Avatar

Spätakne! - Ich will meine Haut zurück!!!

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

06.08.2010 | 07:01 Uhr

Hallo an alle ebenfalls Betroffenen!
Da sich in allen Akneforen nur Jugendliche tummeln, erhoffe ich mir hier altersgerechte Erfahrungen und vielleicht Hilfe von ähnlich geplagten Frauen.
Ich habe vor einigen Monaten die Pille abgesetzt, was schlagartig die Wechseljahre mit allerhand Beschwerden (Hitzewallungen, Gelenkbeschwerden etc.) ausgelöst hat und jetzt habe ich dazu nun auch noch eine Akne Tarda (Spätakne) bekommen! Heul!!!
Weder in der Pubertät noch später hatte ich bislang solche Hautprobleme. Zwar war meine Haut (trotz eher fettiger Mischhaut) schon immer extrem empfindlich und reagierte sensibel auf alles Mögliche, aber das kannte ich bisher nicht. Es ist auch nicht das Akne-Bild, das man im Kopf hat, wenn man diesen Begriff hört, nein, bei mir handelt es sich um Erhebungen unter der Haut, die Stirn- und Wangenpartien vollkommen uneben und huckelig machen. Erst dachte ich, es käme vom Schwitzen, aber als sich das auch nach Wochen nicht besserte, bin ich zu einer Hautärztin. Diagnose: Talgdrüsenhyperplasie (=Akne).
Jetzt werde ich mit Retinoiden und Azelainsäure behandelt und bin total unglücklich (und meine Haut, glaube ich, auch - die kannte vorher nämlich nur sanfte Naturkosmetik).

Gibt es hier Leidensgenossinnen, die mir ihre Erfahrungen mitteilen können und vielleicht auch mit alternativen Behandlungen Erfolg hatten?

Ich freue mich über jede Antwort!
Danke, Pia

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
07.08.2010, 09:15 Uhr
Antwort

Hallo Pia,
ich kann dir wärmstens ringelblumentee oder tinktur empfehlen.
ich trinke 2tassen am tag und habe eine babyhaut bekommen.
die tinktur ist nicht für jeden geeignet,da sie alkohol enthält.kannst ja mal googeln.
lg sabine

Avatar
Beitrag melden
07.08.2010, 10:12 Uhr
Antwort

Hallo pia,

du kannst mal Steiroderm Tropfen probieren. 3x tägl. 10 Tropfen.
Das ist ein hom. Arzneimittel bei Hauterkrankungen.
Kleine Vorwarnung: Es kann! in den ersten drei Tagen zu einer Erstverschlimmerung kommen.

lg Tekla

Avatar
Beitrag melden
10.08.2010, 10:34 Uhr
Antwort

hallo Pia,
ich empfehle regelmäßiges waschen und Gesichtsmasken mit Heilerde, hat bei mir gut geholfen, trinke auch täglich ein Glas davon. Auch geholfen hat Sonnenbank ( mache ich aber nicht mehr, wegen Hautkrebsrisiko ) und Schüsslersalze..... Viel Erfolg..
LG
Eva

Avatar
Beitrag melden
10.08.2010, 14:27 Uhr
Antwort

Hallo Eva,
ja, auf Heilerde bin ich jetzt auch schon umgestiegen. Nehme die LUVOS Heilerde in Pulverform, die eigentlich für Masken etc. gedacht ist. Aber, warum damit nicht auch waschen - nehme morgens und abends ein bißchen in die Hand, etwas Wasser dazu und das Gesicht damit waschen. Ziemliche Schweinerei, aber scheint gut zu tun.
Kennst du vielleicht die Fertigprodukte, die Luvos jetzt herausgebracht hat? Es gibt davon jetzt eine Waschcreme und auch ein Gesichtsfluid.

Sonnenbänke lehne ich grundsätzlich ab, daher ist das für mich generell keine Option und Schüssler nehme ich schon seit etlichen Wochen.
Gruß
Ilka

Avatar
Beitrag melden
10.08.2010, 14:31 Uhr
Antwort

Hallo Sabine,
danke für den Tipp mit dem Tee. Habe in diversen Naturkostläden schon danach geguckt, bin aber leider nicht fündig geworden - wo holst du den denn?
Darf ich fragen, was du denn vorher für Probleme mit der Haut hattest?
Danke
Pia48

Avatar
Beitrag melden
10.08.2010, 14:35 Uhr
Antwort

Hallo Tekla,
danke für den Tipp. Leider darf man die Tropfen bei Schilddrüsenerkrankungen nicht ohne ärztlichen Rat anwenden und ich habe eine Unterfunktion und nehme auch Tabletten. Da bin ich dann lieber vorsichtig.
Gruß pia

Avatar
Beitrag melden
10.08.2010, 17:43 Uhr
Antwort

hallo Ilka,
genauso habe ich es auch gemacht, Heilerde in die Hände gestreut und damit das Gesicht gewaschen, hilft garantiert.
Von den Fertigprodukten halte ich persönlich nicht viel, weil Herilerde ja immer friscj angerührt verwendet werden soll. Du könntest aber ein wenig Heilerde in deine Tages- oder Nachtcreme mischen. Ich denke aber, dass waschen und Masken mit Heilerde ausreichen.
LG
Eva

Avatar
Beitrag melden
09.09.2019, 18:59 Uhr
Antwort

Hallo.

Es ist schon etwas länger her, aber ich möchte gerne hier was empfehlen. 

Ich hatte Akne als Teenager und dann mit 42 habe ich sie wieder bekommen. Ich hatte das gleiche Problem!! 

Meine Kollegin im Büro, die an Rosacea leidet, hat mir das Thunlauri Cuticula Set (Kräuter) empfohlen und das hat unheimlich schnell und gut geholfen. Mein Sohn leidet auch an unreiner Haut, er benutzt gerne das Gel aus dem Set und es hilft ihm. Ich habe es auch nur damit probiert, aber alles habe ich nur in der Kombination mit den Kapseln weg bekommen. 

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.