Avatar

Ziehen in den Brüsten

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

15.11.2022 | 19:49 Uhr

Hallo ihr lieben, ich habe seit 5 Wochen ein Ziehen in den Brüsten, wie in meinen beiden Schwangerschaften. Ich hatte schon die Befürchtung, schwanger zu sein (biologische eigentlich nicht möglich, da ich meine letzte Blutung vor 4 Jahren hatte), 4 Schwangerschaftstests waren negativ und der Ultraschall beim Gyn war auch in Ordnung (trotzdem bleibt immer noch ein wenig Angst, doch schwanger zu sein...). Ich habe eine zeitlang Remifimin genommen, ansonsten keine Hormone. Ich habe schon länger nur wenig WJ-Beschwerden (etwas Hitze, Durchschlafprobleme, depressive Verstimmungen). Jetzt eben diese unangenehme Ziehen in den Brüsten. Hat jemand von euch ähnliche Probleme?

Liebste Grüße, Libre 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
17.11.2022, 09:45 Uhr
Antwort

hallo Libre,

das hatte ich auch ganz sehr, er fühlt sich an wie in der schwangerschaft der Milch einschuss. mir hat das ausstreichen der brust geholfen, so war sie nicht mehr so verhärtet und wurde wieder weich und angenehm. leider hab ich nach einger zeit auch bemerkt das meine brust ordentlich auch wieder an volumen zugenommen hat. die einen freuen sich sicher aber von 85B auf 95D fand ich persönlich zuviel des guten. zu dieser zeit fand ich auch das BH tragen sehr unangenehm, als wenn er auf der haut scheuert oder zu eng / klein wäre.

LG Elke

Avatar
Beitrag melden
17.11.2022, 16:10 Uhr
Antwort

Hallo Libre, ich hatte das jetzt auch eine längere Zeit, weil mein Östrogen zu hoch dosiert war. Brustspannen geht meist mit einer Östrogendominanz oder einem insgesamt zu hohen Spiegel einher. Viele Grüße 

Beitrag melden
17.11.2022, 19:41 Uhr
Kommentar

Hallo Glücksstern, danke für deine Antwort. Ich nehme gar keine Hormone, habe, wie gesagt, sehr 4 Jahre keine Blutung mehr gehabt. Meine Gynäkologin hat mir heute am Telefon geraten, die Bürste mit Diclofenac Gel einzuteilen..

.

Beitrag melden
18.11.2022, 05:33 Uhr
Kommentar

Hallo Libre, auch ohne einer Zuführung von Hormonen, gibt es eine Östrogendominanz.  Dein Körper ist ja nicht komplett ohne Östrogen,  auch wenn keine Blutung mehr da ist.  In den Wechseljahren sinkt zuerst das Progesteron,  so dass alle Frauen in eine Östrogendominanz kommen.  Du könntest Dir versuchsweise Progestogel für die Brüste verschreiben lassen. Vielleicht ist es nur eine Phase mit den Schmerzen.  Viele Grüße 

Beitrag melden
20.11.2022, 12:38 Uhr
Kommentar

Hallo Glückstern,

Danke für den Tipp mit dem Progestron Gel.

Ich hätte mir gewünscht, dass meine Gynäkologin mir den Tipp gibt. Ich hatte das vor Jahren mal genommen. Jetzt war ich lange Zeit ohne Beschwerden und jetzt habe ich  bereits seit 5 Wochen dieses Ziehen. Blöd ist, dass die Angst vor einer Schwangerschaft nicht verschwindet...Nach 4 Jahren ohne Blutung ist das ja eigentlich nicht mehr möglich. 

Avatar
Beitrag melden
18.11.2022, 06:04 Uhr
Antwort

guten morgen,

ich erinnere mich das ich Progesteron bzw progesta care hat das geheißen geschmiert habe. das was glückstern schreibt kommt hin denn es hat mir damals für ca 3-4 monate auch geholfen.

LG

Avatar
Beitrag melden
18.11.2022, 06:09 Uhr
Antwort

Buy Life-Flo - Progesta-Care Plus Natural Progesterone Body Cream Unscented - 4 oz. Products online at LuckyVitamin.com

dies hier, hab ich damals von Nina die hier im forum unterwegs war zugeschickt bekommen.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.