Avatar

heftig hoher Puls und Herzstolpern??

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

13.04.2005 | 11:30 Uhr

Hallo Ihr lieben ,
ich bin nunmal wieder in einer Situation..wo ich ein Feedback benötigen könnte und mich freuen würde, wenn die eine oder andere von Euch mir da ..Auskunft geben kann!

1) Ich habe jeden Morgen ..nach dem Aufwachen / Aufstehen einen Ruhepuls von ca. 105 - 120...mein Blutdruck beläuft sich normal ..um die 127/72 -79 rum..

Dieser hohe Puls ist derart unangenehm und bringt mich um so länger es anhält ganz schön in Ängste ...und ich bin dann nur am fühlen und in mich reinhorchen! Hinzu kommt, daß ich öfter ..so von hier auf jetzt ..Herzstolpern bekomme (am Tage oder auch abends) das ist ein Gefühl..als wenn mann aufstoßen muß oder bzw.. sich der Magen kullert ..es ist heftig ..und da gerate ich total in Angst und Panik!

War beim Kardiologen vor 3,5 Wochen ..hat Echo und Belastung gemacht ..und wieder mal gesagt ..alles OK...
mein Pulsrasen das käme vom vegetativen und wäre zuviel Adrenalinausschüttung.....?????????
Ich würde zuviel grübeln......
Kennt das eine so ähnlich von Euch ...
meine SD ..soll ja nun Ok sein nach der letzten Blutuntersuchung ....Wollte aber noch eine Szintigraphie machen lassen...

Ich krieg echt bald die Krise..mit den WJ...habe nun seit 3,5 Jahren = 5 verschiedene Hormone eingenommen bis hin zum Pflaster...und?? NICHTS ...nichts hat angeschlagen...
Habe nur AUAS ..die ganze Palette ...und das Endresultat ..
Mein Mann ist weg ...weil er meine ewigen ..Wehwehchen nicht mehr ertragen konnte ...

Jeden Tag ist was neues ...zur Zeit ..habe ich arge LWS-Beschwerden ..kann mich nicht bewegen und nur auf einem Ball sitzen....
Morgen Termin beim Ortho..lass mir da wieder Spritzen geben ...
Ich bin sooo verzweifelt ..momentan ...so ist es nicht ..Lebenswert..wirklich nicht ..
Ich bin doch erst 53 geworden .und schon so ein Wrack.....

Über eine Antwort würde ich mich riesig freuen!

Lieben Gruß Gitti

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 11:56 Uhr
Antwort

Hallo Gitti,

das Problem kenne ich auch, dieses sogenannte Herzstolpern, was in Wirklichkeit gar keines ist. Also keines das vom Herzen direkt ausgeht. Ich habe festgestellt, dass diese Merkwürdigkeit, die einem schon Angst machen kann, immer dann auftritt, wenn sich plötzlich viel Luft im Magen ansammelt. Diese schiebt das Zwerchfell nach oben und bringt das Herz in Bedrängnis.
Wenn ich dann aufstoßen kann, ist es wieder besser!! Wenn die Luft nicht weichen will drücke ich kurz und fest unter dem Brustbein in die Magengrube, das hilft auch!
Ich weiss das das eine fiese Sache ist und einem angst macht, weil man glaubt, das Herz bleibt stehen.
Ich habe das schon einige Jahre, mal mehr mal weniger.
Besonders aufällig ist es vor der Menstruation.
Und seit ich nur ganz selten noch kohlesäurhaltige Getränke trinke, nur stilles Wasser, ist es auch nicht mehr ganz so häufig!!

So, hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben. Einen schönen Tag wünscht
Clara

Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 12:12 Uhr
Antwort

Hallo Gitti,

bin darin zwar kein Experte, würde aber dir gerne auch Ablenkung auf allen Ebenen raten. Treibst du Sport??

Das bringt den Puls auch schön runter, nacher der Anstrengung versteht sich?


Schönen Morgen ohne Sorgen, denk an was Tolles und tues auch , wenn möglich??

Manu

Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 12:28 Uhr
Antwort

Hallo gitti, deine beschwerden kenne ich auch alle, schaumal unter psychovegetative Beschwerden im Netz. dort findest du viel hilfe für dich, mir hilft viel, schon zu wissen, das ich gesundheitlich ok. bin. also kann ich auch sport machen, wieder malen, sauna gehen, viel lesen. Wichtig ist eine psychotherapeutische Behandlung, z. B. Verhaltenstherapie, damit man ein Gerüst hat, an dem man sich entlanghangeln kann, um die Nase wieder über Wasser zu bekommen. Ich für meinen Teil habe auch gelernt, anderen Frauen zuzuhören, ihre Tipps und Tricks auszuprobieren. Manche helfen, manche nicht; aber gleich sagen, das hilft bei mir nicht, tue ich nicht mehr. erst mal zehn Punkte vorgeben, sage ich immer. Heute habe ich eine schöne Karte bekommen: Der Mensch ist die beste Medizin für den Menschen, chinesisches Sprichwort. Auch trage ich mich in letzter Zeit mit der Frage: Können meine Freunde und Verwandten auf mich so bauen, wie ich es von ihnen erwarte? Und dann kommt schon mal ein plötzlicher Kinobesuch, oder eine Kaffeeeinladung dabei raus; nur gejammert über ein ewiges Thema darf dabei nicht. Wohlgemerkt, Notfälle sind stets etwas anderes!! Aber ansonsten sind Unternehmungen mit lieben Menschen angesagt, ohne Hektik und Ja sagen ohne es eigentlich zu wollen.

WJ Beschwerden habe ich immer noch ohne Ende; aber immer nur daran denken auch keine Lust. Lieber mal yogaübungen gegen Ängste machen......

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar anregungen geben, und glaube mir, ich freue mich auf die Zeit Danach.

Grüße und gute Besserung wünscht Dir

Silke

Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 12:28 Uhr
Antwort

Hallo liebe Gitti,
das kenne ich auch, dieses sooo verzweifelt! Aber ich sehe diesen Lebensabschnitt mittlerweile als echte Herausforderung. Das Schwierige ist , dass es jede anders erwischt, unser Glück ist es, so ein Forum wie dieses zu haben, um Anregungen und Erfahrungen zu tauschen.
Zum Herzstolpern: das hat mich zeitweise auch sehr verstört, beim Kardiologen war alles o.B.. Meine Hausärztin hat mir irgendwann den Tipp gegeben, morgens und mittags statt Kaffee eine Tasse Brühe zu trinken, weil sie als eine mögliche Ursache für das Herzstolpern einen Salzmangel vermutete, ausgelöst durchs Schwitzen, das ich zusätzlich zu WJ-Hitzewellen auch noch beim Ausdauersport habe.
Die Brühe scheint zu helfen. Dazu nehme ich ein Magnesium-Kalium-Präparat aus dem Reformhaus.
Bei den LWS-Problemen hab ich auch lange (2 Jahre!) rumprobiert, bis ich meinen Weg gefunden habe: Muskelaufbau.
Das erfordert Durchhaltevermögen, weil jede größere Trainingsunterbrechung die Schmerzen zurückbringt (ist jedenfalls meine Erfahrung).
Unterstützend nehme ich - Tipp Aus dem Forum - Muschelextraktkapseln, und seit ein paar Tagen Maca.
Die HET (Novofem seit ca. 9 Mon.)hatte die WJ-Beschwerden ein wenig erträglicher gemacht, jedoch nicht alles behoben, ich kriege hin und wieder immer noch Schwindelanfälle, gegen die mir der Kardiologe ein Schwindeltraining gezeigt hat, was gut funktioniert. Sport hilft mir übrigens auch hervorragend gegen depresseive Verstimmungen.So, jetzt hab ich dich wohl genug zugetextet, wünsche dir alles Gute und liebe Grüße
Gabiz

Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 12:30 Uhr
Antwort

Hallo Gitti, Dein Beitrag erinnert mich an eine Zeit, in der ich zuuuuviel über mich nachgedacht habe. Habe nur noch in mich reingehört und jeden Herzschlag registriert. Vor lauter Nachdenken und Ängstlichkeit kam immer mehr dazu. Am besten Du kommst mal weg von diesen Gedanken über Dich. Lenke Dich ab mit Sport, wie schon eine Teilnehmerin geraten hat, evtl. in einer Gruppe oder zu zweit. Dann aber nicht wieder laufend über die Beschwerden reden und nachdenken. Denke einfach mal positiv. Wenn es mir nicht gut geht und täglich was neues dazukommt, dann habe ich es einfach mal locker genommen und gedacht, es kommt also gehts auch wieder. Meistens ging es nach einigen Tagen auch ohne Behandlung wieder. Mache doch mal Yoga. Aber was noch besser ist, suche Dir eine Tätigkeit, nicht Haushalt oder etwas wo Du wieder alleine bist. Sondern eine Arbeit die Dir Spaß macht und wo Du auch mit anderen zusammenkommst. Oder bist Du schon berufstätig? Ich glaube auch, daß Dein Problem u.U. mit dem Verlust Deines Mannes zusammenhängt. Das muß man erst mal verkraften. Aber es wird auch wieder besser, glaube ganz fest dran. Ich habe ähnliches hinter mir, allerdings war ich immer berufstätig, habe es manchmal kaum geschafft, aber es ging doch immer weiter. Heute kann ich sagen, gut daß es so ist. Ich bin gelassener geworden. Habe einen netten Partner und noch/wieder Spaß am Leben.
(War am Wochenende sogar zum Tanzen und was sage ich Dir, man hat auch in den WJ durchaus noch Chancen und Spaß).
Wenn Du nicht arbeitest, dann kannst Du ja täglich etwas Sport für dich machen. Walking ist toll, trau es dich einfach, täglich etwas länger und Du wirst sehen, es wird dir schon nach einer Woche besser gehen. Du mußt raus aus dem Gedankenkreis und etwas positives Tun und denken. Ich drücke Dir die Daumen. Kopf hoch. Lb. Gruß - Ime (52 1/2)

Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 12:57 Uhr
Antwort

Hallo Gitti,

Herzstolpern/Rhythmusstörungen begleiten mich schon sehr sehr lange Zeit. Früher habe ich ab und an ein EKG machen lassen, immer ohne Befund. Ich habe mittlerweile gelernt, damit zu leben und den Beschwerden nicht zu viel Raum zu geben. Das mit dem Gluckern im Bauch, Druck aufs Herz, Besserung durch Aufstoßen ist ein eigenes Beschwerdebild und nennt sich Roemheld-Syndrom. Die Beschwerden entstehen durch übermäßige Gasbildung im Dickdarm und auch im Magen. Das Herz wird nach oben gedrückt und wehrt sich. Dieses Syndrom muss man nicht behandeln, es klingt immer wieder von alleine ab. Aber es kann auch so stark sein, dass es einem Angina pectoris-Anfall gleicht (Luftnot/Schmerzen) und die Betroffenen im Krankenhaus landen, von wo aus sie nach einer Untersuchung ergebnislos wieder nach Hause geschickt werden.

Liebe Gitti, bitte versuche die Sache nicht überzubewerten, VERTRAUE DEINEM KÖRPER UND DEINEM HERZEN.

Gerade in den WJ rast das Herz gerne mal, du siehst ja, wieviele Beiträge es in der Vergangenheit zu diesem Thema schon gegeben hat. Ich denke, du kennst bestimmt auch den Trick mit dem eiskalten Wasser oder eben die Einnahme von Magnesium bei Herzsensationen.
Jemand empfahl auch das Trinken von Misteltee.

Nur nicht verzweifeln...! Überlege dir vielleicht mal, was du schon immer gerne hättest machen wollen und mach dich daran, es umzusetzen. Das ist der Vorteil am Alleine Leben, man kann tun und lassen was man will....

Liebe Grüße
Uschi


P.S. Welche Mittel nimmst du zur Zeit gegen deine WJ, nachdem Hormone nicht geholfen haben???

Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 14:23 Uhr
Antwort

Liebe Gitti,
Es ist so gut von anderen zu hören, dass sie ähnliche Probleme haben. Bin 55 und habe genau die gleichen Herz-bzw. Pulsprobleme. Ich habe kein Rezept. Auf meinen Nachttisch stelle ich ein Glas mit Baldrian, sobald ich erwache fängt der Zauber an.
Irgendwann gehts vorbei. Mir hilft auch Hopfen. Leg dir alles zurecht, damit du vor dem Aufstehen was nehmen kannst. Nehm auch keine hormone.

Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 14:45 Uhr
Antwort

hallo gitti,

ich hoffe, ich darf dir ein paar fragen stellen.

has du diesen erhöhten ruhepuls schon immer oder hat es irgendwann begonnen und wenn ja zu welchem anlass.

hast du morgens auch vermehrte lws-schmerzen?

hast du schon mal eine knochendichtemessung durchführen lassen?

welche medikamente/präparate nimmst du derzeit?

ggf. solltest du mal einen ostheopaten aufsuchen, ich selbst habe u.a. ziemliche probleme im bereich der nackenwirbel gehabt und kein orthopäde hat das in den griff bekommen. die ostheopatie hat mir da sehr geholfen.

liebe grüße

wuschel-heidi

Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 19:42 Uhr
Antwort

Liebe Wuschel-Heidi,
danke für Dein Interesse,
ja ..**hhmmm** wann hat das angefangen also vor 3,5 Jahren von hier auf sofort ..ich bemerkte, daß ich nicht mehr liegen konnte da ich diese innere Unruhe verspürte..d.h.: diesen Puls der immer schneller wurde ..Ergo= setzte ich mich und schlief so ..ging ne Zeit und die Symptomatik schleppte sich weiter voran....
Ja und irgendwann kam eins nach dem anderen ..die ganze große Palette ..
Ich wurde schon unter Herzneurose Patientin geführt...denn ich hatte Notärzte **On Mass** hier und war bei Kardiologen und noch Hauärzte (2 gleich) damit ja abgesichert war..
Dies hat sich nun gelegt und ich bin ..seltener bei den Ärzten ..jedoch die Symptomatik ist noch da!!

Ja ich muß sagen, das mit der LWS ...hhmmm ne eigentlich nicht ..extrem...also nicht mit Puls in Verbindung zu bringen ???

Was ich sehr stark habe ist die BWS --mit ausstrahlen in den Brustbereich ...wo ich schon Ängste und Panik bekomme!

Ich nehme keinerlei Medis ...keine Hormone NIX.

Ich nehme eine 1/4 = 25 mmg Metrohexal Blutdruck mehr nicht

Dann hi + da Magnesium ....und abends regelmäßig Beruhigungstee

Danke nochmal und wunderschönen Tag Dir
Gruß Gitti

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat