Avatar

progesteron-creme und lange blutungen

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

18.01.2006 | 09:49 Uhr

guten morgen, sorry, aber ich muss schon wieder von der prog.-creme anfangen!
ich nehme sie seit 17 tagen und fühle mich entspannter, schlafe besser.

vor 10 tagen kam meine periode, etwas stärker als sonst und ich habe bis jetzt ganz leichte schmierblutungen. das war zwar früher öfters bei mir der fall, aber seit ca. 3 jahren nicht mehr.
wer verwendet noch prog-creme und hat ähnliche erfahrungen?

liebe grüße sendet süsse, die froh ist, dass es in diesem teil des forums so schön ruhig und freundlich zugeht!!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
18.01.2006, 10:15 Uhr
Antwort

Hallo Süsse,

ich habe bisher keine Creme genommen, sondern 1 Kapsel Utrogest (natürl. Prgesteron) und hatte vermehrt Schmierblutungen. Seit einiger Zeit habe ich sie weggelassen und nehme Mönchspfeffer, da habe ich das Problem nicht mehr so extrem.
Vermutlich liegt das am Progesteron, Dr. Dossler hat vorgeschlagen 2 Kapseln Utrogest täglich zu nehmen, aber das war mir dann doch zu viel, habe ich nicht ausprobiert.
Vielleicht ist deine Dosierung zu niedrig.

LG
Daniela

Avatar
Beitrag melden
18.01.2006, 11:31 Uhr
Antwort

hi daniela - danke für deine schnell antwort.
ich glaube auch, dass es am progeseron liegt und frage mich, ob ich es nicht besser auf dauer absetzen sollte. immerhin bestätigt es die starke wirkung der creme, die auf yamsbasis wirkt und ein naturprodukt ist. ich trage ca. 1/2 halben teelöffel auf, wie auf der packung angegeben.
es erscheint mir jedoch sinnvoll, die angefangene creme erst mal aufzubrauchen - vielleicht muss sich der körper ja auch erst auf das progesteron einstellen.

liebe grüsse, süsse

Avatar
Beitrag melden
18.01.2006, 12:49 Uhr
Antwort

Hallo Süsse,
ich nehme auch seit ca. 5 Wochen Utrogest und hatte eine ziemlich heftige (und stückige)Blutung und seit 1 Wo etwa auch leichte Schmierblutungen, ich mache mir aber keinen Kopf darüber. Das Progesteron ist ja ach dazu da, das die Gebärmutterschleimhaut abgetragen wird. Im Beipackzettel steht glaube ich auch, das es Anfangs zu starken Blutungen kommen kann, (da durch Progesteronmangel die Schleimhaut so dick geworden ist??) Bei auftretenden Zwischenblutungen soll man die Dosis erhöhen, dann geht das wieder vorbei.
Mache ich aber nicht, es geht mir auf jeden Fall besser, kann wieder alles essen, schlafe besser.
Ich meine Du solltest nicht gleich die Flinte in´s Korn werfen.

liebe Grüße Gretchen

Avatar
Beitrag melden
18.01.2006, 13:00 Uhr
Antwort

hi gretchen,
aus der sicht habe ich es noch gar nicht gesehen. vielleicht ist es gut, dass die gebärmutterschleimhaut mal abgetragen wird. ich hatte in letzter zeit alle 5 wochen nur noch eine miniblutung, die in 3-4 tagen erledigt war.
das ist zwar bequem, aber obs auch gut für den körper ist??

da es mir sonst auch besser geht, werde ich in jedem fall die packung aufbrauchen und dann sehe ich mal, wie ich weiter verfahre...

ich hatte halt schon 2 x mit gebärmutterhalskrebs (ist zwar schon über 20 jare her - dennoch...)zu tun und bin daher immer gleich ziemlich nervös, wenn ich mal eine schmierblutung habe.

mit dem essen - nach wie vor bremst progesteron meinen appetit, und ich möchte eigentlich nicht dünner werden.
aber das kriege ich schon irgendwie geregelt!

danke für deine antwort, liebe grüsse, süsse

Avatar
Beitrag melden
18.01.2006, 13:02 Uhr
Antwort

Hallo Suesse,

du warst doch erst so begeistert davon, nun gib doch nicht gleich auf.

Bei mir ist der Zyklus recht stabil geworden und ich habe eben keine Schmierblutungen mehr, die ich vorher aber hatte...also das kann sich noch gut wieder geben bei dir denke ich.

Ausserdem muss die unter Progesteronmangel aufgebaute Schleimhaut auch mal gut abbluten.
Du machst ja schon eine Pause mit der Creme bis zum 12. Zyklustag ab Blutung oder?
Liebe Gruesse von
Elisabeth

Avatar
Beitrag melden
18.01.2006, 13:13 Uhr
Antwort

Hallo Margarete,

nimmst du jeden Tag eine Kapsel Utrogest, ganz ohne Pause?

LG
Daniela

Avatar
Beitrag melden
18.01.2006, 13:18 Uhr
Antwort

Hallo ihr,

ich frage mich, wenn ich natürliches Progesteron auftrage/einnehme, ob Creme oder Utrogest, wann merke ich, dass ich damit aufhören kann/muss und wie geht es mir irgendwann (in einigen Monaten/ Jahren) nach dem Absetzen von Progesteron, bzw. wann muss man Cimicifuga o. ä. zusätzlich einnehmen und wie lange muss ich diese Mittel schlucken, bis ans Lebensende?

Mich haben diese Gedanken verunsichert und ich habe Utrogest abgesetzt ..

LG
Daniela

Avatar
Beitrag melden
18.01.2006, 13:18 Uhr
Antwort

hi elisabeth,
da meine periode recht unregelmässig kommt, habe ich die creme erst mal durchgehend verwendet.
ich werde aber bei der nächsten periode - wie du es beschreibst - eine pause bis zum 12. tag ab blutungsbeginn einlegen.

sonst bekommt mir die creme sehr gut - nur diese schmierblutung hat mir einen schrecken eingejagt.

aber vielleicht zeigt sie auch nur, wie gut die creme wirkt und das ich tatsächlich unter progesteronmangel leide...
werde in jedem fall erst mal weitermachen!

danke und liebe grüsse, süsse

Avatar
Beitrag melden
18.01.2006, 13:48 Uhr
Antwort

Hallo,

ich möchte mich einmal vorstellen. Ich heiße Anita und bin 47 Jahre. Ich verwende die Progesteroncreme schon seit über einem Jahr und hatte auch anfangs eine starke Blutung. Der Körper muss sich ja erst einmal auf die zusätzliche Dosis von Progesteron einstellen. Wenn Du später einen regelmäßigen Zyklus haben solltest, dann brauchst Du die Creme auch nur ab dem 10. Zyklustag anwenden bis ungefähr 5 - 6 Tage vor Deiner Periode. Da bekommt man ein Gefühl für. Ich würde auch die Stellen am Körper immer wechseln, auf denen Du das Progesteron aufträgt.

Ich meine also, daß ich einige Tage die Innenseiten meiner Oberschenkel benutze, dann die Innenseite meiner Arme oder auch mal den Bauch. Die Beschaffenheit der Haut ist an manchen Stellen anders, d. h. mehr Hornhaut würde die Aufnahme des Progesteron behindern.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen.

Gruß Anita

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.