Avatar

Steißbeinschmerzen

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

27.07.2020 | 13:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

heute wende ich mich erneut mit einer Frage an euch.

Ich habe seit Samstag ziemliche Schmerzen im Steißbein, hauptsächlich beim sitzen. Meine Pomuskeln sind auch total verspannt und verkrampft.Der Beckenboden sowie der ganze Genitalbereich tut weh und ist gereizt, als hätte ich einen Eisprung ( das kann mit 55J. wohl eher nicht sein...)Die letzte richtige Mens war im Jan.2019

Ich habe schon mit meiner Ärztin für Schmerzmedizin telefoniert. Sie sagt ich soll einen Muskelentspanner nehmen. Sie meint es käme auch eher von den Ängsten und Verspannungen. Nachts habe ich keine Schmerzen. 

ich hatte das schon mal 2017, und dachte es hängt mit dem Enddarm und der Periode zusammen.

Ich wand mich damals an einen Proktologen und bekomme 2x im Jahr eine Verödung der Hämorrhoiden, da ich dazu neige. Dort war ich das letzte mal im Februar.

Ich habe auch Angst das irgendetwas im Unterleib nicht in Ordnung ist, habe seit Wochen PMS , weinen und Depressionen. ich nehmen ja seit längerem 2 Hübe Estrevagel, was ich aber seit 2 tage weggelassen habe, weil ich dachte es ist evtl. doch zu viel. 

Meine Gyn ist in Urlaub und der Proktologe auch. Es gibt keine Vertretung.

Kennt jemand von euch auch Steißbeinschmerzen in Zusammenhang mit den Wechseljahren?

Herzliche Grüße Marijam:IN LOVE:

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
27.07.2020, 13:44 Uhr
Antwort

Sorry für die Schreibfehler...bin etwas aufgeregt:-[

Avatar
Beitrag melden
27.07.2020, 14:26 Uhr
Antwort

Liebe Marijam!

Doch, das gibt es sehr wohl, einen Eisprung mit 55....8-), hatte erst letzte Woche eine Blutung und ich bin ja jetzt auch 55 8-)

Mir geht es heute aber auch total sch..... Habe seit gestern Abend Migräne, bin trotz Tabletten in der Nacht wieder mit Kopfschmerzen aufgewacht, verschwitzt, Schmerzen in der Brust (im Busen, ich vermute das Drüsengewebe) und in den Eierstöcken. Die Schmerzen in der Brust sind mir auch (fast) neu. In ganz jungen Jahren hatte ich das mal so ähnlich, da wurde dann sehr dichtes Drüsengewebe festgestellt. Diesmal fühlt sich das sehr ähnlich an, aber die Schmerzen schießen so unerwartet plötzlich schubweise ein, hören aber auch dann gleich wieder auf. Ich muss jetzt echt mal wieder einen Termin beim FA ausmachen.

Das hilft dir jetzt bei deinen Steißbeinschmerzen nicht wirklich weiter...:-[ Aber du siehst, die Hormone können auch in unserem Alter noch fleißig arbeiten. Es gibt ja auch immer wieder Frauen, die nach einem blutungsfreien Jahr doch wieder mal eine Blutung haben. Manchmal bildet sich auch eine Ovarialzyste, weil der Eierstock doch noch Östrogen produziert, aber kein Eisprung stattfindet, dann leidet man unter Dauer-PMS. Wenn es nicht von selbst besser wird solltest du wenn deine Gyn zurück ist das mal checken lassen. Blöd, dass gerade alle in Urlaub sind auch dein Proktologe. Ich bin ja vor vielen Jahren auch mal Haemorrhoiden operiert worden.....das wünsche ich niemandem! Du könntest es mit Haemorrhiden-Zäpfchen versuchen, vielleicht bringen die Erleichterung. Wenn nicht, dann kommen die Schmerzen wohl doch nicht von dieser Stelle. Vielleicht würde ein warmes Sitzbad helfen. Oder Thermofor auflegen.

Ich wünsche dir baldige Besserung

LG

Toffifee

Beitrag melden
27.07.2020, 15:19 Uhr
Kommentar

Liebe Toffifee,

Ja, es fühlt sich wirklich genau an wie ein Eisprung.

Ich war bei meiner Gyn. im  Januar, März, und Mai, die GM Schleimhaut war immer dünn, keine Zysten. Ich hatte immer so viel Feuchtigkeit in der Scheide, und hatte mal wieder Angst, das da was nicht i.O. ist, aber es war Alles bestens. Ich wollte dann den Östrogenwert bestimmen lassen. Das muss ich aber selbst bezahlen, 40 Euro, und der Termin ist erst am 28.08. Das hilft mir bloß aktuell nicht weiter. Ich hatte auch das Gefühl, das sie froh ist, mich nicht so bald wiederzusehen....

Du hast mir doch geholfen mit deiner Antwort . Mir hilft es schon, wenn jemand mitfühlend und herzlich mit mir ist. Ich hab dich sehr gern liebe Toffifee! Ich danke dir!:IN LOVE:LG Marijam

Beitrag melden
27.07.2020, 17:17 Uhr
Kommentar

Ach Marijam, jetzt hab ich ein paar Tränchen in den Augen! :GIRL 039: Ich hab mich jetzt durchgerungen und auch beim FA angerufen, hab für nächsten Montag einen Termin. Ich hasse ja generell Arztbesuche, muss mich da immer überwinden dazu, egal zu welchem Arzt. Bei uns in Österreich kann man sich vom Hausarzt eine Überweisung zum Blutabnehmen geben lassen oder er nimmt es auch selbst ab und da kann man den Östrogenwert kostenlos testen lassen. Geht das bei euch nicht? Vielleicht könnte dir auch ein Kirschkernkissen oder Körnerkissen helfen, das kann man in Mikro oder Backofen aufwärmen. Und Dehnungsübungen für den unteren Rückenbereich, oder mit dem Rücken über eine Faszienrolle rollen.

LG

Toffifee

Beitrag melden
27.07.2020, 21:08 Uhr
Kommentar

Liebe Toffifee,

 das ist mutig, das du dich getraut einen Termin bei deinem FA zu machen. Ich verstehe dich, ich gehe auch überhaupt nicht gern zu Ärzten, weil sie mit Angstpatienten meist  sehr schroff umgehen.

Ich kann auch, so gut wie gar nicht mehr allein zum Arzt. Doch wegen der Pandemie, durfte meine Begleitung nie mit in die Praxen, da war ich gezwungen, es allein zu schaffen. Mich treibt einfach immer wieder die Angst, schlimm Krank zu sein, zum Arzt (ist noch ein altes Trauma aus der Kindheit). 

Ich habe vorhin, trotz Regen, einen Spaziergang hier am Wasser gemacht, weil ich nicht mehr sitzen konnte, und das hat mir gut getan. Da kam ein ganz süßer Husky Hund zu mir angelaufen, und sprang ins Wasser und schwamm ein bisschen, das Frauchen war auch sehr nett und wir haben kurz gesprochen, das hat mich ein bisschen aufgemuntert.

Jetzt sind die Schmerzen viel besser.

Kopfweh hatte ich auch seit 3 Tagen, da können wir uns die Hände reichen.

Eine Bekannte hatte ihre Periode auch bis 57J., ganz starke Blutungen. Die GM sollte sie entfernen lassen, das wollte sie aber nicht, dann hat die Blutung auf einmal von selbst aufgehört. 

Ich danke dir nochmals für den netten Austausch hier im Forum.:GIRL 039:

Liebe Grüße Marijam

 

Avatar
Beitrag melden
27.07.2020, 18:55 Uhr
Antwort

Liebe Marijam,

in den ersten 2-10 Jahren nach der Menopause kann es immer nochmal zu Aktivitäten in den Eierstöcken kommen. Die frühe Postmenopause dauert ca. 3-6 Jahre. In dieser Zeit stellt sich der Körper immer noch um. 

Ich stelle hier gerade immer öfter im Forum fest, das auch postmenopausale Frauen noch viel Bewegungen im Zyklus spüren.

Von daher ist es nicht auszuschließen, das auch du eisprungähnliche Beschwerden hast. 

Grundsätzlich denke ich aber eher an Verspannungen in dem Bereich. Das Steißbein ist anatomisch mit dem Beckenboden verbunden und wenn das eine weh tut, kann es das Andere auch.

Meine Empfehlung: Wärme, Entspannung und Übungen besonders für die Pomuskulatur. 

Ich würde mir ein Übungsprogramm für den unteren Rücken zusammenstellen auch Beckenboden.

Hier sind schon mal ein paar:

https://www.tena.de/frauen/beratung-und-tipps/staerkung-des-beckenbodens/uebungen

LG und gute Besserung
:KISSING:

Ringelblume

Beitrag melden
27.07.2020, 21:24 Uhr
Kommentar

Liebe Ringelblume,

vielen Dank für deine hilfreichen Tipps!

Das wußte ich gar nicht mit der Post Menopause mit den 2-3 Jahren. Wenn man Hormone zuführt, dachte ich ist es eh wieder anders. Denn die meisten Frauen bekommen damit ja wieder ( oder weiterhin) ihre Periode. Ich dachte auch, das ich die Postmenopause irgendwie verschieben könnte. Komisch das die Mens  bei mir trotz der 2 Hübe nicht mehr kommt. Naja ich muss es ja so annehmen wie es ist.

Ich habe eine CD und ein Buch  von GU für Beckenbodenbodybuilding, ähnlich, wie jenes, was in dem Link beschrieben ist. Habe ich 2 mal gemacht und das war so anstrengend, das ich im Anschluss sehr Rücken weh hatte (LWS), so das ich das erstmal wieder gelassen habe, das war vor ca. 3 Wochen. Ich habe einfach zu lange nichts gemacht außer Spazieren gehen. 

Ich werde es weiter versuchen, nützt ja nichts, sich hängen zu lassen, grins!:GIRL 154:

Ganz liebe Grüße und lieben Dank für Alles!:IN LOVE: Marijam:KISSING:

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.