Avatar

für alle interessant

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

15.01.2005 | 10:13 Uhr

Habe gerade das Buch von meinem Heilpraktiker in der Hand und interessantes gelesen.

Depressionen sind häufig gynäkologische Ursachen. Bei konsequenter Entgiftung der Geschlechtsorgane lassen die Unzufriedenheit, die Minderwertigkeitsgefühle und die Niedergeschlagenhei deutlich nach.

Regenaplex Nr. 27c/I findet in der Indikationsliste von Regenaplex Anwendung bei:

- Depressionen
- Eintritt ins Klimakterium
- Angstzuständen
- Schwermut.

Dieses wunderbare Heilmittel lindert die vielfältigen Symptome der Depressionen in sehr kurzer Zeit. Durch den Inhaltsstoff Iris wird auch der oft begleitende, lästige Kopfdruck beseitigt, der besonders in Ruhephasen und am We. auftritt. Ein ideales Ergänzungsmittel ist das Regenaplex Nr. 95, insbesondere bei Schlafstörungen, Nervosität, Schwindel und Kopfverfüllung. Regenaplex Nr. 27c/I bewährt sich auch bei Schwellung der Brustdrüsen während der Menses, wenn es mit dem Regenaplex Nr. 6 kombiniert wird.... Es stehen noch sehr viele wissenswerte Sachen darin, sehr zu empfehlen. Habe mit Regenaplex selbst eine Entgiftung gemacht. Leider bezahlt das keine Krankenkasse - wie üblich - alles was hilft und wirklich gut ist und vor allem ohne Nebenwirkungen.

Übrigens, starke Hitzewallungen und Nachtschweiß bedeuten nicht immer das man sich im Klimakterium befindet. Oft sind Nierenleiden und eine Blut-Lymphbelastung (z.B. durch Medikamente, PILLE) die eigentliche Ursache.

Das Buch heißt Innere Ursachen von Krankheiten von Mario Campaner, ISBN 3-00-0098437

Lieben Gruß Paula

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
16.01.2005, 08:09 Uhr
Antwort

Hallo Paula, das hört sich ja sehr interessant an, was Du da gescrieben hast. Wie lange hat die Entgiftung gedauert und wie sieht das Einnahmeschema aus? Ich bin verwundert, daß man ein Medikament einnimmt und es genau weiß, daß es an den Geschlechtsorganen entgiften muß.

Ansonsten bin ich immer wieder begeistert, was man hier im Forum erfährt. Ich werde das auf jeden Fall mal mit meinem Heilpraktiker besprechen, glaube jedoch nicht, daß er das kennt.

Noch einen schönen Sonntag.

Gruß Verena

Avatar
Beitrag melden
16.01.2005, 10:54 Uhr
Antwort

Hallo Paula,
dein Beitrag ist wirklich interessant.
Über bestimmte Bücher kann man oft mehr
erfahren als vom Fr.Arzt selbst.
Entgiftung der Geschlechtsorg. ist mir
nicht bekannt, daß Hitzew. nicht immer
mit den Wj. zu tun haben, habe ich auch
schon gelesen.
Regenaplex sind dies Tropfen?
Nur über einen Heilp. zu bekommen od.
auch privat vom Fr.Arzt?
Einen schönen Sonntag wünscht
CONNY 1

Avatar
Beitrag melden
16.01.2005, 13:23 Uhr
Antwort

Hallo Conny 1,
ja genau, die Regenaplexe sind Tropfen. Diese Tropfen kann man sich einfach so kaufen, da die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Es gibt einige Krankenkassen, die Heilpraktiker in ihrer sogenannten Liste aufgenommen haben, wo eventuell die Kosten der verschriebenen Medikamente übernommen werden können. Das kannst du bei deiner Kasse erfragen. Leider wird der Fr.Arzt, der diese Therapie nicht kennt, dir kaum dazu raten.
In erster Linie ist es aber ratsam sich einen geeigneten Heilpraktiker zu suchen, der damit praktiziert. Es gibt viele Zusammenstellungen von Regenaplexen und vorher wird der HP mit Sicherheit zu einer Sitzung raten, um genaue Informationen zur Vorgeschichte, wie nicht ausgeheilte Krankheiten und über deine momentanen Beschwerden zu bekommen.
Ich bin von meinem Heilpraktiker sehr begeistert, der mir, obwohl wir uns nie vorher gesehen haben, aus den Augen lesen konnte, welche Krankheiten ich hatte und vor allem was mich sehr verwunderte, auf den Kopf drauf zu sagte, welche Operationen ich hatte, das ich Medikamente nahm, die mir komplett schadeten als zu heilen. Er war der Erste, der mir Mut machte, von den Betablockern los zu kommen, obwohl viele, viele Ärzte, die ich vorher konsultierte mir sagten, dass ich die Tabletten mein Leben lang nehmen müsste. Dabei ging es mir so schlecht damit. Ich bin so froh, nehme seid 2 Jahren keine Medikamente mehr. Nur gelegentlich rufe ich meinen Heilpraktiker an und bitte ihn um Rat. Bisher hat es wunderbar geholfen. Wenn du Interesse hast, geb ich dir gern die Adresse, Tel.-Nr.

Lieben Gruss Paula

Avatar
Beitrag melden
16.01.2005, 13:28 Uhr
Antwort

Hallo Verena,

die Entgiftung hat ca. 2 Monate gedauert. Die zusammengestellten Tropfen habe ich morgens und abends genommen. Die Therapie wird für jeden anders zusammengestellt, dafür muss der HP natürlich auch einiges zur Vorgeschichte wissen. Es arbeiten nicht alle HP mit Regenaplexen, jeder auf seine Weise. Aber wenn du Interesse hast, geb ich dir gern eine Adresse, Tel.-Nr. Mein HP hat eine kostenlose Hotline eingerichtet nur für Ratsuchende.

Lieben Gruss Paula

Avatar
Beitrag melden
16.01.2005, 16:31 Uhr
Antwort

Hallo Paula,
danke für deine Antwort.
Habe seit Jahren keinen HP. Ich hatte
mal einen der auch Augendiagostik machte, er ist aber in Pension.
Es wäre sehr nett wenn du mir die Tel.
Nr. bzw. Adr. hättest. Ich weiß ja nicht aus welcher Ecke du kommst.
Mich interessiert es als Vorbeugung
alles zu wissen. Denn ich war auch schon beim Internisten (Sommer 04)u.
ging dann mit einem Betablocker-Rezept
nach Hause. Inzwischen weiß ich, es war
unnötig u. nicht angebracht!
Du kannst wirklich froh sein den HP ge-
funden zu haben!
Liebe Grüße von Conny

Avatar
Beitrag melden
16.01.2005, 20:41 Uhr
Antwort

Hallo Paula,
das ist sehr interessant. Auch Dr. Clark ( weltbekanntes Buch Heilg. ist mögl.!, orig. Die Cure of Health) geht von Belastungen der Organe aus, die sie mittels Kräutern und Zapper reinigt. , da auch sie Wj-Beschwerden nicht anerkennt.

Was kostet denn die Entgiftung und wer sollte das lieber nicht tun?
Wie lange dauert das?
Ups. sehe gerade, dass schon ähnl. gefragt wurde.

Liebe Grüße
anne

Avatar
Beitrag melden
17.01.2005, 08:47 Uhr
Antwort

Hallo Anne,
diese Entgiftung kann jeder machen.

Eine Fl. Regenaplex kostet ca. 9 € (wenns nicht wie alle anderen Medikamente auch teurer geworden ist). Ich habe monatlich 56 € investiert. Die Therapie und Dauer ist natürlich auch von jedem einzelnen abhängig. Bei mir hats ca. 2 Monate gedauert und weitere 3-4 Monate, um gänzlich mit den Tropfen aufzuhören.
Schau mal im Internet unter www.mariocampana.de

Viel Glück und liebe Grüsse

Paula

Avatar
Beitrag melden
17.01.2005, 08:56 Uhr
Antwort

Hallo Conny,
hab Anne schon Einzelheiten geschrieben. Der HP ist aus Lensahn (Nähe Lübeck). Ich selbst komme aus dem Raum Berlin. Der Weg dorthin hat sich gelohnt. Auf der Web-Seite www.mariocampana.de wirst du die Tel.-Nr. und Adresse vom HP finden. Er hat Dienstags eine Hotline von 13-14 und von 19-20 Uhr geschalten. Da kann man seine Probleme schildern und er wird dir auch Rat geben, er weiß bestimmt auch wo es einen HP in deiner Nähe gibt, dem du vertrauen kannst.

Auch dir viel Glück und liebe Grüsse

Paula

Avatar
Beitrag melden
17.01.2005, 12:33 Uhr
Antwort

Hallo Paula,
danke für die Adr., bzw. Web-Seite.
Ich komme aus Süddeutschl., werde aber in meiner Ecke nach einem HP schauen,
der die Entg. kennt bzw. Regenaplex.
Schöne Grüße nach BERLIN von Conny

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.