Avatar

Kribbeln in den Armen

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

14.03.2007 | 05:47 Uhr

Hallo,
ich wüßte gerne, ob jemand schon diese Beschwerden hatte: Kribbeln im Oberkörper und in den Armen, als ob man unter Strom steht. Vorwiegend nachts, wobei dann an kein Schlafen zu denken ist! Innere Unruhe ist meist auch dabei. Nun habe ich diese Zustände auch schon tagsüber. Bin heute beim Internisten gewesen, der alles (ohne Befund) untersucht hat, mit Ultraschall, Bluttest, EKG etc.
Er riet mir, die HET Pille Angelique abzusetzen, das könnten auch Nebenwirkungen davon sein. Hat jemand davon schon einmal gehört?
Bin dankbar für jeden Tip- denn außer Beruhigungspillen weiß ich keine Hilfe.
Danke schon mal im Voraus für Eure Hilfe.
Glenda

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
14.03.2007, 08:39 Uhr
Antwort

Hallo Glenda,
ja, das kenn ich zu gut. Arme, Beine im Brustkorb, den Nacken entlang alles kribbelt. Dazu auch so eine innere Unruhe das man nur rennen möchte. Ich war auch beim Arzt der meinte es könnte von meiner Pille kommen. Mittlerweile ist das 1 Jahr her wo ich sie abgesetzt habe und es kommt immer wieder mal, nur nicht mehr ganz so extrem wie damals.´Ich seh da schon einen Zusammenhang - die Frauenärzte allerdings nicht. Hast du schon mal einen Frauenarzt gefragt ob es von der Pille kommen könnte? Wie alt bist du?
LG Cora
Ach, noch was - bei mir war es dann so, alle elektrischen Geräte wie z.B. e. Zahnbürste oder Rasenmäher da war es, als ob der Strom durch meinen Körper laufen würde.

Avatar
Beitrag melden
14.03.2007, 08:53 Uhr
Antwort

Hallo,

das kann eine Nebenwirkung/Unverträglichkeit von einem Medikament sein.Menschen,die das gehabt haben,sagen,dass sie sehr unruhig sind,die Nerven liegen buchstäblich blank,jedes Autofahren vibriert im Körper,dass die Menschen fassungslos sind evtl auch Ängste entwickeln.
Wenn es sehr extrem ist,können die Menschen auch nicht arbeiten und sich konzentrieren.Die Leute sind für ca.mehrere Tage nicht belastungsfähig.
Vielleicht hilft Kalcium 500mg morgens und Magnesium abends für mehrere Tage.
Vielleicht kann Dir noch ein Arzt - Allergologe Auskunft geben.
LG
Dahlia

Avatar
Beitrag melden
14.03.2007, 09:05 Uhr
Antwort

Hallo Dahlia,
erstaunlich was du da schreibst, woher weißt du das? Meinst du das dies auch noch in abgeschwächter Form nach einem Jahr der Fall sein kann ? - Mal mehr und mal weniger? Das mit den Nerven stimmt auch total. Wenn du jemanden kennst der das hatte mußt du ihn unbedingt fragen wie er das wegbekommen hat. - Jetzt bin ich irgendwie ein wenig aufgeregt - vielleicht gibt es ja doch noch Hoffnung für mich.
LG Cora

Avatar
Beitrag melden
14.03.2007, 09:10 Uhr
Antwort

Hallo Cora, Dahlia
danke für Eure Antwort.
Ich sage auch immer: Ich habe STROM- könnte gut welchen abgeben...
Ich bin 57 und nehme seit einem Jahr Angelique. Habe im Expertenrat jetzt auch die Frage an Dr. Dossler gestellt, weil meine FA natürlich keinen Zusammenhang sieht.
Bin ja schon erleichtert, dass es tatsächlich zu den WJ Beschwerden gehört....
Ich glaube, Magnesium ist das Wichtigste, steht schon auf meinem Zettel!!
Wünsche Euch eine gute Nacht und schöne Träume...
Glenda

Avatar
Beitrag melden
14.03.2007, 09:17 Uhr
Antwort

Hallo,

weiss es von meiner Schwester,da die ein Medikament nicht vertragen hat.
Sie hat nur das Medikament weggelassen.Dafür ein Antiallergikum eingenommen für zwei Tage.Das war Fenistil und hat etwas müde gemacht.
Danach nur die Elektrolyte eingenommen,die ich beschrieben habe.
Der Zustand hat mehrere Tage bei ihr angehalten,bis das wieder weg war,sie sich wieder besser fühlte,sie war durch diese Attacke ziemlich daneben und ausgelaugt.
Was evtl. noch helfen könnte,B-Vitamine.Für einen begrenzten Zeitraum jedenfalls.Auch auf entsprechende Nahrungsmittel (gesunde)achten.

Seitdem hat meine Schwester nichts mehr in dieser Richtung gehabt.
LG
Dahlia

Avatar
Beitrag melden
14.03.2007, 09:36 Uhr
Antwort

Hallo Glenda,
das Kribbeln kenne ich seit einem Jahr. Zwischendurch ist wieder nichts und dann gehts wieder los. Mein Arzt hat mir Magnesium verschrieben, ich habe auch das Gefühl dass mir Kalzium hilft.
Liebe Grüße,
Tanja

Avatar
Beitrag melden
14.03.2007, 11:29 Uhr
Antwort

Hallo ,
Tanja, wie alt bist du? Ich bin 43 Jahre und bei mir fängt es gerade an.Besonders wenn ich die Maus am Computer oder das Handy anfasse k r i b b e l t es .Erst dachte ich an Elektrosmog.Aber da ich seit einiger Zeit auch unter Herzrasen leide und Einschlafstörungen habe ,weiß ich ,das es zu den Wechseljahren dazugehört.Wenn man die Ursache kennt ist alles (viellleicht) weniger schlimm.?
Wieviel Magnesium/ Kalzium nimmst du?
Liebe Grüße Kami

Avatar
Beitrag melden
15.03.2007, 09:41 Uhr
Antwort

Hallo zusammen,

ich bin jetzt 49 und hab dieses komische Kribbeln seit ich 40 bin immer mal wieder. Mal ist es der Fuß, dann der Nacken, dann wieder am Nasenflügel oder an der Innenseite des Oberschenkels. Eigentlich gibt es über die Jahre wohl kaum ein Fleckchen, wo ich das noch nicht hatte... Zuerst hab ich das auf Ausstrahlung von der Wirbelsäule zurückgeführt (Ischias oder so), aber an der Nase ...????
Bis ich dann irgendwann mal gelesen habe, dass das sog. Parästhesien sind. Und das gehört wiederum zum Beschwerdebild der WJ lt. irgendwo im Internet.

Lieben Gruß und sschönen kribbelfreien Tag
Freya

Avatar
Beitrag melden
15.03.2007, 20:07 Uhr
Antwort

Hi!

Ich wollte sagen, dass ich vor 3 Monaten ein Kribbeln wie ein Ziehen an den Beinen nachts spürte..jetzt geht es wieder..Das passierte mir aber immer in der Mitte des Zyklus..

Bye-Bye, Reina

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.