Avatar

WJ und Leinöl

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

20.09.2004 | 09:53 Uhr

Hallo, wie geht es euch denn allen inzwischen?
Was ich gerne wüßte: Nehmt ihr noch Leinöl ein und welche Erfolge habt ihr damit inzwischen? Und gibt es noch jemanden, die dieses Phänomen hat: in der zweiten Periodenhälfte fängt es immer an mir schlecht zu gehen für ca. knapp 2 Wochen und dann wird plötzlich bis zur nächsten Periode wieder alles besser. Ich hatte das früher nie so. Woran liegt das? Manchmal habe ich in den 2 Wochen das Gefühl ich sei schwerkrank. Das geht jetzt schon ein paar Monate so. Echt ätzend wenn man arbeiten muß. Da hilft auch nichts. Außerdem habe ich in letzter Zeit immer wieder Wadenkrämpfe, trotz Einnahme von Magnesium. Kennt das jemand von Euch?
Liebe Grüße
Jutta

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
21.09.2004, 08:04 Uhr
Antwort

Hallo Jutta,ich war letzte woche beim Arzt nach längerer einnahme von Leinöl.Ich hatte jahrelang ganz schlimme Blutwerte und sehr hohen Cholesterin.Ich habe nach angaben meines Arztes die Besten die man (Frau)sich wünschen kann dank Leinöl alles lieb Sonja

Avatar
Beitrag melden
21.09.2004, 08:23 Uhr
Antwort

Hallo Jutta,

schön von Dir zu lesen. Hier war es ja ziemlich still geworden.
Also wie meinst Du das mit der zweiten
Periodenhälfte zeitlich? Habe es nicht ganz verstanden. Mir geht es vor, während und nach der Periode mies, das ist auch ein Zeitraum von 2 Wochen.
Das Gefühl schwer krank zu sein und völlig kraftlos, kenne ich auch.
Mit dem Leinöl hatte ich eine Weile pausiert, irgendwie konnt ich es nicht mehr sehen. Aber seit einer Woche habe ich wieder angefangen, der Körper hat gemerkt, dass mir etwas fehlt.

Wünsche Dir einen schönen Tag

Clara

Avatar
Beitrag melden
21.09.2004, 13:45 Uhr
Antwort

Hallo Jutta,

schön, dass du hier wieder schreibst :-). Mir geht es ganz genau so, ca. am 2. Tag der Periode fängt es an und ab dem 12. etwa wird es wieder besser. In der Medizin werden übrigens, zur allgemeinen Erklärung, die Zyklustage ab dem 1. Tag der Periode gezählt.
Schade, dass ich hier nicht die Hormonkurve eines weiblichen Zyklus reinstellen kann. Jedenfalls fällt der Hormonspiegel (Östrogen und Progesteron) kurz vor der Periode ab, ab dem 12. Tag etwa steigt dann Östrogen bis zum ca. 15. Tag sehr stark an, fällt dann wieder ab und ab dem 16. bis zum ca. 28. Tag überwiegt das Progesteron. Es gibt übrigens von Natur aus östrogen- bzw. progesterondominante Frauen, wobei die Progesteron-Frauen ausgeglichener und fröhlicher sind als die Östrogen-Typen.
Jedenfalls geht es mir in der ersten Zyklushälfte auch bescheiden, Herzklopfen, Unruhe, Gesichtsneuralgien, heiß und kalt, Kopf- und Nackenschmerzen, Erschöpfung, Bauchbeschwerden, Übelkeit - ach was weiß ich noch alles und natürlich folgere ich daraus, dass ich kurz vor einem Herzinfarkt stehe, MS habe oder sonstwie schwer krank bin :-) ja, ja, es darf ruhig darüber gelacht werden :-). Gott sei Dank krieg ich es meistens mit Humor wieder hin und bitte dann meinen Mann mir meinen Herzinfarkt wieder wegzumassieren.
Diese Zyklusschwankungen beobachte ich seit etwa 1 - 2 Jahren bei mir.

Das Leinöl hilft mir tatsächlich, obwohl ich anfangs dachte, ich vertrage es nicht, aber seit ich es morgens zusammen mit geschrotetem Leinsamen in warmem Wasser einnehme ist es gut. Im Urlaub hatte ich das Öl natürlich nicht dabei und siehe da, es ging mir stimmungs- und beschwerdemäßig (Kreislaufbeschwerden, Herzklopfen, Unruhe) nicht so gut, auch in der 2. Zyklushälfte.
Bin froh, dass ich es aufgrund eurer Empfehlungen ausprobiert habe.
Was mir sicherlich außerdem hilft sind meine Schüssler-Salze und die Melissa/Phosphorus comp.-Tropfen gegen PMS. Magnesium Verla nehme ich auch hin und wieder und außerdem Schüssler-Nr. 7 - das ergänzt sich gut in seiner Wirkung.

Manchmal frage ich mich allerdings, wie es wird, wenn die Periode ganz ausfällt, ob es dann noch schlimmer wird oder wieder besser - wie sind da die Erfahrungen der Frauen, bei denen die Periode schon ganz ausgeblieben ist?

Grüße
Nina

Avatar
Beitrag melden
21.09.2004, 21:16 Uhr
Antwort

Hallo Ihr Lieben,
ach ist das schön dass ihr wieder da seid. Das tut vielleicht gut. Mein Herz hat eben echt einen freudigen Hüpfer gemacht. Klingt doof, ist aber so.
Na, da geht es euch ja genauso wie mir. Auch meine Blutwerte waren vor 4 Wochen so gut wie noch nie, besonders der Cholesterinspiegel. Habe auch mal das Leinöl für eine Woche abgesetzt und da gings rapide nach unten. Nehme es wieder regelmäßig. Ja Clara, ich meine genau die Zeit wie Nina es beschrieben hat und Nina, es geht mir genau wie Dir mit den Wehwehchen. Die Nacken- und Schulterschmerzen sind in der Zeit besonders schlimm, auch der Kreislauf und die Gesichtsnerven, was sich ja dann auch auf mein Auge auswirkt.
Ich glaube Nina, Du hast da wirklich total recht und ich finde Du bist mit Deinem Wissen hier echt eine große Hilfe. Magnesium hilft mir auch und die Schüssler Salbe Nr. 7 nehme ich auch zum Einreiben. Ebenso trifft zu, dass ich in der 2. Zyklushälte wieder fröhlich, viel belastbarer und nicht mehr so müde bin.
Es beruhigt mich sehr dahingehend, dass es Euch auch so geht.
Meine Mutter hat auch sehr unter den WJ gelitten. Aber heute mit 73 ist sie topfit und sagt mir immer dass das alles irgendwann vorbei geht. Mein Mann entwickelt übrigens teilweise periodenmäßig die gleichen Symtome. Er ist 55 und ich denke wohl auch in den WJ. Da sind Männer wohl auch nicht vor gefeit. Komischerweise ist mir aufgefallen dass auch die Allergien irgendwie zunehmen. So allergisch wie heute waren wir beide nie. Vor allem auch auf Lebensmittel. Und vom Gewicht kriegt man auch nichts mehr runter. Trotz Sport!
Aber Mädels, wie meine Mutter sagt: alles wird irgenwann wieder gut. Nur bei einer dauert es nur 2 Jahre, andere brauchen 10 Jahre.
Ich wünsche Euch allen noch eine schöne und sorgenfreie Woche.
Liebe Grüße
Jutta
PS Nina, mein Mann muß mich übrigens auch immer massieren :-))

Avatar
Beitrag melden
21.09.2004, 23:15 Uhr
Antwort

Hallo Jutta
Schön wieder von dir zu hören. Ja auch mit dem Leinöl klappt es gut.Es zu nehmen ist für mir eine Handlung geworden wir mich waschen und Zähneputzen. Inzwischen nehmen mehre Bekannte von mir das auch und sind zufrieden.
Zu denn Phänomen wie du sagst kann ich auch nur bestädigen denn auch bei mir ist vor der Periode komisch. Ich bekomme sogar nachts Schüttelfrost und habe die Symtome als ich ne Grippe bekomme. Und der neueste Hit ist Übelkeit wenn ich Essen rieche oder koche. Als ich schwanger wäre. Ausserdem bekomme ich 1-2 Tage eine komische Traurigkeit die ich mir nicht erklären kann. Nun weiss ich dann ich bekomme denn nächsten Tag meine Periode. Habe ich sie dann ist alles vorbei irgendwie. Nur ist ein Monat so das ich starke Blutung habe da fühle ich mich wohl und könnte Bäume aussreissen abends kann ich schlafen wie ein Bär. Der nächste Monat ist meine Blutung schwach und ich fühle mich gereizt habe Beinschmerzen und Rückenschmerzen fühle mich schlapp und kann schlecht schlafen.
Und das Monat darauf bekomme ich sogar Brustspannen und wenn überhaupt meine Periode dann nur schmieren.
Und doch ist alles es normal sagt mir mein FA.
Ich versuche es mit Humor zu nehmen wenn es auch oft nicht einfach ist. Aber so ist es nun mal. Ich versuche halt die Symtome je nach dem was kommt mit Naturheilmittel zu lindern. Mehr kann man auch nicht. Mann muss halt durch. *seufz*. Ich sage mir ist ja nicht für immer. *gggg*
Liebe Grüße und Kopf hoch Jutta und alle anderen wir schaffen es wäre doch gelacht.
Karina

Avatar
Beitrag melden
19.01.2005, 09:27 Uhr
Antwort

Hallo,

bin neu in Eurer Runde, habe diese Seite gerade erst entdeckt

Besonders in Deinem Beitrag, Jutta, finde ich mich wieder.
Ständig irgendwelche Wehwehchen, die ich und noch viel weniger ein Arzt einzuordnen weiss.
Kontinuierlich hat sich meine Mens jeden Monat um 2 Tage verschoben, nun warte ich schon 8 Tage und nichts passiert. Die Blutungen sind unterschiedlich stark, habe Schwindel, Druckschmerz an der Nasenwurzel sowie Auge, Augeninnendruck erhöht und Gewichtszunahme.
Im Moment fühle ich mich wie aufgeblasen, lagere mal wieder Wasser ein, Bauch und Oberschenkel dick, ich glaube , man nennt es PMS.Bekomme aber keine Mens.
Bin jetzt 46 Jahre.
Ich denke, ich bin schon längere Zeit in den Wechseljahren, langsam schleichend. Hormonwerte laut FA waren aber in Ordnung.

Aber was besagt das schon.

Nun ja, ich will nicht jammern , aber oft geht es mir ganz schön mies, habe besonders unter ständiger Müdigkeit zu leiden. Könnte dauerschlafen.

Bis bald meine Lieben, Alles Gute
Nana

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.