Avatar

Säure

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

09.01.2006 | 03:20 Uhr

Hallo ihr lieben,
habe seit 4 Monaten andauernd mit Säure im Mund zu kämpfen. Magenspiegelung, Ultraschall und Blutbild alles bestens. Alle möglichen Säureblocker haben nichts gebracht. Ich werde noch verrückt mit diesem fiesen Geschmack, nach Salz oder Säure egal einfach widerlich. Hat jemand dieselben Probleme, bin seit März 2005 in den WJ. Von jetzt auf gleich keine Periode mehr aber dafür die ganze Palette (Herzrasen-stolpern, Panik, Angst, Übelkeit, Depressionen, Schlafstörungen bis hin zu schlaflosen Nächten usw.) Nach der Einnahme von Hormonen (Merigest) hat sich einiges gebessert, bis auf die Unruhe, Angst und diese furchtbare Säure. Danke fürs Zuhören und ich würde mich über Antowrten sehr freuen.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
09.01.2006, 03:34 Uhr
Antwort

Hi utsch46,
bist Du neu hier? Hab noch nie von Dir gelesen.
Den komischen Geschmack im Mund, Brennen der Zunge, salzig oder undefinierbar.... das kenn ich leider auch schon ne ganze Weile.
Bin seit April 2005 in WJ, von jetzt auf gleich keine Periode. Wegen der heftigen Schweißausbrüche HET vor zwei Monaten begonnen, nun wieder Beschwerden wie ohne HET. Seit zwei Tagen habe ich alles abgesetzt, weil es mir mittlerweile schön langsam reicht.
Und ohne Gynakodin-Gel schwitz ich auch nicht mehr - momentan. Mal sehen, wie das weiter geht.
Hoffe auf die Progesteroncreme, die ich hoffentlich heute oder morgen per Post erhalten soll.
Zu unserem Problem mit dem Geschmack vermute ich schwer, dass diverse Medis dies auslösen. Blutdrucksenker, Hormone o.ä.
LG Gaby

Avatar
Beitrag melden
09.01.2006, 03:42 Uhr
Antwort

Hi Gaby,
ja ich bin neu hier. Habe bis jetzt nur die interessanten Beiträge gelesen. Aber jetzt hatte ich einfach einmal Lust mitzuschreiben. Habe außer Hormontabletten keine anderen Medis die ich einnehme. Meinst du wirklich die Säure oder das Brennen käme von den Hormonen. Die kann ich auf keinen Fall absetzen, meine Beschwerden sind zu groß. Bin jetzt noch in homöopathischer Behandlung, vielleicht kann er mir helfen. Werde dir dann weiter berichten. LG Ute

Avatar
Beitrag melden
09.01.2006, 03:49 Uhr
Antwort

Hallo Utsch,
Du solltest zuerst einmal überlegen,
ob Du falsch ißt (zuviel Säure, Mineral-
wasser usw.)
Was sehr gut hilft, ist ein Tee aus dem
Reformhaus, der das Säure-Basen-Gleichgewicht wieder herstellt. Du kannst eine zeitlang ruhig einen Liter
davon über den Tag trinken.
Das entgiftet den Körper. Wichtig dabei ist, daß Du wasser ohne Kohlensäure trinkst, gut ist das Fachinger Heilwasser. Das ist zwar teuer, aber es
hilft !
Liebe Grüße
Jana

Avatar
Beitrag melden
09.01.2006, 03:52 Uhr
Antwort

Hi Ute,
herzlich willkommen hier. Ich glaube, dass die Beschwerden von Medis kommen, denn Abstrich der Zunge, Magenspiegelung etc. hab ich schon hinter mir. Ich weiß auch nicht.
Welche Beschwerden plagen Dich denn so, dass Du auf Hormone zurückgreifst.
Ich habe eben so extreme Schwitzereien, die fast nicht mehr auszuhalten waren.
Homöopathische Behandlung interessiert mich auch. Bitte berichte doch, wenn Du etwas erfahren hast. Danke
LG Gaby

Avatar
Beitrag melden
09.01.2006, 04:34 Uhr
Antwort

Hallo Ute,

machst du vielleicht zur Zeit eine Diaet?


LG. Elisabeth

Avatar
Beitrag melden
09.01.2006, 05:04 Uhr
Antwort

Hallo Utsch,

hast Du Zähne, die mit Amalgam gefüllt sind?

Gruß...Mauserl

Avatar
Beitrag melden
09.01.2006, 05:15 Uhr
Antwort

hallo utsch,
ich kann dir da folgendes empfehlen: RETTERSPITZ!!!!!
gibts es in der apotheke, schmeckt grauenvoll -
hilft aber wirklich!!!!!!

lieben gruß

dagmar

Avatar
Beitrag melden
10.01.2006, 08:14 Uhr
Antwort

Auch ein Hallo von mir,
kann Dagmar nur beipflichten. Habe aus diesem Forum, ich glaube sogar von Dagmar an sonnenspiel weitergegeben, den Tipp bzgl. des Retterspitzes.
Ich habe oft ein furchtbares Druckgefühl im Oberbauch, mit dadurch bedingten Herzstolperern, macht mich langsam wahnsinnig. Nehme seit ein paar Tagen Retterspitz und es hilft enorm. Mein Mann war wg. seines täglichen, ganz schlimmen Sodbrennens schon mehrmals zur Magenspiegelung, nichts hat geholfen,seit Retterspitz hat er Null-Probleme mehr. Mein Mann steht gerade solchen Mitteln mehr als skeptisch gegenüber, aber er schluckt es freiwillig täglich und das will was heissen. Versuche es doch einfach, habe mir eine kleine Flasche gekauft und werde garantiert nachkaufen. Danke auf diesem Weg nochmal an Dagmar und sonnenspiel.
LG Jule

Avatar
Beitrag melden
14.01.2006, 02:13 Uhr
Antwort

Hallo Jule,
habe mir heute Retterspitz gekauft. Es schmeckt zwar scheußlich aber ich hoffe es hilft mir, meine Säure zu bekämpfen. Habe schon alle Medis ausprobiert. Der Arzt sagt, sie stecken voller Sorgen. Das hilft mir aber auch nicht weiter. Die Säure begleitet mich Tag und Nacht. Hoffe, daß ich auch bald sagen kann, Retterspitz hat mir geholfen. Wie lange dauerte es bei deinem Mann bis er Linderung hatte.
LG Ute

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.