Avatar

Sambucus, wie lange einnehmen???

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

01.04.2005 | 11:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben, hallo Uschi,

ich nehme jetzt seit einer Woche Sambucus ohne irgendeine Veränderung zu spüren. Ich schwitze, schwitze........Sollte ich es noch weiternehmen oder hat es bei mir keinen Sinn?
Hat jemand von euch Erfahrung damit??

Komme mir schon geläutert bis reingewaschen, Reinkarnation oder sonstiges genug vor.

lg
manu 1

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
02.04.2005, 06:16 Uhr
Antwort

hallo Manuela,
Du meinst sicher Sambucus von Wala? Damit habe ich persönlich keine Erfahrungen,, allerdings hat Brigitte, die zur Zeit leider nicht im Forum ist, sehr gute Erfahrungen gemacht,wenn ich nicht irre. Sie hat allerdings auch von Wala Melissa sepia comp gegen Hitze etc. empfohlen. Hast Du das mal ausprobiert?
ICh selbst nehme von Wala Melissa Sepia comp und Aurum Apis regina comp gegen allgemeine Stimmungsschwankungen, und ich komme prima zurecht damit (ich rede mir immer gut zu, dass es prima hilft... macht auch was aus, ehrlich gemeint) musst Du schon 14 Tage investieren, 3 x am Tag die 10 Kügelchen nehmen und hoffentlich spürst Du dann etwas Erleichterung. Hast Du es ebenfalls mit Cimicifuga Präparaten probiert, wie Remifemin etc? Soll ja gerade bei Schwitzen gut helfen.
Hoffe, dass es Dir bald wieder einigermassen geht!
Solero

Avatar
Beitrag melden
02.04.2005, 13:11 Uhr
Antwort

Hallo Manu,

...vielleicht versuchst du es noch ein paar Tage weiter....schade, dass noch kein Erfolg zu verzeichnen ist. Mit Sambucus habe ich selbst auch keine Erfahrung, aber viele Frauen benutzen es erfolgreich. Ich selbst nehme auch das Melissa/Sepia und es hat mir gegen das Schwitzen und die sonst. Beschwerden recht gut geholfen.

Was nimmst du noch gegen das Schwitzen, trinkst du Salbeitee??

LIebe Grüße
Uschi

Avatar
Beitrag melden
02.04.2005, 14:43 Uhr
Antwort

hallo manuela,

ich nehme auch von wald melissa/sepia comp. und aurum/apis/regina comp ebenfalls von wala und habe sehr gute erfahrungen damit gemacht.

Allerdings habe ich mehr psychische probleme und hitzewallungen. Schwitzen tue ich eigentlich nicht richtig.

Dafür wäre vielleicht ein präparat mit traubensilberkerze geeigneter, z.B. Remifemin.

lg
caro

Avatar
Beitrag melden
02.04.2005, 18:49 Uhr
Antwort

Hallo Solero,

du hast sicher recht , ich bin einfach zu schnell mit allem. Nur, wenn ich jetzt noch eine Woche warte, wären es dann 8 Wochen und meine HW+Schweißausbrüche wären sowieso vorbei???? Ich sehe das an meinen Aufzeichnungen. Nie länger als max. 8 Wochen! Dann stellt sich mir die Frage, Sambucus trotzdem weiter nehmen, auch wenn ich dann keine HW+SchA mehr hätte??

Nehmt ihr Sambucus ohne Pause??

Für die anderen :) Beschwerden nehme ich mit großem Erfolg denke ich, Soja -Rotklee in Kapseln 40mg pro Tag. Ich Augenblick bin ich mal wieder ganz zufrieden und hoffe, dass die WJ auch mal tatsächlich langsam den Gipfel der Beschwerden überschritten haben und sich alles wieder normalisiert.
Remifemin nehme ich auch 1-2x die Woche anstatt der Isoflavone, achja noch Magnesium, Kalium halt das übliche, wie ich hier schon gelesen habe. Meine ärgsten Beschwerden, wie Unruhe, Herzrasen, MegaÄngstehoch 1000 scheinen sich endlich gewaltig zurückzunehmen???? Hoffentlich für immer!!
Jetzt fällt mir noch ein, was ich gestern gelesen hatte; nämlich, dass man auf keinen Fall Mittel gegen HW und Schweißausbrüche, wie Sambucus oder Salbei gleichzeitig mit Frauenmantel (nahm ich vorletzte Woche) oder ähnl. schweißtreibenden Mittel nehmen sollte, das würde dann ein wahres Feuerwerk an Schweißausbrüchen zur Folge haben!! Ob das auf mich noch zutrifft , weiß ich nicht , da ich es kurz vor Sambucus einnahm.

LGManu

Avatar
Beitrag melden
02.04.2005, 19:20 Uhr
Antwort

Hallo Uschi,

danke für deine Antwort! Ich nehme Sambucus jetzt erstmal einfach weiter. Mal sehen, was nächste Woche ist. Aber insgesamt würde ich schon sagen -es sind weniger HW pro Tag- nur glaube ich auch , dass es immer bei mir so ist, wenn sich die HW mit Schweißausbrüchen wieder zurückziehen.

Aber eines ist mir schon aufgefallen --seit ich Sambucus nehme habe ich extreme Schlafstörungen??? und kann seit drei oder vier Tagen nachts nicht gut ein-bzw. durchschlafen -bin glockenhellwach???, obwohl ich eigentlich nur vor und zu Beginn der WJ unter Schlafstörungen litt.

Ob das nun tatsächlich mit Sambucus zusammenhängt, lässt sich wohl erst vermuten, wenn auch andere ähnliches berichten!!

Ansonsten gehts mir, wie gesagt aber sehr gut; ich habe gelernt bescheiden zu sein, denn meine alte Hochform lässt noch ganz schön auf sich warten.

lg
manu

Avatar
Beitrag melden
02.04.2005, 19:20 Uhr
Antwort

Hallo caro,

meine psych. Beschwerden scheinen mal ne große Pause einzulegen, endlich!!

Ich glaube nur Sambucus wirkt bei mir nicht, werde aber noch eine Woche weiterprobieren.


lg
manu

Avatar
Beitrag melden
03.04.2005, 08:12 Uhr
Antwort

Hallo Manu,
also bei mir hat Sambucus auch überhaupt nicht gegen die Hitzewallungen gewirkt. Ich begann in der Zeit, als ich das S. nahm, sogar noch heftiger zu schwitzen, es ist nach vielen anderen Beschwerden im Moment das, was mich am meisten plagt, weil ich jetzt auch verstärkt nachts daran aufwache und durch die Hitze hellwach bin, außerdem dann noch längere Zeit so vor mich hin weiterschwitze. Und am Tag dann auch mehrmals. Ich nehme jetzt Phytoestrol, ein Rhabarberextrakt, ist verschreibungspflichtig. Ich hoffe, ich bekomme dadurch ein wenig Erleichterung, wenigstens mal für ein paar Wochen, dann versuche ich es wieder ohne Phytoöstrogene.
Herzlichen Gruß
Waltraud

Avatar
Beitrag melden
03.04.2005, 09:02 Uhr
Antwort

Hallo Waltraud,

ich glaube heute ist der erste Tag ohne, unglaublich toll--- denn bis 19 Uhr war ich sonst mind. 4x umgekleidet, da total nassgeschwitzt und HW dauernd-bin direkt auf heute Nacht gespannt!!


Rhabarberextrakt ist ganz neu für mich-muss ich unbedingt aml darüber nachlesen.

Danke für den Tipp und liebe grüße
manu

Avatar
Beitrag melden
04.04.2005, 04:33 Uhr
Antwort

Liebe Waltraud,

ich lese gerade die einzelen Berichte noch eben nach und hab jetzt einmal eine allgemeine Frage:
Wenn frau noch ihre Regel hat, also wohl in der Prämenopause ist, dann sind noch keine Hitzewallungen zu erwarten, oder? Ich lese von Euch so oft von HW und Schwitzen.ö Beides habe ich noch nicht und schiebe es darauf, dass ich wohl erst in der Prämenopause bin und das dann noch nicht möglich ist, oder haben andere Frauen hier auch noch ihre Regel und schwitzen ebenfalls zusätzlich?
Gruss Solero

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.