Avatar

ständiger Druck auf der Brust

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

19.06.2020 | 13:04 Uhr

Ich bin 48 Jahre, lt. Frauenärztin von den Wechseljahren weit entfernt, da ich meine Periode noch regelmäßig habe. Jedoch habe ich sämtliche "Wehwechen" was es so gibt und der Hausarzt ist der Meinung, dass dies sehr wohl was mit den Wechseljahren zu tun hat. Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich einige Tage bevor ich meine Periode bekommen wahnsinnigen Druck auf dem Oberbauch und auf der Brust habe. Alles wird plötzlich viel zu eng, so fühlt es sich zumindest an. Kennt das jemand auch? Es macht mir etwas Angst. Lt. Hausarzt sind das alles Begleiterscheinungen der WJ. Mein EKG im Januar war absolut ok.

Wenn jetzt noch zu dem Herzstolpern dieser Druck auf der Brust kommt, der meistens vorhanden ist, aber auch mal wieder weg ist, wenn ich abgelenkt bin, dann macht es mir schon etwas Sorge. Hat das noch jemand hier?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
19.06.2020, 16:57 Uhr
Antwort

Hallo 

Ich bin 47 Jahre alt und kenn es gut. Meine Blutung kommt auch noch regelmäßig und laut meiner ersten Frauenärztin war ich noch lang von den WJ entfernt. Über ein Jahr bin ich zu allen möglichen Ärzten gelaufen, war aber immer alles gut. Denn Druck im Oberbauch und der Brust habe ich auch immer wenn die Tage der Blutung bevorstehen. Wenn du dein Herz durchgecheckt hast würde ich auch den Magen untersuchen lassen. Wenn auch o.k. dann willkommen im Club.

Johanniskraut und Magnesium haben mir geholfen und Ablenkung.Sachen machen ,die dir gut tun.

 

 

Beitrag melden
19.06.2020, 17:12 Uhr
Kommentar

Danke für die Antwort. Ist beruhigend für mich. Ich habe auch einen Ärztemarathon hinter mir. Alles wurde auf die Psyche geschoben. Bis ich dann den Hausarzt gewechselt habe, der dann plötzlich etwas von Wechseljahren gesagt hat. Darauf wäre ich echt nie gekommen, habe das komplett ausgeblendet. ;-)

Fräuenärzte habe ich hier bei uns in der Gegend auch alle durch, aber alle sagten das Gleiche, dass es keine WJ sind, wenn man die Tage noch regelmäßig hat. :-(

 

Magenspiegelung hatte ich im Frühjahr 2019, da war alles ok.

Danke für den Tipp mit dem Magnesium, das nehme ich seit ein paar Tagen. Wie hochdosiert nimmst Du es? Lt. meinem Hausarzt kann ich mal mit einer sehr hohen Dosis von 600 mg einsteigen, bis sich das alles normalisiert hat und dann mit 300 mg pro Tag weitermachen. Mir erscheint das mit 600 mg doch sehr hoch??

Avatar
Beitrag melden
20.06.2020, 18:55 Uhr
Antwort

Hallo, 

aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein regelmässiger Zyklus absolut kein Indikator für "Nicht-Wechseljahre" ist...

Ich hatte ab ca. 38 Probleme. Erst massives PMS, dann übergangslos in die WJ. Zyklus immer top.

Zwischen und vor den Blutungen nimmt das Hormonchaos zu. Ich finde es befremdlich, dass manche Gyns so wenig empathisch sind und diese Beschwerden nicht ernst nehmen.

Viel Bewegung, Zeit für sich, Magnesium und gutes Vitamin B sollte ein wenig helfen.

LG

Claudia

Beitrag melden
21.06.2020, 09:41 Uhr
Kommentar

Dankeschön, ich nehm bereits Magnesium und Vitamin B 12. Das mit der Bewegung klappt nicht so, da ich mcih bei Schmerzen schwer dazu aufraffen kann. Aber es schreiben hier so viele, dass Bewegung hilft. Also werde ich meinen inneren Schweinehund überwinden. ;-)

 

Ich war tatsächlich bei vielen Frauenärzten, die alle der gleichen Meinung waren: regelmäßige Blutungen = keine Wechseljahre. Mir wurde mehrfach empfohlen eine Therapie zu machen, da die Beschwerden wohl alle von der Psyche herrühren. So schade, dass man nicht ernst genommen wird.

Als ich dann auf diese Seite gestossen bin, war ich echt erleichtert und beruhigt.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.