurde bei den 1.Wechseln hinterher schwindelig u. mußte dann erstmal P nachlegen.Es wurde dann aber irgendwann mit jedem Wechsel besser,so daß ich nach 4 Wochen auf 75er hochgegangen bin u. auch die Hitzewallungen langsam weniger wurden.Im Moment bin so stabil,daß ich meine erste richtige 7tägige P-Pause (endet morgen früh) bis jetzt gut überstanden habe:GIRL 012:.Da bin ich mega stolz drauf!Ansonsten kann ich mich Schlumpi nur anschließen:Ausprobieren u. evtl. mit Gyno nachdosieren.Morgen muß ich wieder wechseln u. werde versuchen auf 87,5er hochzugehen,um auch endl. mal zyklisch zu dosieren u. die Hitzewallungen hoffentl. ganz verschwinden.

LG Sunflower51

Beitrag melden
03.08.2022, 10:43 Uhr
Kommentar

Danke Sunffower und Glückwunsch, dass du mit der Pause durchgehalten hast :) 

Das mit dem Schwindel beim Wechseln verstehe ich noch nicht. Das kann doch eigentlich nur sein, wenn die Dosierung schwankt, oder? Wie stark ist denn der Schwindel? Ich finde das immer ein bisschen beängstigend. 

Ich hatte vor der HET manchmal Attacken bis kurz vor der Ohnmacht. Das war übel.

Aber ansonsten liest sich das ja sehr positiv und macht Mut.

:)

Beitrag melden
03.08.2022, 11:19 Uhr
Kommentar

Eine Östrogendominanz bzw. Progesteronmangel kann auch Schwindel verursachen.Der Körper muß sich am Anfang auch erstmal an das Pflaster gewöhnen,da es ja ganz anders wirkt als das Gel.Die ersten Male mußte ich beim Wechseln auch P dazu nehmen,damit mir eben nicht schwindelig wurde.Irgendwann konnte ich dann auch einfach nur wechseln ohne P dazu zu nehmen.Die Attacken sind nicht doll,kann trotzdem arbeiten gehen.Heute Nacht beim Zubettgehen hatte ich auch wieder eine,habe dann mit P wieder angefangen u. weg war sie.Trotzdem beängstigend.

Beitrag melden
03.08.2022, 13:34 Uhr
Kommentar

Ah, danke dir. Dann wirkt das Pflaster anfangs wohl stärker.

Mit den Gel habe ich mit einem ganzen Hub Schwindel und  Benommenheit.  Das macht tatsächlich eine Einnahmespitze, deswegen verteile ich das. Aber vielleich nehme ich mal etwas mehr auf einmal und dann Progesteron dazu.

Mal sehen.

:)

Avatar
Beitrag melden
02.08.2022, 17:27 Uhr
Antwort

Hallo Schlumpi, 

du schreibst du bestellst das Pflaster online. Sind die Pflaster nicht rezeptpflichtig? Und eine Frage hätte ich noch: wird die Psyche davon stabiler? Merkt ihr Brustspannen, Aufgeschwemmtsein oder dergleichen ? Ich nehme seit Jahren ÖstradiolGel und Famenita, bin aber am Überlegen umzusteigen weil die Psyche immer noch teilweise Probleme macht. Habe aber Angst dass es mich aufschwemmt, nehme momentan nicht mal einen Hub Gel weil Brüste und Bauch teilweise wie aufgepumpt sind. Bräuchte aber bestimmt mehr. Meint ihr ich sollte es mit dem Pflaster versuchen?

Beitrag melden
03.08.2022, 20:15 Uhr
Kommentar

Hallo Heike50,

ja ich bestelle das Pflaster und auch 100 P Kapseln online. Hormone sind in Deutschland alle Rezeptpflichtig. Man muss dort einen Fragebogen ausfüllen, ob man bereits Hormone nimmt, welche und wer dir diese verschreibt. Dieser Fragebogen wird von einem Arzt geprüft und wenn alles ok ist, wird ein Rezept an eine Apotheke geschickt und diese sendet dann die Bestellung zu dir nach Hause. Auch wenn man Fragen zu den Hormonen und Dosierung hat, kann man den Arzt online kontaktieren. 

Das war erst einmal das Prozedere dazu. Bezahlung erfolgt auf Rechnung oder Sofort Überweisung. Ich bin echt zufrieden damit.

Heike, dieses Aufgeschwemmtsein kenne ich noch, als meine Hormone nicht im Gleichgewicht waren. Manchmal kam ich mir vor, als hätte ich nen Ball verschluckt. Habe mich da auch total unwohl gefühlt, einen Bauch von oben bis unten. Gut, ich habe auch etwas zugelegt, da meine Psyche wieder in Ordnung war und ich auch wieder normal gegessen habe. Wenn es mir nicht gut geht, dann kann ich auch nichts essen. Jetzt fangen die Kilos an zu purzeln, da mein Hormongleichgewicht wieder hergestellt ist.

Zum Brustspannen kann ich nur sagen, wenn es bei mir mal vorkommt, dann steuere ich mit P dagegen. Ist aber in den 2,5 Jahren Hormoneinnahme bis dato nur 1 oder 2 mal passiert. 

Du bist, glaube ich auch Postmeno? Ich frage mich manchmal, wie ihr mit nur einen Hub Ö klar kommt. Versteh mich bitte nicht falsch, aber ich benötige echt 2,5-3 Hub Ö und mind. 200 P, manchmal auch 300. Hatte jetzt mal mein Ö für 3 Wochen um knapp einen Hub reduziert. Die Quittung habe ich nach den 3 Wochen bekommen. Mir ging es gar nicht gut. Meine Gelenk/Muskelschmerzen, schlechter Schlaf, Ohrensausen, schwitzen und vorallem meine Stimmungsschwanken waren zurück. Ich war sowas von agressiv und schlecht gelaunt, so kenne ich mich gar nicht. 

Ich kann das Pflaster echt nur empfehlen. Aber wie gesagt, ich nehme eben nur das 50ziger und schmiere Morgens immer einen Hub dazu, manchmal auch noch nen halben am Nachmittag. Aber das muss "Frau" eben selber probieren:)

LG Schlumpi 

Avatar
Beitrag melden
03.08.2022, 20:29 Uhr
Antwort

Hallo Schlumpi, 

vielen Dank für deine Antwort. Ich war heute bei meiner Frauenärztin un hab ihr das Estramon Pflaster vorgeschlagen. Eins muss ihr echt zugutehalten, alles was ich vorschlage macht sie auch. Ich hatte zwar den Eindruck sie kannte das Pflaster nicht so und sie hat länger im Computer gelesen , aber sie war aufgeschlossen. Das finde ich echt so toll bei ihr. Allerdings hat sie mir erst mal die niedrigste Dosis aufgeschrieben, na ja, man kann jederzeit steigern sagte sie. Ach Schlumpi, ich würde auch so gern mehr Östrogen nehmen aber ich hab mittlerweile panische Angst vor diesem dicken Bauch und den dicken Brüsten. Sie hat mir jetzt mal die 200 er Famenita Verschrieben, mal schauen ob das was bringt. Bei mir geht das so schnell dass ich wieder in der Östrogendominanz bin, das ist schon phänomenal. Fühle mich damit sowas von unwohl, das hatte ich früher nie. Ich bin mir sicher dass ich mehr Östrogen brauche aber wie ich das machen soll ohne aus allen Nähten zu platzen ist mir echt ein Rätsel. 

Beitrag melden
03.08.2022, 20:42 Uhr
Kommentar

Hallo Heike,

welche Dosierung hast du denn jetzt bekommen? Ich hab es nicht mehr auf dem Schirm, wie und wieviel du derzeit von beiden nimmst. Hat deine Gyn. mal einen Hormonstatus gemacht?

Ist immer blöd hier zu schreiben und dir vllt. ein wenig unter die Arme zu greifen. In einem Gespräch finde ich das immer besser, weil man sich doch anders austauscht.:)

Du kannst, also nur wenn du magst, Victoria kontaktieren, zwecks Email Austausch bzw. Rufnummer. Und wenn nicht, schreiben wir halt so weiter:)

 

 

 

 

Beitrag melden
03.08.2022, 20:55 Uhr
Kommentar

Hallo Schlumpi, 

schreiben ist mir ehrlich gesagt lieber, da kann ich meine Gedanken besser ordnen, trotzdem danke für dein Angebot. 
Ich hatte eine 7%ige  EstradiolCreme die für mich angerührt wurde und eigentlich waren davon 2 Hub täglich vorgesehen, aber ich hab immer mehr reduziert weil ich immer mehr Probleme mit dem Aufschwemmen hatte, bin mittlerweile bei etwa zwei erbsengrossen Mengen angelangt. Ich weiß das ist nicht viel, deshalb hab ich noch zusätzlich mit Delima Zäpchen angefangen, das ist mit Granatapfelsamenöl und wirkt auch wie Östrogen, halt pflanzlich. Heute wurde bei der FÄ Blut abgenommen, aber ich erhoffe mir nicht viel, die letzten Jahre waren die Werte immer ähnlich, die Hormone sind nur noch minimal vorhanden. Auffüllen konnte ich noch nie im großen Stil, ich halte mich halt immer gerade so über Wasser. Abends hab ich immer eine 100 er Famenita genommen. 

Avatar
Beitrag melden
03.08.2022, 21:47 Uhr
Antwort

Vielleicht trau ich mal an einen ganzen Hub Gyno. Wie gesagt ich kann nur den Schwindel und das Benommensein nicht gebrauchen (bin viel am Fahrrad- und Autofahren). Vielleicht soll man deshalb das Gynokadin abends mit Progesteron zu sich nehmen. Bis vor kurzem habe ich das solo vag vercremt.

Ich habe auch im letzten Jahr 10 Kg zugenommen und diesen blöden Bauch bekommen, was untypisch ist. Mein Normalgewicht liegt bei 68 kg. Da scheint dann das Homongleichgewicht noch nicht zu stimmen, denn sonst gibt es bis auf bissie Homeoffice keinen Grund dafür.

Auf jeden Fall, bin ich froh, dass ich euch hier habe. Das hilft.

:)

Beitrag melden
04.08.2022, 19:23 Uhr
Kommentar

Hallo Marile.,

ich hoffe dann nur, das dich das Gyno Abends genommen nicht wach macht:) Versuch es doch einfach mit dem Pflaster. Ich denke, da kannst du nichts verkehrt machen.

LG

Avatar
Beitrag melden
04.08.2022, 10:20 Uhr
Antwort

Hallo ihr Lieben, 

habe heute mit dem Estramon Pflaster 25er angefangen, ich bin ganz überrascht, das ist ja mehr oder weniger unsichtbar, dachte es wäre so wie ein richtiges Pflaster, das ist ja schon mal positiv. Wie lange kleben eure Pflaster auf der Haut? Auf der Packung steht Donnerstag angefangen heißt Sonntag wechseln. Soll das Pflaster jetzt 3 oder 4 volle Tage kleben? Dachte meine Frauenärztin hätte was von 4 Tagen gesagt. 

Beitrag melden
04.08.2022, 19:18 Uhr
Kommentar

Hallo Heike50,

also meine Pflaster kleben super. Ziept sogar nach 4 Tagen. Gott sei Dank habe ich keine Haare am Popo:) Ich wechsle das Pflaster immer Morgens, also auch Do und So. Habe mir da auch nie Gedanken gemacht, ob Morgens oder Abends. Ja wenn du spürst das du doch mehr Ö brauchst, als nur das Pflaster, dann schmiere dir einfach noch nen halben Hub dazu.

Was mich ein wenig stutzig macht ist, dass du nur 100 P am Tage nimmst und das nur einmal. Verträgst du es nicht.

Ich weiß nur noch, das du mal geschrieben hast, dass dein Schlaf nicht so prickelnd ist und deine Psyche zu wünschen übrig lässt. Ich denke, dass es wirklich daran liegt, das deine Werte vermutlich immer noch im Keller rumtümpeln.

LG

Avatar
Beitrag melden
04.08.2022, 19:40 Uhr
Antwort

Hallo Schlumpi, 

wenn es so einfach wäre mit dem Auffüllen würde es die vielen Frauen nicht geben, die hier im Forum Rat und Hilfe suchen. Und wenn die Werte so rumdümpeln wie du es beschreibst, so hat das nunmal seinen Grund.Ich habe in fünf Jahren sehr, sehr viel probiert, wie ganz viele hier auch, nicht alles schlägt halt an oder wird vertragen. Außerdem können wir halt auch nicht erwarten wieder auf das Hormonniveau wie bei einer 30 jährigen zu kommen. Schön wäre es eine Dosierung zu finden die einem ein lebenswertes Leben zurückgibt. Ich finde es ein wenig respektlos wie du dich ausdrückst, sehr mitfühlend ist es jedenfalls nicht. 

Beitrag melden
04.08.2022, 19:59 Uhr
Kommentar

Hallo Heike50,

es war überhaupt nicht respektlos gemeint. Ich weiß selber, dass es hier viele Frauen gibt, für die es sehr schwierig ist, die Hormone höher zu dosieren. Sei es aus Angst oder auch aus anderen Gründen.

Und wenn ich schreibe, das die Werte im Keller rumdümpeln, ist das auch nicht böse gemeint, sondern nur eine Feststellung.

Ich habe dich gefragt, ob du das P nicht verträgst, weil du nur 100 nimmst. War für mich eine Verständnisfrage um zu eruieren, warum du so Schwierigkeiten hast mit beiden höher zu gehen. 

Und ganz ehrlich, wer erwartet, das wir wieder das Hormonniveau wie bei einer 30 jährigen haben sollen.... kein Mensch. Es geht einfach darum, eine Dosis zu finden, die die WJ erträglich machen. Die eine braucht eben höhere Werte und die andere kommt mit weniger klar.

Ich denke mal, wir belassen es einfach mit der Kommunikation, denn ich lasse mich nicht als respektlos hinstellen.

Wünsche dir echt alles Gute.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.