Avatar

Wechseljahre?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

26.03.2021 | 08:22 Uhr

Hallo an alle,

Bis jetzt war ich nur stille Mitleserin, möchte heute aber doch nach Rat fragen.

Ich bin 42 Jahre alt und schon seit ein paar Jahren ständig auf der Suche nach einer Erklärung für meine Symptome.

Am schlimmsten ist bei mir eine ständige Müdigkeit. Ich bin kaum noch vital und eigentlich immer fertig. Dazu kommt verstärkt in der zweiten Zyklushälfte Angst, Gereiztheit und eine fürchterliche innere Unruhe.

Meine FA hat einen Hormonstatus gemacht und dieser zeigte, dass ich wohl an einer Östrogendominanz leide.

Sie hat mir cimicifuga empfohlen, allerdings merke ich jetzt nach 3 Monaten keinerlei Besserung. 

Kann mir jemand einen Rat geben? 

Lieben Dank! 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
26.03.2021, 11:31 Uhr
Antwort

Hallo Vawa!

Östrogendominanz hat zweierlei Bedeutungen:Entweder ist Östrogenwert f. sich alleine gesehen zu hoch o.Östrogen u.Progesteron sine beide zu niedrig u.passen im Verhältnis zueinander nicht mehr.Ist Dein Östrogen zu hoch,wird "Cimicifuga" kaum helfen,denn es ist pflanzlich u. der Inhaltsstoff "Traubensilberkerze" wirkt ähnlich wie Östrogen,also noch mehr Östrogen!Evtl hilft es etwas gegen Symptome,wird aber einen Hormonmangel kaum ausgleichen.Die gängigsten u. vielleicht auch besten Hormonpräparate,die Du verschrieben bekommen könntest sind "Gynokadin" u. "Famenita".Außerdem nimmt man Östrogen NIEMALS ohne Progesteron.Das sind so meine Erfahrungen/Meinungen durch Ausprobieren (Remifimin,Klimaktoplant,Femoston,was alles nicht geholfen hat) u.viel viel Lesen im Internet!

Alles Gute v.Sunflower51

Avatar
Beitrag melden
26.03.2021, 19:08 Uhr
Antwort

Hallo Vawa,

so wie Sunflower es beschreibt, würde ich auch sagen. Cimifuga wirkt östrogenähnlich. Aber Du brauchst dann ja eher Progesteron.

Manchmal frage ich mich echt, was die Ärtze so empfehlen.

Famenita ist bioidentisches Progestero. Dies muss aber vom Arzt verschrieben werden. Ein anderes Präparat wäre Utrogest.
LG

Wechselgänger

Avatar
Beitrag melden
26.03.2021, 20:22 Uhr
Antwort

... eins ist mir noch eingefallen, weil Du schreibst, dass Du immer so müde, abgeschlagen bist.

Hast Du mal Deinen Vitamin D im Blut bestimmen lassen? In den Wintermonaten steht die Sonne zu niedrig, wir können dann kein Vitamin D bilden und ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei mir auch die Sommermonate nicht ausreichen, um den Vitamin D Spiegel ausreichend zu erhöhen. 

 

Avatar
Beitrag melden
27.03.2021, 11:27 Uhr
Antwort

Hallo,

Ich schließe mich den anderen beiden an...hast du deine Werte bekommen? War es der richtige Zyklus Tag? Wurde auch mal die Schilddrüse und alle Nährstoffe kontrolliert? Auch Ferritin Mangel macht extreme Symptome 

Glg chipgirl 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.