Avatar

Postmenopause

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

25.06.2022 | 11:08 Uhr

Hallo! Ich bin seit vielen Jahren hier im Forum Mitglied. Die erste Zeit war ich hier Dauergast. Der Austausch mit den Frauen hier hat mir Zuversicht und Hoffnung gegeben. Jetzt bin ich seit vier Jahren ohne Blutung. Großteils geht es schon ganz gut. Trotzdem habe ich noch immer Durchhänger, wo ich denke ich bin ganz zu Beginn. Wer von euch kennt das? Hitzewallungen sind noch immer vor allem in der Nacht mein Begleiter. Dazu kommen immer wieder Probleme mit dem Darm und Blasenentzündungen.  Auch die Psyche stürzt immer wieder mal ab und mich quälen Ängste und tausend Gedanken. Habt ihr damit Erfahrungen? Ich hab in Abständen noch immer das Gefühl als würde ich einen Eisprung haben auch wenn das praktisch ja gar nicht möglich ist. Kennt das jemand von euch? Würde mich über Antworten  sehr freuen. LG  Sonnenblume 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
25.06.2022, 11:24 Uhr
Antwort

Liebe Sonnenblume

Bin auch scho länger in dem Forum und froh das es so etwas gibt man fühlt sich dann nicht so alleine.

Bin 57 und auch seit 4 Jahren ohne Periode. Es geht mir auch genau so wie du es beschreibst. Die innere Unruhe finde ich am schlimmsten von allem. Vielleicht ist es auch das Alter man macht sich Gedanken über die immer näher kommende Pension alles wird immer teurer kann man noch gut Leben im Alter ? Kämpft mit ziberlein hier und dort usw

Das alles belastet einem zusätzlich zu den Wechseljahren man macht sich viel mehr Gedanken. 

lg Bernadette 

Avatar
Beitrag melden
25.06.2022, 12:02 Uhr
Antwort

Hallo Sonnenblume, 

ich "kenne" dich aus diesem Forum, bin auch schon lange dabei. 
Es tut mir leid, dass es dir nicht gut geht. 
Meine Peroxide habe ich seit 8 Jahren nicht mehr, psychisch geht's es mir seit 8 Jahren besch.., Angst und Panik  sind meine täglichen Begleiter. 

Meine Gynäkologin hat mir gesagt, dass bei manchen Frauen die Psyche sich nicht an die fehlenden Hormone gewöhnt. 
Deshalb veruche ich zurzeit die Rimkus Kapseln und warte...

ich erinnere mich, dass du AD und Progesteron genommen hast. Nimmst du die nicht mehr?

Wünsche dir alles liebe

April 

Avatar
Beitrag melden
25.06.2022, 12:14 Uhr
Antwort

Liebe Bernadette, liebe April! Danke für eure Antworten.  Es ist immer beruhigend wenn man weiß man ist mit seinen Problemen nicht alleine. Ja ich nehme noch Sertralin, Hormone schon ewig nicht mehr. Trotz des ADs habe ich Schwankungen. April, nimmst du etwas gegen deine Angst und Unruhe? Und Bernadette,  diese Gedanken über Endlichkeit, wie viele Jahre noch, Bekannte die im Umkreis sterben etc.etc. nimmt mich mit. Die Grausamkeit der Welt ......ich weiß gar nicht wo aufhören! Früher ist mit alles nicht so nahe gegangen. Ich versuche mich zwar abzugrenzen, das gelingt mir halt nicht immer. LG Sonnenblume 

Beitrag melden
25.06.2022, 12:34 Uhr
Kommentar

Hallo Sonnenblume, 


nein liebe Sonnenblume, nehme gegen Angst und Panik nichts ein! Hab soviele AD's versucht , habe immer paradox reagiert. Auch Psychotherapie und Klinik konnten mir nicht helfen, 

Und die Theorien, mann soll die Angst zulassen, akzeptieren, was mache ich bitte die ganzen Jahre ...

Wie du siehst, bin richtig frustriert. 

Zur Endlichkeit: Vor zwei Jahren ist mein Lebensgefährte gestorben - plötzlich! Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, das Lebendige in mir hat er mitgenommen! 

Natürlich spielt sein Verlust eine Rolle, wie's mir geht, aber Angst und Panikattacken hatte ich auch vorher und da war er mein Halt!

Sorry, kann nicht mehr schreiben

April 

 

Beitrag melden
25.06.2022, 15:03 Uhr
Kommentar

Liebe April

Das ist ja ganz furchtbar mein herzliches Beileid.

Bei mir war es mein Bruder der vor 4 Jahren ganz plötzlich mit 64 verstorben ist hat mich auch wieder aus der Bahn geworfen und war wieder bei Null in der Psychotherapie

lg Bernadette 

Beitrag melden
25.06.2022, 15:13 Uhr
Kommentar

Vielen Dank liebe Bernadett!e!  

Ebenso mein herzliches Beileid. Wünsche dir viel Kraft.

Liebe Grüße 

April

Beitrag melden
25.06.2022, 18:23 Uhr
Kommentar

Oh, das ist ja ganz furchtbar! Das tut mir so leid. Ich kann mit dir mitfühlen.  Mein Mann ist auch mein Anker! Wenn ich nur daran denke, bin ich fix und fertig. Ich glaube du bist sehr stark. Schon alleine dass du drüber schreibst und dich trotzdem  durchkämpfst. Ganz liebe Grüße Sonnenblume 

Beitrag melden
25.06.2022, 15:08 Uhr
Kommentar

Liebe Sonnenblume

Ich nehme auch ein AD seit ich 35 bin also schon über 20 Jahre. Es hilft die Ängste zu unterdrücken aber vieles muss man mit sich selber ausmachen also ich meine die Ängste und Panik sind trotzdem da. 

lg Bernadet 

Beitrag melden
25.06.2022, 18:34 Uhr
Kommentar

Liebe Bernadet! Die Ängste und Gedanken muss ich eh aushalten. Aber ich bin echt der Meinung mein Leben ist in Ordnung. Ich kann mir diese Zustände wirklich  nur hormonell erklären.  Es gibt nichts was mich stark belastet außer vielleicht die nächste Gasrechnung;-)LG Sonnenblume 

Avatar
Beitrag melden
25.06.2022, 14:19 Uhr
Antwort

Liebe Sonnenblume, schreibe auch seit einiger Zeit .Bin schon laaaaange postmenopausal, habe all deine Beschwerden immer noch  mal mehr mal weniger. Nehme auch AD, seit 4 Wochen erhöht, habe noch starke Nebenwirkungen,  weiss nicht ob sie von den Ängsten - Depressionen-oder von der Erhöhung des AD kommen.Auch immer diese ewige Unruhe, Panik, auf jede Veränderung des Körpers achten und das Schlimmste ausmalen.Hat jemand von euch auch vermehrtes Wasserlassen und Brennen im Intimbereich,  Harn immer i.O. oder ist das alles ein Symptom des Hormonmangels? Dachte auch, dass mit 67 Jahren endlich Schluss mit den ganzen Symptomen ist, aber dem ist nicht so.Euch alles Liebe

Beitrag melden
25.06.2022, 18:28 Uhr
Kommentar

Liebe Rosa! Dieses Brennen im Intimbereich kenne ich auch, ebenso der häufige Gang zur Toilette. Am Vormittag  mehr als am Nachmittag.  Ich nehme dann Ceremen bzw. Zäpfchen die die Schleimhaut beruhigen. Dann ist es ein wenig leichter. 67 ? Puh das macht mir keine Hoffnung. Wie lange bist du schon in der Postmenopause?  LG Sonnenblume 

Avatar
Beitrag melden
25.06.2022, 15:54 Uhr
Antwort

Liebe Sonnenblume,

ich bin 56 und schon 7 Jahre ohne Periode. Leide leider auch noch unter vielen Beschwerden. Hitzewallungen, Ängste, innere Unruhe, Darmbeschwerden usw.

Ich habe auch jetzt noch 7 Jahren noch das Gefühl, dass die Beschwerden zyklisch schlimmer oder besser sind. So als ob der Körper noch versucht einen Eisprung zu schaffen usw. 

Ich hoffe sehr, dass es irgendwann mal besser wird. Zwischendurch hatte  ich auch Phasen, in denen ging es einigermaßen. Aber seid Weihnachten ist es wieder ganz schlimm geworden. 

Die Herzstolperer sind jetzt fast weg. Die Hitzewallungen sind ähnlich geblieben. Zu Zeit hab ich wieder starke Darmbeschwerden.

Die depressiven Phasen sind weniger geworden und auch etwas leichter. Die Erschöpfunbg ist auch etwas besser geworden. 

Die innere Unruhe und die Ängste leider noch nicht.

Liebe Grüße

Beitrag melden
25.06.2022, 18:31 Uhr
Kommentar

Liebe Chips! Ich habe auch beobachtet dass es zyklisch kommt. Aber trotzdem wirfst mich mal mehr, mal weniger aus der Bahn. Eigentlich will man ja nur ganz normal ticken oder? Nicht x-Mal Nachtwäsche wechseln, dauernd auf die Toilette, Angst beim Blatt im Wind .......LG Sonnenblume 

Avatar
Beitrag melden
25.06.2022, 16:07 Uhr
Antwort

Liebe April, meine innige Anteilnahme. So ein Verlust zieht einen psychisch natürlich total herunter. Wünsche dir ganz viel Kraft, diesen schweren Schicksalsschlag zu überwinden.  Da sind Ängste und Sorgen immer wieder präsent. Hatten auch vor ein paar Monaten einen plötzlichen Todesfall(Schwager), seitdem geht es mir auch psychisch wieder schlechter. Dann noch die ganzen Symptome der Wechseljahre,  das ist einfach zu viel.Aber uns nimmt diese ganze Situation niemand ab, leider müssen wir da alleine durch.lg

Beitrag melden
25.06.2022, 16:18 Uhr
Kommentar

vielen herzlichen Dank liebe Rosa! 

Alles Gute 

LG 

April

Avatar
Beitrag melden
25.06.2022, 19:01 Uhr
Antwort

Liebe Sonnenblume, bin schon gefühlt ,"ewig" in der Postmenopause. Seit dem 51.Lj keine Periode mehr, aber schon mit Mitte 40 Beschwerden. Kein !!! Arzt nimmt uns  ernst.War schon x mal wegen diversen Beschwerden beim Frauenarzt  usw., in meinem Alter HAT MAN KEINE WECHSELBESCHWERDEN  MEHR,  ,hat mei FA erst unlängst zu mir gesagt, da die Hormone brach liegen. Dasselbe mit dem Brennen im Intimbereich. Ich creme mich auch ein....hilft etwas .lg.

Avatar
Beitrag melden
26.06.2022, 10:31 Uhr
Antwort

Liebe April!

Oh, das ist ja ganz furchtbar! Das tut mir so leid. Ich kann mit dir mitfühlen.  Mein Mann ist auch mein Anker! Wenn ich nur daran denke, bin ich fix und fertig. Ich glaube du bist sehr stark. Schon alleine dass du drüber schreibst und dich trotzdem  durchkämpfst. Ganz liebe Grüße Sonnenblume

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.