Avatar

Wieder mehr Herzstolpern, sind es die Hormone?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

22.11.2022 | 16:09 Uhr

Hallo zusammen

Ich bin 45 und habe seit 21/2 Jahren verschiedene Beschwerden wie Herzrasen, Herzstolpern, Verspannungen, innere Unruhe, vermehrte Ängste, Panik, Bluthochdruck (besteht bereits länger, ist aber mit Medis eingestellt).

Ich kann eigentlich gut mit den Symptomen umgehen, nur das Herzstolpern versetzt mich immer wieder in Angst. Ich gehe täglich zügig spazieren oder walken um meinen Kreislauf in Schwung zu halten.

Kardiologisch wurde ich untersucht mit 48/h EKG, Ultraschall, Belastungs EKG. Es ist alles i.O. Wie das so ist, wurde in den 48 Stunden genau 1 Extrasystole aufgezeichnet. 

Es folgte eine Zeit in der es mir besser ging aber nun fängt es wieder vermehrt an zu rumpeln. Einmal war es diesen Monat ganz extrem kurz vor dem ES, aktuell stehe ich an Zyklustag 19 (von ca. 23) und heute ist es wieder sehr schlimm. Es holpert oder flattert. Kurz vorher bemerke ich einen Druck im Kopf und Hals, dann rumpelt es und dann ist auch der Druck weg. Blutdruck ist aber dann normal. Dies dauert höchstens immer 2-3 Sekunden, versetzt mich aber in Angst und Schrecken. Es fällt mir schwer zu glauben, dass das alles wirklich hormonabhängig ist auch wenn alles andere ausgeschlossen wirde. Schilddrüse war auch ok. Meistens tritt es in Ruhe auf oder bein normalen Tätigleiten im Haushalt, höchst selten beim spazieren oder walken.

Kennt das jemand oder gibt es jemanden dem es gleich ergeht? Sind das Phasen die dann wieder weg gehen, je mach Hormone?

Steffi29

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
22.11.2022, 16:26 Uhr
Antwort

Hallo, ja kommt von den Hormonen... mit Herz hat es bei mir 2015 angefangen, dachte damals bin schwer herzkrank! Lies auch meine Antwort zum Post unter dir... alles Gute und liebe Grüße!

Prisca

Avatar
Beitrag melden
22.11.2022, 16:36 Uhr
Antwort

Liebe Prisca

Vielen Dank für deine Antwort. 

Ohje, dir geht es ja ähnlich wie mir. Müdigkeit und Erschöpfung kommen bei mir auch noch hinzu, ebenfalls schwache Muskeln vor allem in den Oberschenkel. Die sind teilweise echt kraftlos.

Kaum vorstellbar dass das,alles hormonell gesteuert ist. Es kann einen wirklich belasten.

 

Lg Steffi29

Avatar
Beitrag melden
22.11.2022, 17:52 Uhr
Antwort

Hallo liebe Steffi,

ich habe die gleichen Probleme, kenn das auch alles. Ich bin 57 Jahre und wahrscheinlich noch in den Wechseljahren. Derzeit bin ich wegen der Stolperei krankgeschrieben. Hab alles durch, Notaufnahme (vor 3 Wochen(, EKG, Blutdruck, Angst, etc.

Es wurde nie etwas gefunden. Aber ich weiß, das Herzstolpern macht  sehr viel Angst. Wenn mein Herz stolpert, muss ich meistens Husten, das ist doch irre, oder? Ich kann dir Tromcardin® complex empfehlen, die sind pflanzlich und sehr viel Frauen helfen die Tabletten, zwei am Morgen und zwei am Abend, sind allerdings nicht ganz günstig. Aber was macht man nicht alles, dass die Stolperei aufhört. Vielleicht helfen die bei dir. Ein Versuch ist es wert.

Ich weiß, man kann sich sehr schwer ablenken, weil es ja nun mal da ist. Ich versuche viel raus zu gehen. Ein großes Stuck Gelassenheit ist auch günstig, klappt aber nicht immer. Ansonsten soll Entspannung sehr gut helfen. Das fällt mir aber auch schwer.

Also, du bist nicht allein mit deinen Beschwerden. Immer positiv denken, dir passiert nichts.

L. G. Ufi

Beitrag melden
23.11.2022, 10:01 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für den Tip. Dass viele hier Tromcardin Complex nehmen wusund sehr gute Erfahrungen machen habe ich schon oft gelesen. Werde es auch mal ausprobieren.

Lg 

Beitrag melden
25.11.2022, 11:16 Uhr
Kommentar

So, ich komme gerade zurück von der Apotheke. Die Apothekerin hat mich mit grossen Augen angeschaut als ich Tromcardin bestellte. Hat dann im Computer nachgeschaut und mir mitgeteilt  dass es Tromcardin in der Schweiz nicht gebe. Naja, der Vorsatz war da... ausserdem müsse man vorsichtig sein mit solchen Sachen da eine Kaliumüberdosierung nicht ungefährlich sei. Da ich noch die Blutdruckmittel habe sowieso. Nunja, einen Versuch war es wert... danke trotzdem für den Tip.

Beitrag melden
25.11.2022, 11:20 Uhr
Kommentar

Hallo,

meine Hausärztin ist Internistin und sie findet das Mediakment sehr gut, also auf keinen Fall schädlich. Da ist viel Magnesium drin.

Bei Amazon kann man es auch bestellen:THUMBS UP:

L. G.

Beitrag melden
25.11.2022, 13:40 Uhr
Kommentar

Ja, habe ich gelesen. Ich hatte mal eine so zu sagen Überdosis von Magnesium. Ich sag dir,..... ich habe es nicht gewusst das wenn man zu viel nimmt über länger Zeit, kann das in "Wahrsten sinne des Wortes" in die Hosen gehen. Deswegen,... muss ich uff passe!!!

Haaaahaaaa,:-[

Lg, Belinda

Avatar
Beitrag melden
22.11.2022, 23:23 Uhr
Antwort

Hallo,

ich bin neu hier und möchte auch was dazu sagen. Ich bin 62 und bin schon lange aus den Wechseljahren raus. Ich hatte damals mal Hitzewallungen, oder war schlecht gelaunt und bin sehr sensible geworden. Aber seit Letzen Jahr fing was ganz anderes an mit mir zu passieren. Ich hatte beim Auto fahren so ein Schwindel gehabt, es war als wenn ich gleich in ohnmächtig falle und das beim Auto fahren. Blutdruck war manchmal über 200 und dann kam noch die Panik Attacken dazu. Kann gar nicht sagen wie oft ich den Krankenwagen gerufen habe!!  War klar, mir ging so der Stift. Ich dachte ich Sterbe. Termin gemacht beim Kardiologe, Herz untersucht, mit Katheter und hast du nicht gesehen. Es hieß, Bluthochdruck, ansonsten alles ok mit mein Herz. Also haben sie mir Blutdruck Medikamente verschrieben. Mein Blutdruck ging runter aber manchmal auch nicht. Ich hatte das Gefühl ich war in Watte eingepackt, Schwindel ohne ende. Mir ging es noch schlechter. Panik Attacken von feinsten. Das ging einige Monate so. Eines Tages stand ich auf mein Balkon und habe meine Blumen gegossen, auf einmal konnte Ich nicht richtig sehen . Also hat mein man den Krankenwagen gerufen. Die fragten mich ob ich geimpft sei. Ich beantworte ja, also es könnte ein Thrombose sein von der Impfung oder Schlaganfall, ja toll. Also ab ins Krankenhaus für 3 Tage. Von Kopf MRT gemacht bekommen, herz wieder untersucht, nichts gefunden. Mir ging es weiter hin nicht gut und kurz danach alle Medikamente abgesetzt, dann ging es besser. Mein Arzt meinte ich hätte somatoform Syndrom (psychosomatisch). Gut endlich hatte ich ein Namen. Also ab zu Psycho Therapie. Hat mir, klar geholfen irgend wie besser mit mein Situation um zu gehen. (bin immer noch in Behandlung). Jetzt ist es schon der Zweite Jahr und die letzte Zeit habe ich herz flimmern, Blutdruck ist ganz gut manchmal sogar unter 120 und trotzdem herz flimmern mmmm? :TIRED:Manchmal auch höher. Vor 1-2 Monate hatte ich so ein Schwindel, das ich nicht mal gerade aus laufen konnte. Jetzt habe fast jeden Tag herz Flimmer/ Stolper wie man es nennen möchte. Es macht mich wahnsinnig. Bin kein Mensch mehr. Heute war es wieder mal schlimmer!  Mein frage ist, wenn man Hormonen nimmt,  wird es evtl. besser? Hat jemand Erfahrung damit? Ich habe ein Frauenarzt Termin am Donnerstag. Mal sehen was sie sagt. Sorry, mein Deutsch ist nicht so gut.

Lg, Belinda :HELP:

Beitrag melden
23.11.2022, 12:37 Uhr
Kommentar

Hallo Belinda, ich nehme die BiH( Utrogest/Gynokadin) bereits seit knapp 3 Jahren und ich möchte diese nicht mehr hergeben. Ich habe mein Leben zu 90 % wieder:) 

LG

Beitrag melden
23.11.2022, 13:42 Uhr
Kommentar

Hallo Schlumpi, 

morgen habe ich ja ein Termin bei meine Gynäkologin. Mal sehen was sie sagt. Ich kann nicht mehr.

Lg, Belinda:BRAVO:

Beitrag melden
23.11.2022, 13:56 Uhr
Kommentar

Befinde, das glaube ich dir. Ich habe mich auch 2 Jahre herumgequält. Es ist wirklich ein Sche... Zustand. Ich drück dir die Daumen.

LG Schlumpi

Beitrag melden
23.11.2022, 14:01 Uhr
Kommentar

Ich meinte Belinda:) blöde Korrektur 

Beitrag melden
25.11.2022, 09:58 Uhr
Kommentar

Guten morgen,

ich habe vorgestern mein Hausarzt ein email geschrieben, was er davon hält das ich mal Tromcardin mal aus probiere. Er hat zurück geschrieben, Ja auf jeden fall, und das er ein Muster Packung hätte, ich könnte es mir abholen, da war gestern. Da ich noch ein Frau Arzt Termin auch gestern hatte und die nahender sind, hat alles gepasst.

Bin danach zu meine Frauen Ärztin Ich habe ihr gesagt das es mir immer noch noch nicht gut ginge, und ob ich Hormonen nehmen sollte. Sie meinte, da ich schon so lange in den Wechseljahren bin, könnte das nach hinten los gehen. Es wurden Studien gemacht von Frauen die schon länger in den WJ waren, den ging es schlechter. Gut ich will auch eigentlich kein Hormonen nehmen wegen Krebs Risiko. Ich bin halt sehr verzweifelt und will einfach wissen was los ist, und ob es eine Lösung gibt. Ich habe ihr auch erzählt das ich mich auf ein Forum angemeldet habe und jemand über Tromcardin geschrieben hat. Sie hat sich die Packung angeschaut und meinte sie glaubt nicht das was bringt. Toll, dachte ich,. Ich sollte doch Betablocker nehmen. Das hatte ich letztes Jahr  genommen, mit  mit Blutdruck mittel, ich dachte ich Sterbe. War klar, ich hatte eigentlich kein Bluthochdruck, es waren reine Panik Attacken, und.....war  trotzdem manch hoch, und mir ging es sehr sehr schlecht. Wie ich in meine erste Beitrag geschrieben habe. .Nah nah nah,:OK:Gut sie ist Frauen Ärztin und kein Kardiologin. Ich war gestern so down, Tränen nah, und so deprimiert. Meine Hoffnung war total weg. ABER muss dazu sagen, ich hatte vorgestern ein Magnesium 800 mg Tablette genommen, bin ging es Tatsächlich besser. Ich hatte nicht so schlimmer Herzstolper, und gestern mit Tromcardin angefangen. Ich hoffe so sehr das die was bringen. Ich lese seit Tagen Erfahrung Kommentare von Leuten die Tromcardin  nehmen und fast all schreiben nur gutes. Mädels druck mir die Daumen und natürlich  Bete ich auch für euch das es euch auch bald besser geht.

Die Hoffnung Stirbt zuletzt.:THUMBS UP: God bless you all.

Ich werde weiter berichten!!!!

Belinda

Beitrag melden
25.11.2022, 10:29 Uhr
Kommentar

Liebe Belinda, mit bioidentischen Hormonen gibt es kein erhöhtes Krebsrisiko. Im Gegenteil.  Es macht mich langsam sauer, dass dieser Blödsinn immer noch verbreitet wird (nicht von Dir, sondern von Ärzten und Medien). Frauen verzichten somit auf eine gute Therapie, die Lebensqualität und Gesundheitsvorsorge bringt.  Viele Grüße 

Beitrag melden
25.11.2022, 13:17 Uhr
Kommentar

Hallo, es tut so gut hier sich aus zu tauchen. Man fühlt sich so alleine. Ich habe so wie so bald eine Blutentnahme und dann lass ich mir mal die Hormonen checken. Noch was, sie meinte wenn sie mir Blut entnimmt, wäre die so wie so im Keller. :TIRED:Sie war ja nicht total dagegen, sie hat mir nur ihr bedenken ausgesprochen. Sie hat dann auch gesagt man könnte es versuchen. Aber klar das hört man nicht gerne. Ich weiß nicht, bin so down. Aber ich kämpfe weit.

Danke, Belinda

Beitrag melden
29.11.2022, 18:39 Uhr
Kommentar

Hallo Glückstern,du scheinst dich gut auszukennen mit Hormonen.  Das Risiko für Thrombose soll ja angeblich auch höher sein??...Da ich schwere veneninsuffizienz habe nehme ich nichts nur mir geht's zeitweise richtig richtig mies......Dann hatte ich mal gehört, die ersten 5 Jahre besteht gar kein Risiko? 

Lg Simone 

Beitrag melden
30.11.2022, 15:23 Uhr
Kommentar

Hallo Simone, bei dermaler Anwendungen von Östrogen ist es tatsächlich so, dass das Thromboserisiko nicht erhöht ist. Bei Voerkrankungen würde ich mir das OK eines Facharztes einholen.  Viele Grüße 

Beitrag melden
25.11.2022, 11:02 Uhr
Kommentar

Hallo Belinda,

ich würde es an deiner Stelle auch testen. Das Schlimme ist, das jeder Arzt was anderes sagt. Das verunsichert stark. Ich hatte auch wieder eine schlimme Nacht, 03:00 Uhr Herzrasen vom Feinsten und schwups setzt sich die Angstspirale wieder in Gang. Dabei ging es mir gestern ganz gut, auf einmal ist alles anders. Es nervt. Im Moment geht es wieder. Habe kommende Woche Herzultraschall, mal sehen, was rauskommt. Ich vermute stark, nichts...

Ich wünsche dir, dasTromcardin hilft.

Allen anderen wünsche ich ein schönes Wochenende, ohne Beschwerden!!

Ufi:-(

Beitrag melden
25.11.2022, 13:32 Uhr
Kommentar

Hallo Ufi,

Oh Man, das tut mir so leid. So nachts habe ich das gar nicht. Aber du ich war auch so kurz nach 4 wieder wach. Die letzte Zeit schlafe ich nicht gut. Sag mal, wie lange nimmst du Tromcardin?

Das komische ist, eigentlich will man nichts haben, aber ich wäre froh wenn die mir sagen könnten es ist das oder dieses, dann kann man vielleich irgend wie besser damit um gehen. Verstehst du was ich meine? Bin auch ziemlich genervt, und habe angst vor der nächste, boom boom..... Werde jetzt Meditieren, das hilft auch....ein wenig. Ich Wünsche dir alles alles liebe und halt uns aus dem laufenden.

Warmest regards, Belinda:KISSING:

Beitrag melden
25.11.2022, 14:21 Uhr
Kommentar

Hallo, ich nehme die schon seit einem Jahr. Ich weiß nichtt, wie es wäre, wenn ich die nehmen würde. Habe dann in der Nacht ein großes Glas kaltes Wasser ngetrunken, das hatte mir meine Arztin so empfohlen, dann wurde es besser. Ich hatte auch kalte Waden und Füße, vielleicht auch eine Durchblutungsstörung. Ich war jetzt fast 6 Wochen immer mehr zu Hause. Vielleicht sollte ich auch mal ein Glas Rotwein trinken, das weitet die Gefäße[:-}. Daran muss ich arbeiten. Muss mich überwinden, wieder mehr raus zu gehen. Meditieren soll auch helfen, werd es mal versuchen. Mist ist das alles, die Lebensqualität ist gleich 0.

Ich wünsche dir ebenfalls alles Liebe und den anderen auch!

L. G. Ufi=-O

Beitrag melden
24.11.2022, 19:42 Uhr
Kommentar

Hallo Schlumpi,

du nimmst ja auch BIH und ich wollte dich Mal fragen ob du am Anfang deiner Therapie auch Blutungen hattest .

Ich bin 57 und habe seit ca 1 3/4 Jahr keine Periode mehr und auch meine FÄ hat mir bei der letzten Vorsorge ( August ) gesagt das nun wohl keine Funktion mehr seitens meiner Eierstöcke und der Gebärmutter zu befürchten sind .

Habe ihr dann von meinen gruseligen Wechseljahresbeschwerden erzählt und wir einigten uns auf BIH namens Gynokadin und Famenita.

 3wochen nur Gynokadin ( mir ging es sofort besser ) und dann Famenita Abend vaginal dazu .

Dann ging das 2 Wochen gut und es kamen Blutungen . Meine FÄ meinte das könne vorkommen und ich solle etwas warten , das würde sich geben . Tat es auch nach 1 Woche für ca. ,5 Wochen dann wieder Blutungen , wieder ca 10 Tage. 

Wollte alles hinschmeißen da gingen sie wieder weg nachdem meine FÄ empfahl das Gynokadin auf 2 Hübe zu erhöhen .

Das tat ich dann und habe dann selbst wieder runtergecremt auf 1 Hub weil die Expertin meinte es wäre nicht gut Östrogen höher zu dosieren als Progesteron . Dann fing es wieder an zu bluten , voll das Chaos und voll nervig . Jetzt sind wir bei 1Hub Gynokadin und 2 kps. Famenita. 

Es hat jetzt wieder aufgehört zu bluten aber mir graut schon die nächsten 2 Wochen abzuwarten ob wieder was kommt .

Wie war das bei dir ?

Eine andere Mitleser in / Schreiberin hat mir dich empfohlen .

Was meinst du dazu ???

L.g.pferdemädchen 

 

 

Beitrag melden
24.11.2022, 19:45 Uhr
Kommentar

Schlumpi , oben soll es heißen nach ca 1,5 Wochen , nicht 5 Wochen 

 

Danke 

Beitrag melden
24.11.2022, 20:57 Uhr
Kommentar

Ach ja, von wem kam denn die Empfehlung:)?

Beitrag melden
25.11.2022, 05:41 Uhr
Kommentar

Von mir

Beitrag melden
24.11.2022, 20:56 Uhr
Kommentar

Hallo Pferdemädchen, ich hatte den letzten Post von dir ein Stück weit mit verfolgt. 

Bei mir war es so, das ich 1,5 Jahre Blutungsfrei war, aber alle WJ Beschwerden hatte. Meine alte FA hatte mir dann die Wellnara(synth. WJ-Pille) verschrieben und nach 10 Tagen Einnahme bekam ich eine Blutung. Mein Nervenkostüm war eh schon total angeschlagen, da ich erst 1 Monat zuvor mein AD ausgeschlichen hatte. Mir ging es wirklich total schlecht. Hab die erst mal abgesetzt und mit der FA Rücksprache gehalten. Die sagte, Pille absetzen und wieder AD nehmen, dann wird es schon besser werden:(

Hab dann den FA gewechselt und mit Gynokadin und Famenita angefangen. Und zwar habe ich mit der zyklischen Einnahme begonnen, wie vom FA geraten. Tja und was soll ich sagen... Die Blutung ist bis heute geblieben nach fast 3 Jahren BiH Einnahme.. Jeden Monat (32 Tage Zyklus) pünktlich..kannste die Uhr nach stellen. Hält 4 Tage an und gut ist. Ich muss aber dazu sagen, das ich froh bin, das sie noch regelmäßig kommt. So weiß ich, dass die aufgebaute Schleimhaut abblutet. Da hat ja jede von uns so ihre eigene Meinung drüber. Ich denke mir, irgendwann wird sie auch aufhören. Mein FA ist da der selben Meinung.

Nun aber mal zu dir und deiner Frage. Du nimmst jetzt sozusagen 1 Hub Gynokadin und 200 mg P? Es kann jetzt gut sein, das die Blutung aufhört, da du weniger Gynokadin nimmst und ausreichend P dazu. Nimmst du das P durchgängig? Und die wichtigste Frage ist, wie geht es dir mit der Dosierung?

LG

 

Beitrag melden
25.11.2022, 07:45 Uhr
Kommentar

Hallo Schlumpi, 

vielen Dank für die schnelle Antwort. Du hast quasi jetzt auch wieder einen regelrechten Zyklus , OK .

Also ich hatte vor den BIH auch echt kein Lebensgefühl mehr , völlig untypisch für mich , alles was hier auch irgendwie Mal beschrieben wurde .

Nach dem Beginn mit Gynokadin ging's mir echt richtig gut . Und dann mit Famenita eigentlich auch . Ich habe zwischendurch immer Mal wieder ein Paar komische Anwandlungen ( mir wird bewusst das wir älter werden , das die Zeit rennt usw und dann kreisen Mal kurz die Gedanken ) aber der Allgemeinzustand ist um vieles besser.

Ich mache mir gerade extrem Gedanken darum das diese doofen Blutungen ständig kommen und das das irgendwie nicht in den Griff kommt. Das nervt und belastet mich schon auch . Die dauern nämlich dann immer ca . 10 Tage und ich habe Angst meinen eigentlich normalen WJ Verlauf völlig durcheinander zu bringen und mir damit zu schaden . Jetzt hat es auch wieder aufgehört . Bei mir ist das Verhältnis fast genau 10 Tage bluten ca 14 Tage blutungsfrei . Die Expertin meinte in einem meiner Posts das es eigentlich nicht bluten dürfte.

Das macht dann auch wieder Angst . Also wie gesagt ich nehme die BIH durchweg ohne Pause . Mal sehen wie es jetzt weiter geht mit der Konstellation 1 Hub Gynokadin und 2 Kapseln Famenita . Bin gespannt . 

 

L.g.

Beitrag melden
26.11.2022, 18:32 Uhr
Kommentar

Hallo Pferdemädchen, bei mir gingen damals die ersten Beschwerden auch von heute auf Morgen los. Konnte mir damals auch nicht erklären woher das kam. Diese innere Unruhe war das schlimmste für mich, dann kamen noch extreme Blutdruckschwankungen und dieses fiese Körpergefühl dazu. 2x Noraufnahme und nie wurde was gefunden.

Bei mir hat es am Anfang nicht so toll geklappt, da ich überhaupt keine Ahnung von der Dosierung hatte. Heute habe ich auch noch Schwankungen, aber es ist jetzt für mich leichter es hinzunehmen bzw. meine Dosierung mal ein wenig zu verändern. Auch so komische Tage, wie bei dir, wo mal diese Gedankenspirale anläuft, aber ich denke das ist normal. Auf jeden Fall ist mein Allgemeinzustand und die Lebensqualität zu 90 % wieder besser geworden.

Versuch dir mal nicht so viele Gedanken zu machen. Du bist noch nicht lange mit den BiH dabei und der Körper muss sich jetzt wieder an die Zufuhr gewöhnen. Und vorallem leg die Angst ab, das pegelt sich wieder ein. Gib dir und deinem Körper Zeit. Und diese Blutungen sind halt Abbruchblutungen. Das wird schon wieder:)

LG Schlumpi

Avatar
Beitrag melden
23.11.2022, 11:56 Uhr
Antwort

Hallo Belinda,

da hast du ja eine Menge mitgemacht. Mir ging es ähnlich. Mein Blutdruck war und ist manchmal morgens schon über 180, Puls 120. Von nichts=-O.Die Sehstörungen kenn ich auch, das hängt wohl alles zusammen. Ich habe bei mir beobachtet, dass die Herzstolperer am Schlimmsten sind, wenn ich irgendwo bin, z. B. im Supermarkt. Hab dann das Gefühl, dass ich gleich umkippen könnte. Ich kann auch mit kleinsten Veränderungen nicht mehr umgehen. Wo ist meine Power hin? Mir macht das alles große Angst.  Ich möchte mein altes Leben zurück, zumindest etwas davon.

Viele Grüße an alle, wir schaffen das!!!:-(

Ufi

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.