Avatar

Schwitzen ohne Ende

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

28.06.2011 | 07:42 Uhr

Hallo an alle, vielleicht könnt Ihr mir Tips geben. Seit 4 Wochen hat sich mein Schwitzen stark verstärkt. Bei der kleinsten Anstrengung geht es schon los. Die Haut ist manchmal richtig feucht. Das ist ein furchtbares, irgendwie ungepflegtes Gefühl. Wem geht es ähnlich und was tut Ihr dagegen? Remifemin darf ich nicht mehr nehmen, weil davon die Leberwerte so hoch gegangen sind. Liebe Grüße sendet Euch Euer Fischkopf aus dem heißen Schleswig-Holstein

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
29.06.2011, 12:12 Uhr
Antwort

Hallo Fischkopf!
Das mit dem Schwitzen habe ich auch seit einiger Zeit sehr stark.
Nicht nur weil es jetzt grad so heiß ist, ich schwitze auch sonst sehr stark vor allem im Achselbereich!
Ich hatte deswegen hier schon mal eine Frage gestellt!

Ich hab mir viele Shirts in weiß gekauft, weil man da die Flecken vom Schwitzen nicht so sieht und man kann sie auch mal heißer waschen!
Ich ziehe mich daher oft um. Geht nicht anders. Brauche ich dann für mein Wohlgefühl.
Zur Zeit bei der Wärme schwitze ich sogar die Slips naß. Das geht uns wohl allen bei der Hitze so (?).

Öfter frischmachen, kühl abreiben, viel trinken und Magnesium zuführen...
Ich nehme, wenn ich lange unterwegs bin, sogar schon Wechsel-T-Shirts mit.

Gut sind Baby-Feuchttücher (auch für unterwegs), da kann mann sich auch mal schnell frischmachen.
Salbeitee usw., da hatte ich bisher nicht so die Geduld für, bin auch zuviel außer Haus, d.h. es klappt nicht so mit dem regelmäßig trinken
ca. 3-4 mal am Tag.

Übrigens, das Remifemin Plus hatte bei Öko-Test mit Ungenügend abgeschnitten. Mir hatte der Arzt das auch empfohlen...ich glaube, dass die meisten FA`s sich mit diesen Mitteln gar nicht so gut auskennen und informieren (!?).

Ich schwitze zur Zeit nachts an Brust und Hals so stark. Wenn ich am Hals so klebe, das kann ich überhaupt nicht ab.
Daher der Tipp mit den Baby-Feuchttüchern zum schnellen Erfrischen.
Man muß sich was einfallen lassen...wir haben die Dinger eh noch immer zuhause, da meine Kleine zur Zeit auch immer eine Eisschnute hat, die man abwischen muß. Da gibts auch so kleine Pakete von für die Handtasche (Rossmann oder DM).

Leider kann ich dir auch nicht sagen, was von innen hilft, um das Schwitzen zu reduzieren. Da habe ich auch noch kein Patentrezept gefunden!

LG, Tessa

Avatar
Beitrag melden
29.06.2011, 12:24 Uhr
Antwort

Hallo Tessa, lieben Dank für Deinen Beitrag.
Gruß - Fischkopf

Avatar
Beitrag melden
29.06.2011, 15:04 Uhr
Antwort

mhhh, und ich weiß jetzt auch warum früher die Mütter und Omas immer KölnischWassertücher dabei hatten, ich habe jetzt auch immer Erfrischungstücher der neueren Generation dabei.

Ansonsten nehme ich noch seit 5 Jahren für die Unterarme/Achseln eine Salbei/teebaumölcreme vom Kräuterhaus st.B.. Hilft aber natürlich nur bedingt ist aber angenehm auch wegen GEruch und Frischegefühl, gerade wenn man nur unter den Armen schwitzt also zu beginn der WJ.

Gruß
biene

Avatar
Beitrag melden
29.06.2011, 15:57 Uhr
Antwort

Hallo biene!
Du bringst mich da auf eine Idee. Bin vorher noch gar nicht drauf gekommen im Reformhaus mal nachzufragen, ob es da irgendwas Hilfreiches gibt.
Wir haben hier ein tolles Reformhaus ganz in meiner Nähe mit sehr guter Beratung. Die Inhaberin ist ein paar Jahre älter als ich und hat 3 Kinder, wahrscheinlich hat die gerade selber vom Alter her ein paar
gesundheitliche WJ-Probleme und ist ganz gut im Thema drin....??
Sie macht sich auch immer viel Mühe alles zu erklären, ist gelernte Ernährungsberaterin eigentlich.
Da werde ich mal nachhaken und vielleicht gibts den einen oder anderen guten Tipp im Laufe der Zeit. Werde ich euch dann nicht vorenthalten!

LG Tessa

Avatar
Beitrag melden
29.06.2011, 17:41 Uhr
Antwort

Hallo Tessa, ich hatte vor einigen Wochen einen Newsletter von meiner Internetapo. Da wurden 3 Produkte angeboten gegen heftiges schwitzen. Finde das in meinem System aber nicht mehr, hatte gestern selbst schon geschaut, wegen heftiger Hitzewellen schön alle 2 Stunden. Die Produkte waren allerdings nicht speziell für FRauen und WJ sondern für Jeder(Mann). Muss mal suchen, aber Refeminin und Mönchspfeffer spez. für WJ haben bisher nix gebracht. Lediglich die Schlafprobleme konnte ich mit Mönchspfeffer etwas bessern (glaube jedenfalls das es daran liegt). Werde mal schauen ob ich da noch was wiederfinde, die Bewertungen der Prod. waren ganz positiv, aber ich komme nicht mehr auf den Namen. Bitte denke auch daran das ein Reformhaus sehr teuer ist. Mein LG hat mir guten Ginseng im RH gekauft (50 Euro)und beim suchen im Internet habe ich das gleiche Produkt auch bei einem RH welches im Internet Onlinehandel betreibt (mit guten Wertungen) fast 20 Euro günstiger angeboten. Nur mal zur Info, das ist eine Menge Geld. Also die Beratung lassen die sich gerne teuer bezahlen und nur wenn es hilft bezahlt man gerne dafür mehr.

GRuß
biene

Avatar
Beitrag melden
29.06.2011, 22:36 Uhr
Antwort

Hallo biene,
du hast recht. Es ist alles teuer. Wir werden in Apotheke und Reformhaus richtiggehend abgezockt.
Selbst für die Kinder darf der Ki-Arzt nicht mehr alles aufschreiben.
In letzter Zeit habe ich nur noch Privatrezepte bekommen, weil die Kassen vieles nicht mehr tragen.
Ich überlege mir in letzter Zeit auch alles dreimal, was ich in der Apo-theke besorge. Außer für die Kinder, das muß sein.
Ansonsten muß ich ganz schön rechnen (Kurzarbeit!). Da hat man nach 3 Jahren kein Polster mehr. Und das Leben mit Kindern kostet...
Wir sind bescheiden, aber man hat halt seine Rechnungen usw. zu zahlen. Was übrig bleibt ist für eine Familie meist zu wenig.
Deshalb arbeite ich trotz der Pflege und eigener Krankheit wenigstens noch etwas zu.
In den Apotheken muß man es schon genauso machen wie im Supermarkt. Wer hat das beste Angebot! Wir haben hier in der Stadt eine Flut an Apotheken...ich habe leider nicht immer die Zeit, wenn ich was bestimmtes brauche, die alle wegen des Preises abzuklappern. Wenn die Kinder schlimm husten, bist du froh, wenn du mit deinem Hustensaft nach Hause kommst.
Die Wechseljahrmittel sind alle extrem teuer und unübersichtlich...man kann ja hinterher auch nicht 10 Packungen herumliegen haben und keine hat geholfen! Da bin ich dann zu geizig für...
Auch bei Empfehlungen im Reformhaus überlege ich es mir zu Hause noch ein paar Tage lang, bevor ich mich überhaupt entscheide.
Die Dame da ist aber sehr nett und auch nicht aufdringlich. Sehr angenehm. Die sagt auch immer: Denken sie mal drüber nach!
Ehrlich gesagt, glaube ich auch gar nicht so richtig, daß uns die ganzen WJ-Mittel hlefen. Ich zähle da eher auf die richtigen Mineralien
und Ernährung.
An der Stelle möchte ich Euch ein Buch empfehlen:
Gillian McKeith
Iss Dich gesund!
Beschwerden lindern und Krankheiten heilen
von A-Z
Mosaik bei Goldmann / 12,95 Euro

Da wird auch auf die WJ eingegangen und manches im Zusammenhang erklärt.

Vielleichts interessierts irgendwen!

LG Tessa

Avatar
Beitrag melden
01.07.2011, 10:43 Uhr
Antwort

Hallo liebe Fischkopf,
ich kann auch ein Lied davon singen! Hatte bisher leichte Wallungen, also gut zu ertragen. Dann auf einmal nach ca 1 1/2 Jahren spritzte mir der Schweiß nur so aus den Poren. Da ich immer mit Kunden zu tun habe, ist es natürlich sehr unangenehm und peinlich. Ich bin dann am dem Punkt angelangt, das ich mir sagte, was quälst du dich eigentlich so? Ging dann zu meiner Ärtztin und hab mir Hormone verschreiben lassen. Nehme sie jetzt 3 Wochen und ich kann sagen das es mir sehr viel besser geht. Es gibt auch Hormonpflaster ( hab ich zuerst genommen, aber bei mir keine Wirkung gezeigt.) die sind Leberfreundlich. Versuch es doch mal! So schlimm wie man diesen Hormonen nachsagt, ist es nicht. Allerdings werden die Wechseljahre damit nur verschoben!! :-( Ich will sie jetzt erst mal im Sommer nehmen, und dann, mal sehen.
Also, machs gut!!
Grüße aus Bremen

Avatar
Beitrag melden
01.07.2011, 10:48 Uhr
Antwort

Hallo Bendschi,
das mit dem Schwitzen kenn ich. Schlimm wenn man immer die Schweißflecke sieht, aber probier mal die Achselpads, gibt es in Drogeriemärkte!! Sind wirklich gut! Tja, ich google eben viel !! :-))
Schönes Wochenende
Gruß aus Bremen

Avatar
Beitrag melden
03.07.2011, 12:13 Uhr
Antwort

Hallo sivi,
hab deine Antwort gerade per Zufall erst entdeckt!
Hätte in diesem Thread schon fast nicht mehr nachgesehen.

Ich kenne die Achselpads auch, finde die aber zu teuer.
Hab auch hier im Internet eine Adresse gefunden von einem Hersteller der Pads, die man dort direkt bestellen kann.
Aber die Preise sind mir zu hoch. Auch die Dinger schwitzt man ja durch und möchte sie über Tag mal wechseln. Ist ja nicht wie bei Slip-Einlagen, die man ja doch recht günstig schon bekommt.
Und oft hat man trotzdem noch Schweißflecke gesehen.
So richtig begeistert haben die mich nicht.
Manchmal glaube ich, das man durch die ganzen Deos erst recht so stark schwitzt, weil alles noch mehr gereizt wird.
Wenn ich das Deo weglasse, schwitze ich nämlich kaum oder nur sehr wenig, wie ich festgesellt habe. Aber irgendwie gibt einem das Deo so eine vermeintliche Sicherheit für Frische.
Gruß Tessa

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.