Avatar

Permanent neue Symptome? Blutzucker, kein Diabetes

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

30.03.2021 | 09:27 Uhr

Guten morgen,

rauscht hier bei jemanden der Blutzucker öfter mal in den Keller? Ohne Diabetes

Hatte ich früher ab und an mal, zur Zeit ist er permanent recht weit unten, krieg ihn kaum hoch. Und wenn er dann gefühlt binnen 2 Minuten weiter runterrauscht, wird mir mehr als komisch. Da muss sofort irgendwas rein. Hab schon Traubenzucker immer hier rumliegen seit Tagen. 

Ich esse regelmässig. Auch nicht ungesund. Vollkornbrot, Dinkelnudeln. Obst, Gemüse, Salat. Aber auch Fleisch und Wurst. Aber nicht in Massen. 

Gehört das auch dazu? Oder andere Baustelle?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
30.03.2021, 11:22 Uhr
Antwort

Hallo Mogli1

Ja auch das gibt es in WJ.Ich schleppe selbst auf Arbeit Traubenzucker mit mir rum.Mittlerweile haben sich Kollegen dran gewöhnt,wenn ich mit mit meinem kl. Apothekentäschchen auftauche.Manchmal habe ich das Gefühl,ich müßte alles Eßbare auf einmal in mich reinstopfen,wenn ich unterzuckert bin,manchmal reicht aber auch schon Traubenzucker u.viiieeel trinken.In einem alten Beitrag hier im Forum v.25.01.2006 v. einem abgemeldeten Nutzer stehen ganz viele Symptome einer Ö-Dominanz bzw. eines PG-Mangels,u.a. auch Blutzuckerregulierung.Kann Dir wirklich nur zu Gynokadin u. Famenita raten!

:-)

Beitrag melden
30.03.2021, 15:41 Uhr
Kommentar

Hi Sunflower, ich hab das ja echt befürchtet. Was ein Scheiss. Sorry, aber so fühle ich es gerade. :-(

Hab mal bisschen Ergahrungsbericjte gelesen bzgl Femoston. Scheint ja auch vielen zu helfen. Ich krieg hier erstmal nix anderes. Aber glaube die Tage kündigen sich eh an. Dauert nicht mehr lange.

 

Lg

Beitrag melden
31.03.2021, 18:04 Uhr
Kommentar

hallo mogli,

das hatte ich heute auch wieder das erste mal. ich lauf dann wie auf eiern und bin innerlich total wuschelig. wenn ich dann was esse wird es schnell besser. hab das früher mehrfach beim HA nachgefragt und ob es so eine art unterzuckerung wäre. er hat mich von der seite angeschaut und verneint, aber hier haben schon  viele davon berichtet und deshalb lass ich mir von dem nichts einreden. hab übrigens den HA gewechselt ;) und mein jetziger sagt, regelmässig essen, keine mahlzeit auslassen. aber für mich festgestellt ist das ja lange normal und ohne das ich was geändert habe tritt das wieder auf. auf jedenfall kein schönes symptome und ich sehr auch immer zu das ich was essbares in der tasche habe für den fall es " überfällt" mich wenn ich unterwegs bin-

LG Elke

Beitrag melden
31.03.2021, 18:33 Uhr
Kommentar

Hallo Elke,

Ja, hab immer Essen dabei mittlerweile. Werde schon ausgelacht deswegen. Und Apfelschorle. 

Esse ja schon phasenweise permanent irgendwas. Und trotzdem passiert es ab und an. Und wenn ich mal längere Zeit ( 3 Stunden, was ja nicht lange ist) nix esse rauscht es runter. 

Das ist mal was, was ich bei der HÄ noch nicht angesprochen habe. 

Aber gut zu wissen, dass es anderen ähnlich geht. Meine Güte, hätte nie gedacht, dass ich mal so Probleme mit Wechseljahren bekomme.

 

Lg

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.