Avatar

Wie war es bei euch, als die Regelblutungen vorbei waren

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

19.01.2023 | 10:45 Uhr

Hallo, meine Regelblutung ist jetzt seit 2 Monaten ausgeblieben und ich fühle mich schlechter als vorher.  Heute Nacht und heute morgen hatte ich jeweils eine Panikattacke.  Zudem eine Hitzewelle nach der anderen, dazwischen frieren, und Rücken-und Nackenschmerzen. Ich dachte,  mit dem Ausbleiben der Regel wird es besser. Wie war das bei Euch? LG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
19.01.2023, 11:05 Uhr
Antwort

Guten Morgen 

ich wusste gar nix über die Wechseljahre!

und das die Periode mal endet wusste ich auch nicht!

kein sprach darüber in meiner Umgebung und 

familie !

ich bin nun 6 jahre ohne Periode!

 Ich habe auch gedacht es wird besser !

man "wäre durch ! Bei mir wurde es leider 

immer schlimmer ! 
bioidentische Hormone haben mich gerettet !

für mich sind die Wechseljahre kein zweiter Frühling :DEVIL:

viele Grüße 

Avatar
Beitrag melden
19.01.2023, 11:22 Uhr
Antwort

Guten Morgen,

ich bin seit 6 Jahren im Wechsel, das Ausbleiben der Periode hat sich bei mir über Jahre erstmal unregelmäßig hingezogen,  im Jahr erst 13x, dann 6x, dann nur 3x und seit nun 15 Monaten bin ich postmeno.

Bei mir wurden die Beschwerden erst ein Jahr nach der letzten Regelblutung schlimmer, es häuften sich die Hitzewallungen und die ganzen anderen Beschwerden wurden intensiver, wie Muskelschmerzen, Stimmungsschwankungen etc.

Aber jede Frau ist anders, meine beste Freundin hat überhaupt nichts von alle dem.

Alles Gute weiterhin!

Avatar
Beitrag melden
19.01.2023, 16:27 Uhr
Antwort

Hallo,

Bei ging die Blutung auch nicht von heute auf morgen weg. 2 Monate hat leider noch nicht viel zusagen. Ich hatte ein halbes Jahr Ruhe und plötzlich kam sie wieder. Selbst nach 18 Monaten hatte sie nochmals Hallo gesagt aber dann war wirklich Ruhe.

Aber ich glaubte auch in der Postmenopause wird alles besser. Muss leider sagen Pustekuchen. Die Psyche hatte es bei mir am meisten erwischt. Angstzuständen, Panikattacken und Depressionen und das ganze ging über ein Jahr. Habe mich dann zu einem leichten AD entschieden und es ging somit langsam wieder Berg auf.

Ich würde aber auch sagen das man nicht alles auf die Wechseljahre schieben kann einiges gehört sicherlich auch zum älter werden dazu.

Bin jetzt über 4 Jahre ohne Blutung und denke das ich das schlimmste hinter mir habe und alles ohne Hormone.

LG Biene 63 

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.