Avatar

Verzweiflung

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

16.07.2021 | 16:28 Uhr

Hallo ihr Lieben

Ich muss mich mal wieder melden. Es ging mir jetzt eigentlich so einige Zeit ganz gut. Bin jetzt 52 und die Tage kommen mal 60 Tage gar nicht dann wieder regelmäßig :-X

Doch nun fängt es wieder an! Ich bin am verzweifeln. Immer wieder habe ich einen Druck auf der Brust qas mich total irre macht. Zudem das besch...... Herzrasen von jetzt auf nachher. 

Dann kribbelt es im Kopf ganz komisch, das dann bis ins Gesicht geht, zum heulen. Das Gedankenkarusell dreht sich natürlich irre. Denn sofort meine ich ich bekomm einen Schlaganfall =-O

Vielleicht geht es jemanden genau und weiß einen Rat

Wünsche ein schönes Wochenende 

Angelika

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
16.07.2021, 17:10 Uhr
Antwort

Liebe Angelika, keine Angst, ich kenne diese Beschwerden seit Jahren und ich lebe immer noch...:-)

Habe seit drei Jahren keine Mens mehr, aber das Herzpoltern und dieses krippeln verfolgen mich immer noch...Einen Rat habe ich leider nicht aber es ist manchmal gut zu wissen dass es anderen auch so geht. Liebe Grüsse

Avatar
Beitrag melden
16.07.2021, 17:38 Uhr
Antwort

Vielen lieben Dank für dein Statement 

Liebe Grüße 

Avatar
Beitrag melden
17.07.2021, 19:04 Uhr
Antwort

Liebe Saphir, 

so einen komischen Druck auf dem Brustkorb kenne ich auch, sehr unangenehm. Dazu noch Unruhe und Ängstlichkei. Auch kribbeln Kopf und Gesicht kenne ich, wobei der Kopf lange nicht mehr dabei war, dafür aber im Gesicht um den Mund herum. Und gerade in dieser Nacht bekam ich unruhige und kribbelnde Beine. 
Dazu noch eine leichte Übelkei. Ich weiß es ist einfach zum verrückt werden. Ich hoffe dass der Spuk irgendwann wieder vorbei ist. 
Das wünsche ich mir sehr. 
liebe Grüße Gabi 

Beitrag melden
19.07.2021, 09:04 Uhr
Kommentar

Es tut einfach gut zu hören, dass man nicht alleine ist.

Dir alles Gute

LG Angelika 

Avatar
Beitrag melden
19.07.2021, 08:59 Uhr
Antwort

Hallo,

Ich kann das absolut nachvollziehen. Mir geht es gerade nicht viel anders  vor ca 3 Jahren hatte ich auch dieses Druckgefühl. Zwischen Hals und Zwerchfell immer an anderer Stelle. Dachte ich hab sonstwas. Schilddrüse, Ultraschall Bauchraum, Blutuntersuchung bis hin zur Magen Spiegelung alles durch. Am besten ist meine Frauenärztin "keine Hitzewallungen? Dann keine Wechseljahre.... manchmal wünsche ich ich hätte Hitzewallungen... Dafür habe ich alles andere. Anfang des Jahres Unterleibsschmerzen... Reizdarm? Aktuell Schwindelgefühl (eher so ein wuschig es Gefühl im Kopf kann es nicht anders beschreiben) hauptsächlich im sitzen und liegen.. Übelkeitsgefühl. Nacken schmerzen. Je mehr ich mich bewege umso besser wird es. Ich mag nicht schon wieder einen Ärztemarathon starten. Die Ängste das man eben nicht genau weiß woher das kommt sind am schlimmsten. Also du bist nicht allein. Bin übrigens auch 52.

VG Polly 

Beitrag melden
19.07.2021, 09:07 Uhr
Kommentar

Guten Morgen Polöy, 

Man kommt sich so verloren vor. Der FA sagt keine Hitzewallungen= keine WJ :DEVIL: 

Aber trotz allem schaffen wir es irgendwie das ganze durchzustehen. 

Viele liebe Grüße 

Angelika 

Beitrag melden
28.07.2021, 17:20 Uhr
Kommentar

Hi Polly, und Angelika (und alle andren)

Haha, das hat mir meine Gyn auch gesagt - keine Hitze keine WJ. Werde 54 in 3 Wochen und mache seit ziemlich genau 4 Jahren rum. Und glaubt mir: ich würde auch die Hitzewallungen gerne gegen alles andre eintauschen!

Bei mir ist alles dabei von Herz-Symptomen, Übelkeit - und aktuell seit 4 Monaten - gerne Schwindel (also so, wie Du es beschreibst, so schwankig + Duselkopf, Nackenschmerzen, im sitzen schlimmer, am schlimmsten vorm PC, wo ich allerdings mind. 8-10 Stunden sitze wegen Job). Und den Ärztemarathon hab´ich auch mitgemacht. Alles ohne Befund.

Und ja: die Ängste dass es diesmal doch etwas ernstes ist, sind wirklich am teuflischten.

Und dann gibt es diese Sch...tage, an denen alles noch schlimmer ist und man einfach  nur die Bettdecke übern Kopf ziehen will.:HEADSHOT:

Leider habe auch ich nur mitzugeben, dass es Ihr nicht allein seit. Und vll. noch: "es ist nur ein schlechter Tag, kein schlechtes Leben"

VG, Sandra

 

Beitrag melden
28.07.2021, 17:57 Uhr
Kommentar

Oh Du Arme 8-10 Stunden am PC . Das ist nicht ohne wenn man solche Symptome hat. Bei mir scheint das Wetter , zum Beispiel gestern, noch alles zu verstärken. So ein dusliger  Kopf  mit Schwindel macht mir auch oft zu schaffen. Dann noch so eine komische Antriebsschwäche. 
Hab manchmal das Gefühl ich laufe ein bisschen komisch. 

Bin froh dass ich ein Teil meiner Arbeit im Homeoffice machen kann. 

Sei lieb gegrüßt Gabi 

Avatar
Beitrag melden
19.07.2021, 16:34 Uhr
Antwort

Hallo Angelika,

ich kenne das auch nur zu gut.

Am schlimmsten ist dann dieser Angstporno im Kopf... Was habe ich? Ist es etwas Schlimmes?

Irgendwie äußern sich die WJ halt auch psychisch, genau mit solchen Ängsten. Das finde ich noch schlimmer als die körperlichen Beschwerden.

Du bist nicht allein!

LG

Claudia

Avatar
Beitrag melden
19.07.2021, 19:33 Uhr
Antwort

Hallo Ihr lieben Mitleidenden,

eigentlich Schllimm, dass man hier im Forum Beiträge liest, wo es Frauen genauso schlecht geht wie mir und ich für mich dann denke "Gott sei Dank bin ich nicht alleine", denn eins ist klar DAS wünsche ich nicht mal meinem ärgsten Feind. Mir geht es seit Jahren genau wie Euch. Manchmal geht etwas weg, manchmal hat man ein paar Tage Ruhe und denkt hoffentlich habe ich es jetzt hinter mir und manchmal kommen wieder merkwürdige Symptome dazu. Ich bin 53 und meine Periode war mal ein halbes Jahr weg (und da ging es mir seit langem mal wieder ganz gut) und seit 3 Monaten bekomme ich Sie alle 19 Tage, mit allen hier von Euch beschriebenen Reaktionen. Die Verzweifelung ist in solchen Momenten sehr groß, die Lebensquaität ist da kaum vorhanden, Stunden fühlen sich wie Tage an und es fällt schwer Mut für die Zukunft zu schöpfen. Bin in meinem Freundeskreis die Einzige, die wirklich so zu kämpfen hat, deshalb hat man auch kaum jemanden mit dem man darüber reden kann, und das wäre so wichtig in den Phasen wo es einem so besch...... geht. Ich habe auch schon so viel probiert, aber mein Körper verneint so ziemlich alles. Außer das Ganze über sich ergehen zu lassen, habe ich leider auch keinen Rat. Meine FA meinte diese Zeit wäre die Hurricansaison der Hormone und da wäre es schwer die richtige Dosis für eine HET zu finden. mmmmmhhhhh... keine Ahnung, aber ich würde mir nichts sehnlichster wünschen als eine ZAUBERPILLE und der Albtraum hätte eine Ende. Also Kopf hoch meine Damen, wir können uns nur gegenseitig Mut zu sprechen, denn (und jetzt kommt meine Lieblingsaussage meines Arztes) Frau Müller wir haben alles untersucht und herzlichen Glückwunsch Sie sind eine kerngesunde Frau....... (und warum verdammt fühle ich mich nicht so)

Beitrag melden
19.07.2021, 20:10 Uhr
Kommentar

Hallo,

Jaaaaa, das ist eine tolle Aussage deiner Gyn...:GIRL 101:

Die Ärzte sehen oftmals nur die organische Seite. Was ist mit dem Stoffwechsel, mit der Psyche? Aaarghhh

LG

Claudia

Avatar
Beitrag melden
20.07.2021, 10:38 Uhr
Antwort

Hallo,

Ich bin auch gerade wieder genauso verdammt,es durchzustehen.

Kann glatt Deinen Text unterschreiben.

Mens seit 50 Tagen nicht,diese Unruhe,Ängstlichkeit ,Weinerlichkeit, Nackenverspannungen vom Feinsten,Herz stolpern ec.Dazu Zwillinge im 12.Lebensjahr die auch im Hormonkarusell fahren..

Ich bin 50 aber manch fühle ich mich wie 12 oder 92.....

Aber wir müssen da durch....liebe Grüsse rinchen

 

 

 

Avatar
Beitrag melden
24.07.2021, 14:50 Uhr
Antwort

Hallo ihr lieben,

Ihr sprecht mir aus der Seele auch bei mir die hier geschilderten symthome 1:1.

Bin gestern aus dem Urlaub zurück gekommen fühle mich wie erschlagen und bin echt sehr depri.

Hab sowieso Probleme mit dem spatzieren gehen /Wandern was ich echt Mal wieder gerne entspannt tun würde!!!

Jedoch momentan sehr viel mit Schwindel und wuschigem Kopf Probleme ,das ist einfach etwas was mich immer wieder fertig macht .

In Verbindung mit dem Wetter auf und ab fühle ich mich ständig wie erschlagen bin nicht leistungsfähig und fühle mich als wäre ich nicht ich selbst.

Mein Arzt und seine Aussagen gehen mir auch auf die Nerven genauso wie mein Mann ( tut mir leid das so zu sagen).

Ich kann euch bestens nachempfinden hab aber leider auch nicht den super Tip:TIRED:

Liebe Grüße

Wechselbiene

Avatar
Beitrag melden
24.09.2021, 16:02 Uhr
Antwort

Hallo auch mir geht es sehr ähnlich, gerade dieser Sch... Schwindel, Antriebs- und Kraftlosigkeit , Herzstolpern  und Pulsrasen zusammen mit den Stimmungsschwankungen haben mir sehr Angst gemacht. Kein Arzt hat miich darauf hingewiesen, daß es diese  Symptome in den Wechseljahren gibt. Seitdemich das weiß geht es etwas besser,  ich kann es besser einsortieren und bekomme nicht gleich wieder Panik... .

Ich versuche es seit längerem mit Johanniskraut und seit jetzt 3 Wochen dazu Rotklee und A-Z- Brausetabletten aus dem DM. Mir geht es jetzt besser bei allen Symptomen.  Ich hoffe so sehr, daß es nicht nur eine "Ruhepause" der WJ sind, sondern daß die Kräuter da am Werk sind.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.