Avatar

Natürl. Progesteroncreme 1,5% - 3 % selbst hergestellt!

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

20.01.2006 | 09:29 Uhr

Hallo zusammen,

über die ganzen Debatten und Info zu nat. Progesteron - es ist ja ein HORMONersatz - habe ich mir überlegt, ob man die Creme nicht einfach selbst herstellen kann und zwar so:

Die 100g Cremegrundlage nach dem Klösterl Rezept oder ähnl. aber ohne Zusatzstoffe, wie Parfüm etc. selber oder in der Apo zusammenrühren lassen, ggf. gleich die


15 Kapseln zus. 1,5g nat. Progesteron - für eine 1,5% ige natürl. Prog. creme

bzw.

30 Kapseln zus. 3,0g nat. Progesteron - für eine 3,0%ige natürl. Prog. creme

Utrogestkapseln - kann man sich doch gut verschreiben lassen oder von der Freundin besorgen. Zu Utrogest hat mir leider unser Doc keine Info gegeben, woraus dieses natürl. Progesteron genau synthetisiert wird. Wisst ihr das?

Und 90 Utrogestkapsel kosten ca. 33 Euro!
Umgerechnet ohne die Cremebasis (gibts aber auch fertig in der Apo - Spinnrad zu kaufen) wären das für die

1,5%ige nat. Progesteroncreme gerade mal ca. 5,50 Euro plus die Creme 3- 4,50 Euro - zus. 10 Euro für eine 100g nat. Progesteron. Creme :)
3,0%ige nat. Progesteroncreme gerade mal ca. 11.-Euro plus die Creme 3- 4,50 Euro - zus. 15 Euro für eine 100g nat. Progesteron Creme :)

Und dasselbe gilt natürl. auch für die nat. Östrogencremes. Was die Amerikaner/Japaner da zusammen mischen, das können wir doch auch, oder nicht! Die hauen, wie es scheint in Cremes einfach Hormone, auch SD-Homone!! rein und fertig ist die Goldkrone! :)
Wo sollen hier die Grenzen sein? Hormone zerfallen doch nicht sofort, oder doch? Ich sehe keine? Ihr vielleicht?


Liebe Grüße
Joy

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
20.01.2006, 11:15 Uhr
Antwort

Hallo LaLUNA,

ich glaub, du verwechselst mich da. Ich hab nicht an Gretchen geschrieben?!
Schau aber gerne heute Abend noch mal nach und antworte dir dann in Ruhe.

Bin grad höllisch in Hektik :)

Liebe Grüße
Joy

Avatar
Beitrag melden
20.01.2006, 12:18 Uhr
Antwort

Hallo LaLuna,
ich bin das mit den 7 kg ! Im Gegenteil,
ich habe mein Eßverhalten total geändert, keine Süßigkeiten mehr, keine
Chips, viel Salat, Gemüse und all diese
gesunden Dinge !
Das Problem bei mir war, daß meine FÄ
eine Gelbkörperhormonschwäche feststellte, ich unter extremen Schlaf-
sörungen und Schweißausbrüchen litt, sie
meinte, Remifemin sei sehr gut und hat es mir empfohlen. Da Remifemin aber ein
Östrogen ist, davon habe ich genug, habe
ich soviel zugenommen.
Seit 4 Wochen nehme ich Agnus Castus,
wende jetzt auch die natürliche Progesteroncreme an und ich erlebe seit
Wochen mal wieder den Zustand des Frierens, das kannte ich nicht mehr.
Habe mich zusätzlich noch in einem
Gesundheitsstudio angemeldet und muß
sagen, daß es mir immer besser geht !

Liebe Grüße
Miriam

Avatar
Beitrag melden
20.01.2006, 12:31 Uhr
Antwort

Hallo Miriam!
Danke, dass du geantwortet hast. Da hatte ich wohl etwas durcheinander gekriegt mit den ganzen Beiträgen.

Ich habe im Februar endlich einen Termin bei meiner FÄ und werde sie auch noch einmal fragen, was gut für mich ist. Evtl. Hormonbestimmung.

Da ich seit langem schon keine Schweißausbrüche mehr hatte (juhu), kann es ja sein, dass bei mir eher ein Östrogenmangel besteht. Ich friere auch eher so vor mich hin, scheinbar immer, wenn ich Eisprung oder Regel habe. Die kann ich aber leider (nicht wirklich) nicht mehr sehen, da ich keine Gebärmutter mehr habe. Die fehlt mir überhaupt nicht, aber ich hätte jetzt schon so manchesmal gewusst, ob ich noch eine Regel habe und vor allen Dingen, wie oft! Schlaflosigkeit habe ich allerdings auch immer mal ein paar Tage und dann ist wieder gut. Da habe ich jetzt festgestellt, je dunkler, desto besser schlafe ich wirklich. Allerdings mag ich es sonst nie stockfinster.

Bis gestern war ich auch eher im Jammertal und merke heute aber, dass es wieder bergan geht. Leider habe ich in letzter Zeit den Eindruck, dass ich nie richtig auf den Berg komme, sondern immer vorher wieder ins Jammertal geleitet werde.
Aber wie gesagt, heute geht es mir gut und ich kriege wieder eine Ahnung, wie gut es mir gehen könnte.

Schönen Tag noch und liebe Grüße LaLuna

Avatar
Beitrag melden
20.01.2006, 12:33 Uhr
Antwort

Hallo Joy!

Es war ein Beitrag von Miriam, die mir netter Weise schon geantwortet hat.

Trotzdem Danke und liebe Grüße LaLuna

Avatar
Beitrag melden
20.01.2006, 12:39 Uhr
Antwort

Hallo LaLuna,
ich habe es nie geglaubt und die Leute
belächelt, die behaupteten, Sport mache
glücklich. Ich habe mich mein ganzes
Leben nie wirklich bewegt, außer in der
Schule, naja, wahrscheinlich zwangsläufig, habe nie Gewichtsprobleme
gehabt, war immer superschlank. Jezt
ging das Theater los, innerhalb der
letzten 3 Jahre 12 kilo.
Ich wurde dann auch noch depressiv, toller Zustand !
Ich gehe jetzt 2-3 mal die Woche in ein
Gesundheitszentrum, wo man auch jeder-
zeit betreut wird und die Zeit dazwischen fahre ich auf meinem Heimfahrrad. Mir geht es einfach nur
super, obwohl sich am Gewicht noch nichts geändert hat. Es soll wohl auch
einige Wochen dauern, bis der Körper
sich umstellt.
Liebe Grüße und Dir auch noch einen
schönen Tag !
Miriam

Avatar
Beitrag melden
20.01.2006, 12:53 Uhr
Antwort

Hallo Miriam!
Das mit der Gewichtszunahme kenne ich leider auch. Allerdings schon vor den WJ. Hatte mit dem Rauchen aufgehört UND bin dann 1-2 Jahre später in die WJ gekommen. Super Kombination und die Anlage zu Übergewicht liegt wohl auch noch in der Familie.

Seit einiger Zeit mache ich (leider zu inkonsequent) eine sehr ausgewogene Kaloriendiät, die wirklich was bewirkt - bei konsequenter Anwendung! Ist auch gesund und ich habe zum Glück wieder angefangen, Sport zu machen.
Einmal die Woche 1 1/2 Stunden Fitnessgymnastik, 1 x Schwimmen und ansonsten fahre ich eher Rad als Auto. Und auch ich kann sagen, dass Sport wirklich gut tut und glücklich macht. Jedesmal hinterher fühle ich mich bestens. Schon alleine, weil ich es geschafft habe, mich aufzuraffen!

Das mit der Gewichtsveränderung kann dann allerdings wirklich dauern, da ja erst einmal das Fett gegen Muskeln ausgetauscht wird, d.h. auf der Waage ist es vorerst nicht zu erkennen. Aber das Körpergefühl wird um einiges besser und die Treppen lassen sich leichter nehmen und einiges mehr.

Super geht es mir noch nicht, aber ich gehe schon mal den richtigen Weg. Außerdem haben wir ja dieses Forum, wo es Unmengen an guten Tipps und Ratschlägen und tröstenden Worten gibt. Schon das Gefühl, dass es vielen Frauen ähnlich oder gleich ergeht, beruhigt ungemein.

Lieben Gruß LaLuna

Avatar
Beitrag melden
20.01.2006, 13:25 Uhr
Antwort

hi miriam,
dranbleiben - gut ding braucht weile!
ich bin 47 - durch jogging (falls draussen wg. frühzeitiger dunkelheit oder mistwetter nicht möglich, dann halt studio!) halte ich mein gewicht und meine figur. bevor ich angefangen habe zu laufen war ich dicker, hatte orangenhaut...es kann sein, dass du schlanker wirst, ohne dass sich auf der waage was tut, denn die entstehenden muskeln sind etw schwerer als fett.
wenn du nebenher noch dehnst (lass dir das zeigen, auch dabei kann man einiges falsch machen) und deine muskeln mit entsprechenden gewichten trainierst, fühlst du dich bald prima, die figur strafft sich und du hast bis zum sommer deine wunschfigur!

die komponenten ausdauertraining, dehnen und muskelaufbau sollten gleichwertig behandelt werden.
süsse

Avatar
Beitrag melden
20.01.2006, 14:04 Uhr
Antwort

Danke Süsse,
so ein bißchen Frust hat sich da ja
doch eingemischt, man ernährt sich
gesund, macht 3 mal die Woche Sport
und nicht tut sich, gar nichts !
Unser Therapeut in Fitness-Studio sagte
gestern : Unser Körper ist intelligenter als unser Kopf, der merkt
die Umstellung, reagiert aber nicht sofort, sondern erst bei Kontinuität!
Verstehe ich zwar nicht, aber er wird wohl recht haben, hat ja schließlich die Erfahrungen !

LG
Miriam

Avatar
Beitrag melden
20.01.2006, 17:44 Uhr
Antwort

hi miriam,
in unserem alter braucht halt manches ein wenig länger ;-)
aber...wenn du langsam und durch sport abnimmst, ist die wahrscheinlichkeit, dass du schlank bleibst, größer als nach einer crash-diät. ausserdem bleibt die haut straff, ist doch auch was! dazu bekommst du durch den sport eine schöne knackige figur und bist nicht einfach nur dünn.

nicht vergessen: genug trinken, am besten gutes mineralwasser, denn beim sport benötigt man eine menge mineralien, magnesium, calcium ect.
also: nur mut und nicht aufgeben, auch wenns lange dauert, bis man was sieht!
lg, süsse

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.