Avatar

Wer kennt Atembeschwerden und Krippeln in der Luftröhre??

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

14.02.2006 | 04:20 Uhr

Hallo liebe Wechselschwestern,

ich habe mal wieder etwas Neues entdeckt und es macht mich total verrückt, meine Ängste sind heute besonders schlimm.

Ich habe Atembeschwerden, so als ob ein Krippeln durch die Luftröhre geht, mehr zur linken Seite und das gleiche Gefühl habe ich auch im Rücken. Ich bilde mir natürlich schon wieder ein, zu ersticken oder Lungenkrank zu sein. Ich bekomme genug Luft aber das Gefühl ist sooooo schrecklich, ich konzentriere mich den ganzen Tag darauf, so daß mir schon wieder die Beine zittern.

Können solche Beschwerden auch von der Wirbelsäule kommen? Oder können das auch Verspannungen sein?

Wenn das jemand von euch kennt, schreib mir doch bitte, ich liege schon wieder mit Wärmflasche im Bett und bin am Ende.

Es ist auch nicht durchgehend dieses Gefühl, es verschwindet auch zwischendurch, aber ich habe Angst davor.

Liebe Grüsse von Yvonne

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
14.02.2006, 04:57 Uhr
Antwort

Hy Yvonne,genau das was du hier schreibst habe ich auch heute.Ich sterbe hier auch 1000 ängste.Ich hatte vermutet das es meine Speiseröhre ist.Es ist so ein komisches gefühl als wenn ich kleine rülpser mache und die kommen nicht aus dem bauch nur voren im Brustbeibereich ganz komisches gefühl das macht mir angst.So als wenn ein hinderniss vorne ist ich hatte an speiseröhrenkrebs gedacht sag mal Yvonne rauchst du?Ich bin nämlich raucher desswegen diese schitt ängst alles gute sonja

Avatar
Beitrag melden
14.02.2006, 05:40 Uhr
Antwort

Hallo, muss mich auch mal dazu melden.

Gerade letzte Nacht hatte ich diese Beschwerden. Ich dachte schon, ich sei plötzlich allergisch auf meine Bettdecke. Wie auch Yvonne beschrieben hat, gurgelte es vom Magen rauf und runter, und ich habe immer auf ein Bäuerchen gewartet, das nicht kam. Hatte auch Atemprobleme und auch ein bißchen Angst. Zwar nicht vor Krebs, da ich Nichtraucher bin. Aber wer weiß, was man alles kriegen kann?? Bin dann irgenwann doch eingeschlafen. Manchmal denke ich, dass sich Babies auch so fühlen könnten und dann schreien sie einfach los. Leider können wir das nicht mehr!!!! Vor allen Dingen, uns nimmt keiner mehr auf den Arm. :)

Liebe Grüße
Rickchen

Avatar
Beitrag melden
14.02.2006, 06:11 Uhr
Antwort

Hallo Yvonne,

hab schon öfter an Dich gedacht, wie es Dir geht.
Ich kenne auch Probleme mit der Luft- oder Speiseröhre.
Zwar nicht das Kribbeln sondern immer einen Schmerz, dass ich dachte da sitzt was und geht nicht mehr weg.
Hab mich verrückt gemacht und dachte auch immer an das Schlimmste!!!
Dann war es plötzlich weg.
Zwischendurch hatte ich es wieder mal, es hat mich auch verrrückt gemacht, aber nicht so schlimm wie beim ersten Mal. Und auf einmal war es wieder weg.
Liebe Yvonne, mach Dir keine Sorgen, es ist bestimmt nichts Schlimmes.
Ich hab jetzt mal wieder diesen blöden Kloß im Hals. Er ist auch immer mal da und dann wieder weg.
Versuch mir dann zu sagen, dass es wieder weg geht.
Ich wünsche Dir alles Liebe.
Gruss Relana

Avatar
Beitrag melden
14.02.2006, 07:20 Uhr
Antwort

Hallo Relana,
komme gerade (mal wieder) von einer längeren ZA-Behandlung nach Hause. Meine ZÄin behandelt zusätzlich ihre Patienten mit homöopatischen Mitteln und auch mit den BB.
Mich musste sie heute z. B. mit Aconitum C 30 ruhig stellen; aber davon soll jetzt hier nicht die Rede sein.

Hast Du denn schon irgendetwas gegen Dein kloßiges Gefühl eingenommen? In der Homöopathie gibt es da als Beispiel Ignatia. Ich stell Dir mal einen Beschreibungslink rein:

http://www.guardian-of-devotion.de/homoeopathie/Materia-Schrift/Ignatia-amara.htm

Ich weiß nicht, ob Du Dich für die Homöopathie erwärmen kannst, aber mir hat sie mittlerweile schon viel geholfen (z. B. heute bei meiner
3 1/2Std.-Sitzung). Nur dass ich jetzt glücklicherweise kein Kloßgefühl, sondern mehr Taubheitsgefühle im Rachenraum habe und ein paar Provisorien und neue Füllungen mehr, ächz.

Ansonsten immer viel Trinken, Wasser - Wasser und nochmals Wasser.
Und sich ablenken lassen. Wenn man sich zu sehr auf was negatives einstellt, dann verschwindet es auch nicht so leicht. Und dieses Kloßgefühl mit Schluckbeschwerden (tritt bei mir eher nachts auf, wegen der Trockenheit) kann vielleicht auch eine nervöse Erscheinung sein, die auch mit Anspannung und Verkrampfung zusammenhängt. Ist nur so eine spontane Idee von mir. Vielleicht Magnesium zur Entspannung der Nerven...
Bin wie bereits geschrieben noch ein bisschen daneben.

Viele Grüße und alles Gute
Doro

Avatar
Beitrag melden
14.02.2006, 09:06 Uhr
Antwort

Hallo Sonja,

ja leider habe ich mir das Rauchen wieder angewöhnt. Ich habe 25 Jahre geraucht, dann 3 Jahre aufgehört und seit ca. 3 Monaten rauche ich wieder.

Jetzt im Moment ist dieses komische Gefühl weg, aber ich habe Angst davor, ich denke immer ich bekomme zu wenig Luft, ich kann es kaum beschreiben. So ein Kribbeln in der Luftröhre als ob da ein Propfen drin steckt.

Das kommt und geht, ich hatte das schon einmal und bin völlig panisch geworden. Ich versuche es immer nicht so zu beachten, aber das fällt mir sooooo schwer.

Alles liebe Yvonne

Avatar
Beitrag melden
14.02.2006, 09:13 Uhr
Antwort

Hallo Relana,

schön von Dir zu hören, habe schon oft an Dich gedacht.

Diese Sache macht mich total bekloppt.Ich habe jetzt eine Valium genommen und alles ist wieder weg. Ich konnte es nicht mehr aushalten. Das sind bestimmt Verspannungen vom Rücken oder vorne im Brustbereich. Dann können, denke ich, auch solche Irritationen auftreten. Aber diese Schei...Angst ist so grausam, daß man zu nichts mehr fähig ist. Den Kloß im Hals kenne ich nur zu gut, dass hatte ich lange nicht, aber was ich jetzt habe langt mir auch.

Ich werde mir am Anfang März Massagen nehmen, die man ja leider selbst bezahlen muß, auf jeden Fall meine Ärztin verschreibt diese nicht.

Ich schwitze und friere auch wieder ganz massiv und meine Beine sind auch wieder wackelig. Nachts schwitze ich so dermaßen, dass ich mich umziehen muß und am Tage friere ich wie ein kleiner Hund, und zittere vor mich hin.

Ich wünsche Dir alles Liebe und drücke Dich liebe Grüße Yvonne

Avatar
Beitrag melden
15.02.2006, 12:27 Uhr
Antwort

hallo leinimaus,

ich bin mir nicht sicher, aber ich hatte vor 2 jahren auch dieses krippeln wie 1000 luftbläschen im brustbereich und vor allem in der luftröhre.
nach mehreren untersuchungen hat man festgestellt, das es bei mir die sogenannte Reflux-krankheit war. da schließt die klappe vom magen in die speiseröhre nicht richtig. die säure kann zurück in die speiseröhre fließen und schäumt recht heftig. dadurch entsteht dieses blubbern und das gefühl der luftnot. meistens hat man dies wenn man flachgelegen war oder in der nacht.

lass es von deinem hausarzt abklären. ich habe dagegen eine tablettenkur machen müssen und das ist jetzt ganz verschwunden, es seih denn ich strapzier diesen muskel mal wieder enorm z.b. durch übermäßigen kaffegenuss, oder wenn ich kurz vor dem zubettgehen noch etwas esse oder zuviel kohlensäurehaltiges trinke....

was macht eigentlich dein job leinimaus, ist noch alles klar? oder hast du im moment starke seelische belastung, das nimmt dieser schließmuskel sich nämlich auch zu herzen...

alles liebe
flieder

Avatar
Beitrag melden
15.02.2006, 15:26 Uhr
Antwort

hallo flieder,

das was du schreibst sind genau meine empfindungen. aber ich habe kein sodbrennen oder saures aufstossen. nur dieses komische gefühl, kribbeln und atemnot, ich kann nicht einmal sagen ob es die luft- oder speiseröhre ist.

mein job ist einfach super. ich fühle mich sehr wohl. es ist nur so, ich hänge etwas in der luft, weil ich nicht weiß ob ich ab 01.05.06 fest übernommen werde. das wäre so schön, denn wenn ich bei der arbeit bin geht es mir gut, nicht immer, aber meistens bin ich gut drauf und sehr abgelenkt. wenn ich schon daran denke, dass ich vielleicht ab 01.05. wieder arbeitslos bin, wird mir angst und bange, ich mag nicht zu hause sein. mit den kindern ist es auch im moment sehr stressig. ständig besuche, schon nach der schule werden drei bis vier kinder mitgeschleppt, die dann alle bei uns essen und bis abends bleiben, das ist natürlich an meinem freien tag besonders nervig und für meinen partner auch, denn wir haben ja schon VIER kinder. aber kinder sind halt egoistisch, sehr sogar, es interessiert sie nicht, wie es uns dabei geht.
du kannst dir nicht vorstellen, wie anstrengend das ist, ein ewiges rein und raus dazwischen der hund, ständig telefonate für die kinder, ein geschreie durch das ganze haus.

du kannst dir sicher vorstellen, wie entspannend da meine arbeit auf mich wirkt. schon wenn ich nach hause komme, spüre ich diesen stress in der luft. dann verkrampfe ich total ich kann mir vorstellen, dass diese gebrechen auch davon kommen, weil ich immer so unter strom stehe.

ich nehme zur zeit wieder omeprazol für den magen, damit der wieder zur ruhe kommt.

liebe grüsse yvonne

Avatar
Beitrag melden
15.02.2006, 23:40 Uhr
Antwort

hallo yvonne,

es muss nicht unbedingt sein, das du das sodbrennen bemerkst, wenn deine magenklappe dicht hält, dann spielt das banze blubbern sich in deinem brustbereich ab und du bekommst außer dem komischen gefühl nichts mit.
sollten dir die omeprazol helfen und dieses blubbern und krippeln verschwinden würde ich deinen arzt einmal auf den rückfluss der magensäure ansprechen. diese omeprazol wurden mir auch verschrieben und der reflux verschwand.

ja yvonne ich glaube der ganze stress zu hause schlägt dir voll auf den magen. am einfachsten wäre es zu sagen * lasst euch von euren kindern nicht auf dem kopf herumtanzen*, aber so einfach ist das nicht. ich denke yvonne du und dein partner müssten euch professionelle hilfe holen. am besten bei einer erziehungsberatung, die euch mit rat und tat zur seite stehen. ich kann mich aus früheren beiträgen daran erinnern das sieses problem mit den kindern schon länger besteht. und da es dir ja auch nicht so besonders geht, du brauchst deine ganze kraft im moment für dich, solltest du wirklich hilfe annehmen.
es ist nicht schlimm um hilfe zu bitten, es ist schlimmer es nicht zu tun. und du tust es ja nicht nur für dich, sondern auch für deine kinder.

liebe yvonne ich drück dir beide daumen das es mit der übernahme klappt, aber mach dir erst gedanken darüber wenn es soweit ist. warum zermürbst du dir jetzt schon den kopf über etwas was vielleicht gar nicht ist.....

liebe grüße
flieder

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.