Avatar

Wer hat Erfahrung mit Melissa/Sepia Globuli von Wala?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

10.01.2006 | 01:37 Uhr

Hallo,
mir ist hier im Forum Melissa/Sepia Globuli empfohlen worden. Werde ich mir auch gleich in der Apotheke besorgen. Würde mich jedoch sehr freuen, wenn ihr mir von Euren Erfahrungen damit berichten würdet.
LG
ELke

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
10.01.2006, 08:00 Uhr
Antwort

Hallo elke1,
nehme auch Melissa/Sepia und mir hat es super bei meinen mittlerweile ständigen Brustschmerzen und bei Unterleibsschmerzen geholfen.
Ich nehme keine Hormone und hatte permanent, wie sonst nur kurz vor der Periode, Brustspannen u.-schmerzen und dieses merkwürdige ´Ziehen´im Unterleib (so als ob die Regel jeden Augenblick einsetzt).Habe es ca. 3x genommen und alle genannten Beschwerden sind weg. Bin sehr skeptisch und konnte es nicht glauben, aber bei mir hat es ganz toll geholfen.
Leider ist mein Hauptproblem- Einschlafschwierigkeiten- immer noch da, glaub aber auch nicht, dass das von den Hormonen kommt, ist wahrscheinlich einfach nur eine ´Kopfsache´.
LG Jule

Avatar
Beitrag melden
10.01.2006, 08:28 Uhr
Antwort

Hallo Elke, hallo Jule,
ich nehme die Melissa/Sepia auch seit einer Woche, aber nur zwecks Verbesserung der Schlafqualität und -quantität.
Leider habe ich dadurch noch keine Besserung erfahren.

Aber bei mir liegt es wahrscheinlich, wie bei Dir Jule, auch an dem dummen Gedankengut, was einen überwiegend nachts überfällt.

Ich probiere es aber noch weiter - vielleicht setzt die Wirkung (bei mir) ja auch erst nach längerer Einnahme ein.

Ich wünsche Euch eine gute und störungsfreie Nachtruhe
Doro

Avatar
Beitrag melden
11.01.2006, 07:02 Uhr
Antwort

Hallo Jule,
habe Melissa/Sepia gestern in der Apotheke bestellt und bekomme es heute nachmittag geliefert und fange heute abend mit der Einnahme an. Habe genau dieselben Probleme wie Du (Brustschmerzen, jedoch nur links, und ein ständiges Ziehen im Unterleib.In welcher Dosierung nimmst Du es denn ein?Auch die Schlafprobleme kenne ich seit mittlerweile ca. 3 Jahren. Habe sie jedoch vorher nie mit den Wechseljahren in Verbindung gebracht da ich damals keine anderen Anzeichen hierfür hatte. Mittlerweile hat mir mein Apotheker Tropfen gemischt. Davon nehme ich 10 Tropfen in einem halben Glas Flüssigkeit ca. 1 Stunde vor dem Schlafengehen. Die haben mir schon bei der ersten Einnahme zu einem besseren Schlaf verholfen.
LG
Elke

Avatar
Beitrag melden
11.01.2006, 07:30 Uhr
Antwort

Hallo Doro,
das Problem Schlafstörung kenne ich auch gut. Ich konnte zwar einschlafen jedoch wurde ich nach ca. 1 - 1,5 Stunden wach. Dann schlief ich irgenwann mal wieder kurz ein, wurde dann wieder wach. So ging es Nacht für Nacht. Morgens fuhr ich wie gerädert ins Büro und fühlte mich den ganzen Tag ausgelaugt und ernergielos. Mein Apotheker hat mir dann Tropfen gemischt von denen ich jeden Abend 10 nehmen soll. Direkt in der ersten Nacht ging es mir viel besser. Ich wache immer noch ab und zu auf, schlafe dann aber sofort wieder ein. So wie es jetzt ist, kann man es gut aushalten. Die Tropfen kosteten 9,80 Euro und reichen für gut zwei Monate.
LG
Elke

Avatar
Beitrag melden
11.01.2006, 07:31 Uhr
Antwort

Hallo Elke,

ich verwende Melissa/Sepia mit großem Erfolg. Als mich die WJ mit extremen Hitzewallungen und Schweißausbrüche/Fröstelanfällen, Schlafstörungen und Unruhe erwischten, war ich zunächst völlig überrumpelt, da ich erst knapp über 40 war und noch nicht mit den WJ gerechnet habe.

Ich entdeckte in diesem Forum den Hinweis auf Melissa/Sepia und nahm es ein. Nach wenigen Tagen ging es mir schon entschieden besser. Dieses Mittel hat mir wirklich sehr geholfen. Mittlerweile habe ich auch Sambuccus und Aurum/Apis von Wala im Haus, um auf alle Überraschungen, die die WJ so mit sich bringen, reagieren zu können....

Viele Grüße
Uschi

Avatar
Beitrag melden
11.01.2006, 08:25 Uhr
Antwort

Hallo Elke,
jetzt habe ich Dir gerade schon unter Top-Flopp geschrieben, bzw. nach Deinen Schlaftropfen und deren Wirkungsgrad gefragt.

Es gibt ja auch richtige Schlafdrogen, nach deren Einnahme man des Nachts gar nichts mehr mitbekommt.
So wirken doch Deine Tropfen wohl nicht?

Liebe Grüße
Doro

Avatar
Beitrag melden
11.01.2006, 10:54 Uhr
Antwort

Hallo Doro,
nein, um Gottes Willen. Mein Apotheker beschäftigt sich seit einigen Jahren mit rein pflanzlichen Alternativen gegen Wechseljahrsbeschwerden und mischt dann für jede Frau individuell Tropfen. Er fragte mich damals, was mich am meisten stört und das waren die nächtlichen Schwitzattacken und die massiven Durchschlafstörungen. Es ist wie gesagt alles auf pflanzlicher Basis und daher auch rezeptfrei erhältlich aber sehr wirkungsvoll.
LG
Elke

Avatar
Beitrag melden
11.01.2006, 10:56 Uhr
Antwort

Hallo Uschi,
ich bin sehr gespannt auf die Wirkungsweise. Werde gleich heute abend damit anfangen und natürlich nach einigen Tagen auch mal berichten, wie es mir damit ergangen ist.
Viele Grüße
ELKe

Avatar
Beitrag melden
11.01.2006, 19:04 Uhr
Antwort

Hallo elke1,
ich nehme ca. 8-10 globulis 2-3 mal täglich. Meine Brustschmerzen etc. waren nach der 2. Einnahme weg. Hoffe sehr, dass du auch so guten Erfolg hast. Nebenbei, möchte auch gerne so einen tollen Apotheker haben, der sich so um meine Beschwerden kümmert, macht noch nicht mal mein Gyn. Die Apotheke ist nicht zufällig in Dortmund- das hätte dann mal was.
LG Jule

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.