Avatar

Wechseljahre Waden /Kniekehlen ziehen ist das normal?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

14.09.2022 | 19:26 Uhr

Hallo liebe Wechselmädels ,kennt das eine Dame von Euch ? Seit 4 Tagen zieht es bei mir in beiden Waden und Kniekehlen :HELP:.Ich werde bald wahnsinnig, immer neue Dinge Zipperlein.Bin 51 habe seid April 22 keine Periode mehr und anscheinend mittendrin.Jedesmal denkt man gleich  oh Gott bestimmt etwas schlimmes .....Und meine Laune ist auch im Keller kann mich kaum aufraffen und fühle mich einfach krank .....Aber dieses ziehen in den Beinen ist echt nervig ....gglg Tanja :-X

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
15.09.2022, 10:57 Uhr
Antwort

Hallo,

Fahrradfahren und dehnen, hilft du musst die Waden dehnen.

Wahrscheinlich kommt das von schweren Beinen durch Wassereinlagerungen.

Lg Kiki

Avatar
Beitrag melden
15.09.2022, 11:29 Uhr
Antwort

Hallo,erstmal Danke für Deine Antwort .Laut Arzt heute kein Wasser oder sonstiges .  ....glg Tanja ;-)

Beitrag melden
15.09.2022, 12:58 Uhr
Kommentar

Du hast Probleme mit deinen Waden. 
da hilft nur Sport beziehungsweise Bewegung und Dehnung...

du hast Probleme mit den Muskeln also musst du dich um sie kümmern..

Was tust du denn dagegen?

Beitrag melden
15.09.2022, 19:12 Uhr
Kommentar

Hallo ,wenn ich erlich bin ,nichts besonderes ,Eben den normalen und meine Selbständigkeit als Kosmetikerin ....und danach noch Kinder ,Schule ,ect .Fühle mich irgendwie einfach nur sch.....glg Tanja :GIRL 155:

Beitrag melden
16.09.2022, 14:03 Uhr
Kommentar

Hallo Tanja,

ich weiß… Einem fehlt auf die Zeit für alles mögliche! Aber die Zeit solltest du dir nehmen. Sonst wird es dir nicht besser sondern wenn du Pech hast schlechter gehen mit der Zeit. Dehnen ist wirklich das einzige was hilft! Versuche es einfach morgens oder abends vor dem schlafengehen einzubauen.

Liebe Grüße Kiki

Beitrag melden
16.09.2022, 14:55 Uhr
Kommentar

Ich werde mir Deinen Rat zu Herzen nehmen liebe Kiki ,ich kenne den ganzen Mist nicht ,hatte nie jemanden zum reden, was die Wechseljahre betrifft .Es macht mir Ängste. KOMISCHES GEFÜHL in den Augen ,grell sehen ,beklemmende Gefühle im Hals ....Es ist so gruselig ....:SORRY: Bin völlig angepannt Druck im Kopf ebend als ob man Panne duselig ist ......glg  an Dich fühl Dich gedrückt :-*

Beitrag melden
16.09.2022, 15:53 Uhr
Kommentar

da gebe ich dir vollkommen recht! Es ist teilweise beängstigend, was man in den Wechseljahren so erlebt.

aber mach dir nichts draus, du bist definitiv nicht alleine! Und das meiste davon ist sowieso diffuse Angst, die komplett unbegründet ist!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Kiki

Beitrag melden
16.09.2022, 15:56 Uhr
Kommentar

Wünsche Dir auch ein schönes Wochenende Liebes ....lass es Dir gut gehen ;-)

Avatar
Beitrag melden
15.09.2022, 12:27 Uhr
Antwort

Hi meine Liebe! Ich hatte das aus, kam von alleine, ging von alleine!!! ICh dachte auch schon an alles mögliche - war auch bei div. Ärzten und dann war es weg! Irgendwo habe ich gelesen, dass die Wechseljahre den ganzen Körper zerlegen..ich muss ehrlich sagen, dass das bei mir ist. Kaum ist mal Ruhe fängt die nächste Sche.... wieder an....ich kann dich hoffentlich beruhigen, dass das wieder weggeht...LG aus Wien

Beitrag melden
15.09.2022, 19:05 Uhr
Kommentar

Ganz lieben Dank an Dich ,ja es ist fürchterlich ,ständig denkt man ,was ist das schon wieder? Pieken im Kopf bei Anstrengung =  Anourisma, Scherzen in den Beinen =Trombose ,Herzgegend =Herinfarkt ,echt Grausam ,antriebslos die Augen sehen grell man fühlt sich irgendwie krank .Puh und ich bin erst am Anfang %)glg Tanja aus Osnabrück ( NNiedersachsen 

Beitrag melden
16.09.2022, 09:21 Uhr
Kommentar

Ja, das kenne ich! Geht mir genauso...es ist echt anstrengend, man bekommt die doofen Gedanken nicht aus dem Kopf. Stöndig was neues...aber da müssen wir durch !!! LG :-)

Avatar
Beitrag melden
16.09.2022, 12:32 Uhr
Antwort

Magnesium ist gut, du kannst auch mal Traumeel Salbe probieren, ich meine es hilft mir. Ich habe das gleiche Problem mit den Füßen, ganz schlimm die linke Ferse, ich werd manchmal verrückt vor Schmerzen. Hab mir jetzt wirklich vorgenommen jeden früh konsequent zu dehnen, das hilft mir sehr. 

Beitrag melden
16.09.2022, 14:58 Uhr
Kommentar

Au gute Idee, werde ich mal ausprobieren, danke für den lieben Tip .Schön das ich Euch /Dich gefunden habe .Geteiltes Leid ist halbes Leid ( hoffe ich ) glg Tanja :DRINK:

Avatar
Beitrag melden
17.09.2022, 15:47 Uhr
Antwort

Das ist ja echt witzig, mich plagen seit ca. 2 Wochen die gleichen Symptome. Meine Waden sind im Stehen schwer wie Blei; dann drücke ich die Beine auch noch extrem durch. Bei Bewegung ist es gar nicht. Ich dachte auch gleich an Thrombos; völlig verhärtete Muskeln und richtige Schmerzen punktuell.

Bis mich mein HP wieder die Angst nehmen konnte und mich getaped hat (schreibt man das so?); auch das erste Mal in meinem Leben;) Die Schmerzen sind viel besser. Ich solle Magnesium nehmen; nicht das gewöhnliche....

ich laufe aber auch schon wieder seit Wochen mit einem Benommenheitsgefühl durch die Gegend und denke bei jedem Zipperlein was ist das schon wieder.

Meine nervliche belastung ist echt grenzwertig. Auch die Familie ärgert mich fast nur noch.

Trotzdem habe ich heute einige Dinge Im Haushalt erledigen können. Habe aber trotzdem leider null Glücksgefühle;( das ist echt traurig;(

LG Bäumchen

Beitrag melden
17.09.2022, 17:33 Uhr
Kommentar

Hallo Bäumchen  ,ja das ist echt die Hölle  .Manchmal fühlt man sich echt grenzwertig .Alles nervt ,man fühlt sich irgendwie nur noch ,,krank" und ständig kommt was neues dazu .....nun habe ich es im Kopf ,Druck - leichten Kopfschmerz ,irgendwie Beklemmungen im Hals und mein ganzer Nacken schmerzt .Ich habe schon Hemmungen alleine rauszugehen, immer die Angst im Nacken ,wegen diesem ständigen dusselgefühlen.....Ich leg mich weg manchmal komme ich mir nicht vor wie 51 sondern wie 70 :GIRL 101: Mein Gott ist das eine Zeit ,durch die wir müssen. Das sollte nicht Wechseljahre heißen, sondern ,,Was kommt als nächstes Jahre",da man ja ständig was neues an Mist bekommt.:DEVIL:Glg an DIch

Beitrag melden
17.09.2022, 18:03 Uhr
Kommentar

Es wird aber besser - das sag ich Dir!

im Moment hänge ich leider wieder in einer schlechten Phase; deshalb schreibe ich ja auch;) Aber ich hatte schon lange Pausen wo es mir recht gut ging.

Ich bin jetzt 59;); soll aber nicht heißen dass es bei jedem so lange dauert.

Ich backe jetzt mal einen Pflaumenkuchen und höre schöne Musik. Heute fühle ich mich z.B. von meiner Familie völlig missverstanden und beobchte ständig meinen Gang durch die Räume...als würde ich mich von außen beobachten;).

Gut, dass man es mal hier loswerden kann.

Lg

Bäumchen

Beitrag melden
17.09.2022, 18:27 Uhr
Kommentar

Hallo Bäumchen,ich habe gerade mitgelesen und Du schreibst,es wird besser! Wie lange bist Du schon in den Wechseljahren und gab es auch über lange Zeit ganz schlimme Phasen mit Angst und Herzrasen?

Viel Spaß beim Kuchen backen,Pflaumen lecker,könnte ich zur Zeit nicht essen,da gaaaanz empfindlichen Darm,leider! Kennst Du das auch?

LG Anthrin 

Beitrag melden
17.09.2022, 19:34 Uhr
Kommentar

Hallo Anthrin,

gefühlt bin ich seit ca. 15 Jahren in den Wechseljahren. Vieles schiebt man darauf...und das Meiste trifft wahrscheinlich auch zu. Da ich aber auch eine Angstpatientin bin, vermischen sich viele Dinge und man weiß eigentlich nicht so genau wo es herrührt.

Seitens der WJ nehme ich nur mal Neurexan, Neurapas oder ähnliche Dinge...Bezüglich der Ängste bin ich zur Zeit auch medikamenten frei. Sie werden mich wohl mein ganzes Leben lang begleiten und das klappt auch mal mehr mal weniger gut,

Da es sich wirklich auch total vermischt, gehe ich auch gar nicht mehr direkt zu den Ärzten.

Ich habe guten Kontakt zu meinem HP und Krankengymnast und eine gute Frauenärztin,

. Die Hausarztbesuche habe ich mir fast abgewöhnt, da fast alle Beschwerden als psychisch abgetan wurden und dann eine Gürtelrose nicht entdeckt wurde.

LG Bäumchen

Beitrag melden
17.09.2022, 19:51 Uhr
Kommentar

Liebes Bäumchen,so lange bist Du schon in den WJ,oh nein,das ist nicht schön! Ja,die Hausärzte....haben wenig Zeit! Ich würde mir auch wünsche,es gäbe Mal wirklich einen ganzheitlichen Interessierten! Traurig dass deine Gürtelrose nicht entdeckt wurde!!!!

Was hast Du gegen Herzstolpern getan,das begleitet mich täglich und macht ganz viel Angst,habe Beta Blocker bekommen und wird nicht besser....und leider am schlimmsten ganz dünnhäutige Nerven,also hochsensibel,total schreckhaft,die ganzen Nerven ziehen im Bauch...

Täglich HWS und Nervenprobleme,wahrscheinlich muß ich mir da was verschrieben lassen,es zermürbt und erschöpft so! Neurexan hatte ich auch schon,reicht aber nicht....

Der Kuchen ist bestimmt schon fertig:GIRL 012:

LG Anthrin

Beitrag melden
17.09.2022, 19:53 Uhr
Kommentar

PS und die Frauenärztin wollte dir keine Hormone verschreiben?

Beitrag melden
17.09.2022, 21:53 Uhr
Kommentar

Nein, das war von beiden Seiten nie ein Thema

Beitrag melden
17.09.2022, 21:54 Uhr
Kommentar

Gegen das Herzstolpern hatte ich auch mal betablocker in kleinster Dosis genommen und dann später Rythmopasc-glaube ich. Ist aber schon sehr lange her

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.