Avatar

Unendlich lange Blutung

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

03.04.2007 | 05:37 Uhr

Meine Blutungen sind sehr lang,meistens 3,diesmal sogar 4 Wochen und kein Ende in Sicht.Einen Tag fast garnichts,am nächsten Tag wieder mehr.Zwei Wochen fast nur Schmierblutung.Dann geht an einem Tag auf einmal ein riesengroßer Klumpen Ab und dann Tagelang wieder nur sehr wenig!Das macht mich sehr fertig und auch der Arzt konnte nicht helfen und hat mir nur Climopax cylo verschrieben.Hat aber nur Nebenwirkungen gehabt!Wer kann mir helfen!?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

50
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
03.04.2007, 05:59 Uhr
Antwort

Hallo Dalyna,

aus deinem Bericht geht leider nicht hervor, wie alt Du bist, ob dein Zyklus noch regelmäßig ist- bzw. ob Du noch Ovulationen hast und seit WANN diese abnorm lange Blutungen sistieren.
Das zu wissen, wäre nämlich ganz wichtig, denn die ungewöhnliche, kaum beherrschbare Länge der Mens kann der Anfang vom Ende sein: Bei manchen Frauen kündigen sich die WJ nämlich genauso an!

Ich gehe mal davon aus, dass Du Eisenmangelanämie hast und mit Fe-Präparate dich entsprechend versorgst, oder?

Des Weiteren kann ich dir nur raten, es mal mit Apfelessig zu versuchen: 2-3 x tgl. 1-2 Eßl.Apfelessig (bio) mit Wasser verdünnt VOR den Mahlzeiten trinken. Wenn dir das so pur nicht schmeckt, kannst 1 Teel. Honig unterrühren, dann ist es wie ein Cocktail.
Pektine und andere sehr nahrhafte Bestandteile des Cocktails, weisen nämlich blutstillende Eigenschaften auf. Vielen Frauen hat diese Rezeptur gut geholfen!!!

Alles Gute!

LG Romana

Avatar
Beitrag melden
03.04.2007, 06:31 Uhr
Antwort

Hallo Romana,
vielen Dank für deinen Rat.Ich werde alles ausprobieren um endlich einmal ohne Periode zu sein und deswegen auf alles verzichten zu müssen.Das geht bei mir jetzt schon seit ca.4 Jahren so,aber diese länge (3 Wochen Periode) erst seit 18 Monaten. Ich bin jetzt fast 49 Jahre alt.Wenn die Perioade wirklich mal aufhört,dauert es immer 22-24 Tage bis sie wieder kommt!Wenigstens darauf kann ich mich verlassen.Habe auch noch einen regelmäßigen Eissprung und ausser immer dieses Gefühl,es würde einer in meinem Unterleib rumwühlen,besonders auf der rechten Seite,habe ich sonst keine Beschwerden.
Viele Grüße und erst einmal DankeDalyna

Avatar
Beitrag melden
03.04.2007, 08:36 Uhr
Antwort

Hallo Dalyna,
habe gerade von Deiner Misere gelesen und habe etwas Gutes für Dich. Habe das Gleiche bei mir damit weg bekommen.
Besorge Dir Mistel-Tropfen (rein pflanzlich) von Togal in der Apotheke.
Diese eingenommen, normalisieren den Blutkreislauf und bringen Gebärmutter- und Menstruationsstörungen zum Stillstand, vor allem starke, monatliche Bltuugen, ebenso Nachblutungen usw.
Von den Tropfen 3 x 20 Tropfen eingenommen und es geht Dir wieder gut. Ich stand kurz vor der Ausschabung, das hat mich gerettet.
Wünsche Dir viel Erfolg.
Ich nehme diese Tropfen jetzt schon seit November letzten Jahres. Habe sie nur reduziert von 3 x 20 Tropfen auf 2 x 20 Tropfen und es geht mir sehr gut damit. Auch bin ich ruhiger, von innen stärker geworden und mein Kreislauf ist besser. Wünsche Dir viel Erfolg LG Weibi

Avatar
Beitrag melden
03.04.2007, 08:58 Uhr
Antwort

Hallo Dalyna,
habe gerade noch einmal nachgeschaut und kann Dir die genaue Bezeichnung der Tropfen mitteilen:

Mistel Kreislauf-Tropfen
Regi Vital
von Togal

Viel Erfolg und LG Weibi

Avatar
Beitrag melden
03.04.2007, 10:06 Uhr
Antwort

Hallo weibi,
vielen Dank für deine Hilfe,werde mir diese Tropfen so schnell wie möglich besorgen!Bin jetzt seit 4 Wochen dran und es schmiert und schmiert. Und am Freitag wollte ich in Urlaub an die See zum Radfahren,habe nicht damit gerechnet,das es diesmal so extrem lange dauert! Bin so traurig deswegen. Man hat überhaupt keine Lebensqualität mehr. Wer die Tropfen so schnell wie möglich ausprobieren. Wie lange hat es bei Dir gedauert bis es gewirkt hat? Wann haben deine Blutungen aufgehört?
LG Dalyna

Avatar
Beitrag melden
04.04.2007, 12:26 Uhr
Antwort

hi dalyna,

es ist wirklich super unangenehm mit den ewigen blutungen. bei mir läuft das so, dass ich längere zeit gar keine blutung habe, dann diese sehr stark kommt. das liegt daran, dass ich eine östrogenüberproduktion habe, die meine schleimhaut sich endlos aufbauen lässt (weil ich zu wenig gestagen produziere) bis gar nichts mehr geht und die abblutet, was dann diese superstarken langen blutungen zur folge hat. wenn es dann so lange schmiert, heißt das, dass du zu wenig östrogen produzierst und zuviel gestagen hast. zumindest habe ich das so verstanden.

hat denn dein fa bisher mal einen ultraschall gemacht? ich möchte dir raten, einen anderen fa aufzusuchen und dich da nochmals beraten zu lassen. zwar gibt dir dein fa das richtig medikament zur blutstillung. dasselbe habe ich bekommen in der gyn. ambulanz hier in berlin m uniklinikum benjamin franklin (nachdem mein arzt mir erst ein total veraltetes und sehr mit nebenwirkungen behaftetes mittel gegeben hat, das nicht geholfen hatte).

meine fa macht das jetzt so, dass ich regelmäßig zum ultraschall-check gehe und wir schauen, wieviel schleimhaut ich aufgebaut habe. wenn es zuviel wird, ich jedoch nicht von alleine blute, dann bekomme ich 12 tage gestagen, um dann eine blutung zu haben. dann läuft das kontrollierter und für den körper weniger anstrengend.

und hast du schon deine eisenwerte kontrollieren lassen? meine waren total im keller. ich war nicht nur total schlapp und müde, sondern auch extrem kurzatmig und hatte immer wieder ein klopfen im ohr. ein - wie ich auch erst im klinikum erfahren habe - eindeutiges zeichen für eisenmangel.

ich hoffe, ich konnte dir helfen. alles gute - jack

Avatar
Beitrag melden
04.04.2007, 16:31 Uhr
Antwort

Hallo Dalyna,
hatte glaube ich nach 3-4 Tagen Ruhe, soweit ich mich daran erinnere. Hoffe, dass sie Dir genauso helfen werden. Ist natürlich auch von Körper zu Körper unterschiedlich. Nehme sie nach wie vor noch immer und werde in absehbarer Zeit auch nicht aufhören, sie zu nehmen. LG Weibi

Avatar
Beitrag melden
04.04.2007, 17:58 Uhr
Antwort

Hallo weibi,
Werde mir die Tropfen besorgen und ausprobieren.Melde mich nach dem Urlaub mal,wenn sich schon was getan hat,oder nicht!
Vielen Dank erst einmal für den lieben Rat,wenn man in so einer Situation ist,muß man nach jedem Strohalm greifen!
LG und ein schönes Osterfest Dalyna

Avatar
Beitrag melden
04.04.2007, 18:03 Uhr
Antwort

Hallo Dalyna
habe notfalls noch einen Tee von Maria Treben für Dich. Muss nur noch mal nachschauen im Buch, welche Tees da zusammengestellt werden müssen. Werden sehen, dass Du ohne jegliche Arzneimittel oder Krankenhausaufenhalte da raus kommst. Wird schon!!!!! Wünsche Dir auch schöne Ostertage und schönen Urlaub. LG Weibi

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.