Avatar

Periode schon 16 Tage

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

26.03.2014 | 15:33 Uhr

Hallo liebe Mädels

Heute ist wiedermal so ein Tag wo ich total am verzweifeln bin. Könnte echt nur heulen über meinen Zustand. Seit nun 16 Tagen wollen die blöden Tage einfach nicht aufhören. Die erste Woche waren es normale Blutungen, also erst stark, dann abgeschwächt, danach ging es mit Schmierblutungen weiter. Bis heute.... Ich habe das Gefühl echt nicht mehr zu können. Mein längste Periode dauerte 12 Tage. Bisher kommt sie auch noch einigermaßen regelmäßig. Mal am 23.Tag, dann am 27. Tag, diesmal waren es 33 Tage.

Werde nächsten Monat 50 und meine FÄ wollte mir schon die Mini Pille verschreiben die nur Prog. enthält, dann wieder Femenita, also auch Prog. Puuuhhh ich nehme außer Traubensilberkerze gar nichts an Hormonen. Hormone sind auch einmal in Ordnung, dann wiedermal ganz unten... Ich bin echt fertig grad.

Kennt ihr auch diese langen Schmierblutungen? Habt ihr etwas gefunden was euch hilft? Ich habe das Gefühl ich bin echt ganz unten momentan. Dieser dauernde Schwankschwindel bringt mich dabei auch um. Dann kein Kraft und einfach die Nase von allem voll. Dabei habe ich noch Mann und 3 Kinder zu versorgen. Ist mir alles zu viel.

Man rätselt auch ständig ob es nun zuwenig Östrogen oder zuviel ist oder zuviel Prog oder zu wenig....Ich bin einfach schlapp, müde, schwindelig und depressiv.

Diese verdammten Hormone....
Liebe Grüße sendet Sandra

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
27.03.2014, 04:10 Uhr
Antwort

Sandra ..das schlapp und müde kenn i ...hab femoston conti gehabt ..total am ende ..kurz vor Balkon Sprung ...bildlich weil mir mein Fa .fasches verschrieben hat ..jetz femoston mite und es geht auswärts ...war am ende ....ich kann dich so gut verstehen .....nicht mal mehr den anreiz gehabt die Waschmaschine einzuschalten ..kann kein mensch verstehen ..der nicht in den Wechseljahren ist ..einfach tod..fühlt man sich an manchen Tagen ..und man rauft sich auf um wenigstens einige sachen zu machen ..lg 

Avatar
Beitrag melden
27.03.2014, 08:38 Uhr
Antwort

Hallo Monalisa,

bitte nicht aufgeben, es ist eine scheiß Zeit und ja du hast Recht, das glaubt nur jemand der das auch kennt.

Hätte auch nie geglaubt wie schlimm das wird.

Wollte es gern ohne Hormone schaffen, aber ich war so weit unten das ich es jetzt versuche.

1 Zyklus hab ich rum mit Gynokadin Gel und Famenita 200mg. Vertrage das Progesteron nicht (starker Schwindel und starke Kopfschmerzen) und soll heute ein Rezept für ein Gestagen bekommen.

Bin auch manchmal kurz vorm aufgeben...

Lieben Gruß

Navina

Beitrag melden
27.03.2014, 09:53 Uhr
Kommentar

Hallo Navina,

ich würde mir überlegen noch einen 2. Zyklus abzuwarten, die Beschwerden können sich legen. Ein Gestagen hat leider nicht die für die Psyche typischen Vorteile wie PG.

Ich würde lieber PG reduzieren als umzusteigen.

Ich vertrage am besten eine Utrogest oral 100mg, vaginal geht gar nicht und bei 2 oral bin ich sehr müde, allerdings müßtest du dann auch das Östrogen anpassen 1/2 Hub bei 100mg PG.

LG Annemarie

Avatar
Beitrag melden
27.03.2014, 09:42 Uhr
Antwort

Hallo Sandra,

das tut mir leid, daß es dir nicht so gut geht. Grundsätzlich kannst du von einem PG-Mangel ausgehen, denn das ist das erste Hormon, welches absinkt und ist auch häufig eine Ursache für Schmierblutungen.

Der Östrogenspiegel ist in deiner Altersgruppe meistens auch schon niedrig, allerdings gibt es da immer mal wieder Schwankungen, die dann auch zu Zyklusunregelmäßigkeiten führen können.

PG ist sicherlich einen Versuch wert, jedoch enthält eine Minipille kein PG sondern ein synthetisches Gestagen. Ich würde natürliches PG bevorzugen sprich Utrogest oder das neue Produkt, welches du oben genannt hast.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

LG Annemarie

Avatar
Beitrag melden
27.03.2014, 10:40 Uhr
Antwort

Ihr Lieben

Ich danke euch sehr für eure Antworten. Ich war gerade bei meiner FÄ, soll nun am Mittwoch ins KH zu einer Ausschabung:-((((

Danach möchte sie mit mir eine Therapie mit Gynokadin und Famenita anfangen. Sie sagt sie glaube es würde mir dann viel besser gehen. Ich kann nur noch hoffen und beten, denn das ist ja kein Leben mehr. Ich freue mich dass einige hier schon Erfahrungen mit dem G und Prog. haben. Ich hoffe es hilft. Natürlich würde ich mich ganz besonders freuen, wenn noch jemand hier vielleicht was zu den 2 Medis sagen könnte.

Habt ganz lieben Dank, aufgeben gibts nicht:-))))):-*

An euch alle ganz liebe Grüße sendet Sandra

Beitrag melden
27.03.2014, 19:48 Uhr
Kommentar

Wünsche dir viel Glück Sandra,

die Ausschabung ist nicht so schlimm, hab das auch schon hinter mir.

Das Gel hat nach 2 Wochen angefangen zu wirken... kaum noch Hitzewallungen und nur selten Nachtschweiß. Anfangs etwas Brustspannen was aber schnell nachlies. Nehme morgens und Abends je einen Hub.

Konnte Famenita 200mg ja leider nicht vertragen... :-(

Fange jetzt am Montag mit Duphaston 10mg / 14 Tage zusätzlich zum Gel an. Ist dem Progesteron wohl sehr ähnlich sagt meine Gyn, und nicht jede verträgt nat. Progesteron. Denke einen Versuch ist es wert.

Genau, aufgegeben wird nicht :KISSING:

Wer heute aufgibt wird nicht erfahren ob er es morgen geschafft hätte :GIRL 252:Navina

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.