Avatar

Wechseljahre mit 47

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

17.03.2011 | 12:05 Uhr

Hallo und Guten Tag, ich bin neu hier und habe fast die gleiche Fragen, wie viele von Euch bereits hier gestellt haben. Dennoch ich hoffe hier eine Antwort auf meine spezielle Frage zu bekommen. Ich habe die Mirenaspirale seit 10 Jahren, nun sollte die im Juni 2011 (?)wieder rausgenommen werden. Ich hatte im Jahr 2009 eine Hormontest machen lassen, die WErte waren damals aber noch ganz OK. Mein FA sagte das nächstemal können wir wieder einen Test machen. Um zu sehen, ob die Spirale noch notwendig ist. Der Hormontest in diesem Jahr 2011 hat ergeben, dass meine WErte LH u. FSH sehr stark gestiegen sind die Ostradiol Werte auf 20 gesunken ist. Lt. FA ich würde mich am Ende meine Menopause befinden. (Die WErte wären v. einem 60 Jährige Frau!!)Natürlich habe ich nichts gegen 60 Jährigen, doch hat mich die Aussage meines FA mich sehr sehr geschockt. Er empfahl mir die Spirale zu entfernen, u. zwar endgültig. Meine Eierstöcke(!!)seien doch ehausgetrocknet. Eine Verhütung brauche ich nicht mehr.! Da ich etwas an WE Nebenwirkungen leide, (Hitzewallungen nur Nachts,Stimmungsschwankungen eher selten, und früher vor ca. 2 Jahren an Herzrasen)schlug mir vor, Hormone zu nehmen. Die wollte ich nicht.Gab mir dann Cimicifuga AL auf Pflanzliche Basis. Ich nahm es nicht. Suchte eine neuen FA wegen zweit Meinung auf. Sie las meine Hormonwerte, wies mich darauf hin das es immerhin noch evtl. 2 % d. Möglichkeit besteht, dennoch Schwanger z. werden. Sie empfohl mir eine sanfte Therapie mit gynokadin,(es ist ein Gel) welches ich selbst dosieren kann. Nach ihre Meinung kann die Spirale ruhig noch weiter drin bleiben. Wofür aber? Das verstehe ich nicht.Die Spirale hat doch keine Hormone mehr, funktioniert der Schutz über das Gel. Oder wie?Ich bin sehr sehr verunsichert. Sollte ich vielleicht noch einen FA aufsuchen?Wie verhüte ich oder brauche ich das noch, nach meine schlechten WErten. Über eine Antwort von Euch würde ich mich sehr freuen.
LG Lili01

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
17.03.2011, 12:30 Uhr
Antwort

Hallo Lili01,

zunächst einmal herzlich Willkommen in diesem Forum.
Ich würde deinen Beitrag mal drüben im Expertenrat einstellen. Da antwortet dir ein sehr erfahrener, gründlicher und einfühlsamer FA, der dir bei deinen Fragen sicher weiterhelfen kann.

Ganz liebe Grüße

Andy

Avatar
Beitrag melden
17.03.2011, 15:44 Uhr
Antwort

Hallo Lili,

du hast jetzt deine 2. Mirenaspirale, oder? Nach 5 Jahren ist die Wirkung dahin und ich wuerde sie keinesfalls unnoetig laenger liegen lassen. Es ist schliesslich ein Fremdkoerper. Da sollte die Spirale raus, nach dieser Zeit.

Lass dir doch das AMH testen, das Anti-Mueller-Hormon , um zu sehen, ob du noch eine Verhuetung brauchst.

Du sagst, du bist gegen Hormone, hast aber jetzt doch das Gynokadin, also Oestrogengel in Verwendung.

Wenn du am Ende der Menopause bist, wie sieht es mit den BLutungen aus? Sind die komplett weg, bzw wie lange schon?

Also Gynokadin (Oestrogen) wuerde ich immer in Kombination mit Progesteron verwenden (als Creme oder Utrogest- Kapseln).

LG,
Elisabeth

Avatar
Beitrag melden
17.03.2011, 17:06 Uhr
Antwort

Hallo Andy,
danke für den Tipp. Mein Beitrag bzw. mein Problem habe ich im Expertenrat gleich eingebracht und bekam auch schnell eine Antwort. DAnke dir
GZ LG Lili

Avatar
Beitrag melden
17.03.2011, 17:20 Uhr
Antwort

Hallo Elisabeth.b

DAnke für dein Antwort. Nun ich habe mein Problem auch im ExpertenTeam eingebracht. Ob ich mit WJ durch bin wird sich wahrscheinlich erst nach dem Entfernen die Spirale klären. Dannach wurde mir empfohlen nach 8 Wochen erneut einen Hormontest zu machen. Das werde ich, denke ich auch tun.

Dein Tipp mit AMH Test ist super. Davon habe ich bisjetzt nicht gehört. Wo mache ich das? Auch beim FA?

Das Gynakodin habe ich, ja , aber noch nicht benutzt. Weil ich unsicher bin.
Was die Blutungen betrfeffen, die letzte war vor ca. 3 Monaten. Aber immer nur so eine kleine Fleckchen. Für 1 bzw. max. 2 Tage.
Ich denke ich warte im Moment noch ab. Lasse die Spirale dann im Juni 11 ziehen und mache alle Tests.
Ihr habt mir sehr geholfen. Es tut auch gut mit jemanden darüber zu sprechen.
Ganz liebe Grüße
Lili01

Avatar
Beitrag melden
19.03.2011, 01:22 Uhr
Antwort

Hallo,

die Hormonspirale hat als Nebeneffekt leider oft einen Östrogenmangel- auch wenn man noch sehr jung ist kommt das vor.
Zudem fehlt dir das schützende Progesteron- denn das künstliche Gestagen kannst du vergessen. Viele Frauen sind nach der Mirena sofort im Wechsel- bekommen keine Blutung mehr weil die Eierstöcke sozsagen eingeschlafen sind. Da bin ich ja mal gespannt.
man kann sogar unter der Mirena die Hormonwerte z.B. Östrogen bestimmen lassen- macht nur niemand.

LG
Lilli

Avatar
Beitrag melden
19.03.2011, 07:11 Uhr
Antwort

Hallo ,
Sorry, habs überlesen- bei dir wurde es ja gemacht. Ich mein der Hormonstatus
Meine Freundin war danach sofort in den WJ- Mirena raus und das wars.
Wie wärs mit einem Diaphragma ?
Dann hättest du keinerlei Hormone mehr- oder die Kupferspirale?

Nimm wenn HOrmone nur naturidentische- bei mir hat die Creme nichts gebracht. Meine WErte waren so wie bei einer Greisin- Östrogen bei 15- so hab ich mich auch gefühlt
Ich nehme Kapseln mit naturidentischen Hormone- da sind beide Hormone drin- individuell für mich abgesstimmt . Und mir geht es wieder super- keine Hitzewallunge mehr- und vor allem- ich hatte wieder Lust auf Sex.
LG
Lilli47

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.