Avatar

Schmerzen Bauch (Myom??)

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

06.01.2021 | 17:48 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

jetzt hätte ich wieder mal eine Frage. Anfang Dezember hatte ich hier schon mal die Frage gestellt wegen Bauchschmerzen, da ging ich aber davon aus, dass dies Eisprungschmerzen sind. Leider habe ich nun aber die Beschwerden -bis auf die Zeit, wo ich meine Blutung hatte- durchgehend. In den nächsten Tagen am 11. genau steht meine nächste Blutung an und die Schmerzen sind kaum auszuhalten. Ich habe ständig so ein "Fremdkörpergefühl" im rechten Bauchbereich, mal eher mittig, dann aber wieder mehr im Unterleib oder direkt unter den Rippen. Hinzu kommt das Gefühl, als ob der ganze Oberkörper in ein viel zu enges Korsett geschnürrt wurde. Zudem plagen mich diese ziehende Schmerzen im unteren Rückenbereich und in den Oberschenkeln.Ebenso habe ich -egal was ich esse- ständig Blähungen und Bauchkrämpfe.

Im August wurde bei der Kontrolluntersuchung bei der FA ein "kleines" Myom entdeckt. laut FA kann das keine Beschwerden verursachen.

Mein Hausarzt meint, es liegt an meinen ganzen Verspannungen. Seit ich nicht mehr zu Shiatsu kann ist es wieder ganz schlimm. Jedoch hat er Anfang Dezember sicherheitshalber das Blut gecheckt, vor allem wegen der Galle und Leberwerte. Da war alles super. Mich machen dieses Schmerzen mürbe.

Muss dazu sagen, dass ich allgemein seit einiger Zeit sehr gefrustet bin, Beziehung läuft nicht gut (ich hab diesbezüglich total resigniert), ich fress alles in mich hinein, habe innerhalb kürzester Zeit wieder an Gewicht zugenommen. Was mir auch zu schaffen macht ist, dass ich absolut nicht mehr weinen kann. Ich fühle mich total mies und weinerlich, aber es kommen keine Tränen. Daran merke ich eben auch, dass mir wohl sehr viel schwer auf der Seele liegt.

Aber können diese Schmerzen dauerhaft echt "nur" von der Psyche kommen???

Kennt das jemand in dieser Form.

Alles Liebe now

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
06.01.2021, 20:56 Uhr
Antwort

Liebe Now 

Ich würde auf psychosomatische Beschwerden tippen. Falls du unsicher bist wegen dem Myom, laas es doch noch mal von einem anderen Arzt begutachten. Meine Schwester hatre ja so ein Ruesending. Ihre Beschwerden waren aber ständiges Pinkelgefühl, und Verstopfung. Das Myom hat auf Blase und Darm gedrückt. Beobachte das weiter, deine Blutwerte waren ja ok.Du könntest ja novh eine Darmspiegelung machen lassen, um ganz sicher zu gehen...du sagst ja, das du gefrustet bist, zugenommen hast und im Moment resigniert... vielleicht reagiert dein Bauch einfach auf deine Belastungen. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit dir etwas gutes zu tun ..ich wünsche dir, das das gelingt.

Lg Summer52

 

 

Beitrag melden
06.01.2021, 21:22 Uhr
Kommentar

Danke Summer für Deine Antwort.

Nun, ich denke auch, dass das viel psychosomatisch ist. Zur Zeit habe ich kaum Ablenkung.Ich denke mir auch immer, wenn es was echt Schlimmes wäre, dann würden die Schmerzen irgendwann eine andere Form annehmen, aber sie sind stark, aber dann sind sie -meistens, wenn ich abgelenkt bin- fast weg.

Dann kommt aber noch diese Angst hinzu, da steigere ich mich vorweigend nachts rein, wenn die Schmerzen überhand nehmen. Grad ein totaler Teufelskreis.

Mein HA hat mir einen Darmspiegelung auch schon vorgeschlagen, wenn es nicht besser wird, wobei er davon ausgeht, es wird nix gefunden, aber zu meiner Sicherheit halt eben.

Lg now

 

Avatar
Beitrag melden
07.01.2021, 00:16 Uhr
Antwort

Hallo now!

Vielleicht könnten die Schmerzen von einer Zyste am Eierstock kommen? Das könnte der FA mit einem Ultraschall abklären. Ich persönlich glaube nicht, dass dauerhafte Schmerzen nur von der Psyche kommen. Eierstockzysten kommen besonders oft in den WJ vor, wegen der Hormonschwankungen. Wenn kein Eisprung stattfindet kann sich der Follikel mit Flüssigkeit füllen. Meistens verschwinden Zysten wieder von selbst. Wenn die Schmerzen nicht verschwinden würde ich das beim FA abklären lassen.

LG

Toffifee

Beitrag melden
07.01.2021, 09:49 Uhr
Kommentar

Danke Toffifee für Deine Idee.

Zysten wurden bei der Untersuchung im August keine gefunden und da hatte ich die Beschwerden auch hin und wieder, aber halt nicht in dieser Länge wie jetzt. Zumal zieht es dann so über den Oberbauch Richtung Brustwirbel und deswegen ist der HA überzeugt, dass es von meinen Verspannungen kommt. Er meinte auch, dass dann jedes Kilo zusätzlich natürlich nicht "so günstig" wäre.

Aber ich wusste nicht, dass Eierstockzysten besonders in den WJ vorkommen, klingt aber logisch. Vielleicht gehe ich doch mal zu einem anderen FA, denn mir erschien die Untersuchung mit Ultraschall (die man ja selber zahlen darf) ziemlich schnell.

Einen schönen Tag.

LG now

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.