Avatar

Qlaira und Lafamme

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

25.08.2020 | 08:08 Uhr

Hallo,

ich bin seit heute neu hier im Forum. Vielleicht kennt sich hier ja jemand mit meiner Frage aus und kann mir Rat geben oder seine Erfahrung mitteilen:

Ich nehme seit 11 Jahren Qlaira und bin sehr zufrieden damit. Da ich nun 53 bin und die empfängnisverhütende Wirkung bei mir nicht mehr im Vordergrund steht, fragte mich meine Frauenärztin ob ich demnächst auf ein Hormonpräparat wechseln wollte, das keine verschiedenen Hormonmengen pro Monatspackung und Tablette (wie bei Qlaira) enthält. Ich möchte auf jeden Fall weiterhin Hormone einnehmen, da ich eher zu den Frauen gehöre, die die positiven Eigenschaften der Einnahme zu schätzen wissen. Auch möchte ich gerne bei dem Estradiol valerat in Kombination mit dem Dienogest bleiben. Wäre dann Lafamme für mich die passende Lösung? Kann ich diese einfach übergangslos von Qlaira dann wechseln?

Hat vielleicht hier jemand die Erfahrung damit schon gemacht?

Viele Grüße

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.