Avatar

Kopf-/Muskelschmerzen

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

15.10.2020 | 16:11 Uhr

Hallo zusammen

Nach besseren Wochen, wunderbaren Ferien beim Wandern hat's mich wieder voll erwischt. Seit letztem Wochenende täglich Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, runter bis übers Schlüsselblatt.

Nacken-/Schulterverspannungen habe ich mir letzte Woche beim Wandern eingefangen, habe meine Stöcke vergessen und das talwärtslaufen ging mir so etwas von in die Schultern. Konnte mich abends jeweils fast nicht mehr bewegen. Allerdings hat sich das über Nacht jeweils wieder gebessert.

Und dann plötzlich, wieder zu Hause, habe ich solche Beschwerden bekommen. Hoffe das legt sich bald wieder. Jedoch laut Biowetter sind Migräne und Rheumabeschwerden hoch im Kurs.

Wie sieht's denn bei euch aus?

Liebe Grüsse

Bürogummi68

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
15.10.2020, 19:01 Uhr
Antwort

Wollte natürlich schreiben "Schulterblatt".

Fühle mich zudem den ganzen Tag benebelt. Reibe ich "Chinaöl"  auf den Hinterkopfknochen oder lege ein warmes Nackenkissen  um, wird's kurze Zeit besser. Kennen die Hashimoto Betroffenen unter euch solche Phasen auch? Typisch bei Kälteeinbruch, Herbst?

Grüsse

Bürogummi68

 

 

Avatar
Beitrag melden
16.10.2020, 11:18 Uhr
Antwort

Liebe Bürogummi

Ich hab auch Hashi und eigentlich immer mit Rücken und Nackenbeschwerden zu tun. Das das bis zum Schulterblatt zieht kenne ich auch zu genüge. Bei mir ist das dann immer so, als würde eine Sehne rausspringen und dann kann ich den Kopf nicht nehr richtig drehen. Hab physio bekommen, aber irgendwie hilft das auch nicht ri htig. Ich probiere zu dehen und die Muskulatur zu kräftigen. Mehr fällt mir auch nicht nehr ein.

es ist ja bekannt,das Hashimoto auf Gekenke und Muskulatur geht. Ist schon ziemlich nervig, da man ja nie weiss, ob es nicht doch eine andere Ursache haben kann....

Lg Summer52

 

Avatar
Beitrag melden
16.10.2020, 13:47 Uhr
Antwort

Liebe Bürogummi,

kommen die Kopfschmerzen denn von den Verspannungen, haben also quasi „physikalische“ Gründe? Oder leidest Du wie ich an Kopfschmerzen/Migräne, von denen man nicht weiß, warum sie einen gerade befallen? 1000 Gründe, u.a. hormonelle Schwankungen, und von denen haben wir ja reichlich in den WJ.

Bei mir war ein Anstieg der Migränehäufigkeit und -intensität vor ca. 10 Jahren ein erstes WJ-Symptom, was ich da aber noch nicht wusste. Ich war völlig verzweifelt, weil die ohnehin lästigen Anfälle nun noch öfter auftraten und auf Medikamente schlechter ansprachen. Der Piek war 2017/18 erreicht, seitdem wird es allmählich weniger. Aber trotzdem kenne ich tagelange Kopfschmerzen immer noch sehr gut und kann mit Dir fühlen.

LG von der Ostsee, Nordsonne

Avatar
Beitrag melden
17.10.2020, 15:02 Uhr
Antwort

Hoi Summer und Nordsonne

Danke für euren Input.

Geht mir auch so, Summer. Hatte schon öfters Physio und das hilft auch nicht wirklich. Auch während der Therapie ist es jeweils ein Auf und Ab. Für den Physio auch nicht einfach.

Nordsonne, ich hatte früher ab und zu auch YKopfschmerzen, aber seit den WJ vermehrt und mein Arzt meinte mal vor ein paar Jahren, es sähe aus, als hätte ich Spannungskopfschmerz und Migräne. Ich spüre aber schon auch den Unterschied, wenn ich "normale" Kopfschmerzen habe oder es von Verspannungen von der Schulter aus kommt.

Aber es wäre noch spannend zu wissen, woher es wirklich kommt. Gehe am Montag zur Massage. Komischerweise hat mein Masseur öfters den Eindruck, dass ich gar nicht so verspannt bin.

Nun ja, diese Phase wird früher oder später auch wieder vorbeigehen.

Wünsche allen einen schönen Sonntag.

Liebe Grüsse

Bürogummi68

 

 

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.