Kennt jemand Probleme mit der Bauchspeicheldrüse

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

12.02.2019 | 00:16 Uhr

Es plagen mich ja immer wieder Magen Darm Beschwerden . Es wird auch aufgeführt als ein Problem in den Wechseljahren, was wohl mit dem Östrogen zu tun hat. Kann es nicht manchmal auch sein das die Bauchspeicheldrüse  auch in den Wechseljahren spinnt

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
12.02.2019, 08:37 Uhr
Antwort

Hallo pampelune 

Ich kann dir datauf keinen antwort geben leider...

Aber was ich dir sagen kann ist das ich auch seit Monaten Probleme hab mit Bauch Magen von inen jucken Schmerzen zumindest Gefühl als juckt der Magen von inen...

Die schmerzen sind mehr am magen oben mal denkst ist rippen schmerz aber dan ist es Links dan rechts ist ganz schlimm und Sodbrennen immer wider mal von Feinsten ...die woche hat ich Periode und hab das Gefühl damit und um eisprung ist es viel schlimmer als sonnst....

Ich drücke die Daumen das alles besser wird...

Glg miramis 

Beitrag melden
12.02.2019, 11:43 Uhr
Antwort

LIebe Pampelune,

es sind nicht nur die WJ, auch das Altern spielt sicher eine Rolle. Der Stoffwechsel und auch die Verdauung ändern sich, werden träger und empfindlicher, sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Das betrifft dann auch Galle, Leber und Bauchspeicheldrüse, wobei die erst richtig schmerzt, wenn etwas los ist. Der Magen liegt ja eher links, von daher kann es auch er sein, manchmal liegt es auch an der Galle, die da unten mündet und gerade die ist bei Frauen anfällig. Eine altersgerechte leichte Kost ist wichtig, später dann püriert. ;)). Scherz beiseite, man muss da wirklich aufpassen. Ich esse möglichst nach 18 Uhr nichts mehr, sonst bekomme ich Sodbrennen und auch bei der Auswahl geht nicht mehr alles.

LG Ringelblume

Beitrag melden
12.02.2019, 12:11 Uhr
Antwort

Ich bin auch, besonders seit meine Blutung nicht mehr kommt, viel empfindlicher im Magen-Darm geworden. Das kenne ich von früher gar nicht, ich hatte einen "Saumagen" und sogar bei einem Infekt hat sich bei mir fast immer nur der Magen entleert, meist hatte ich nichtmal Durchfall.

Jetzt habe ich immer wieder Probleme, dann ist wieder alles gut, dann werde ich wieder leichsinnig mit der Essensauswahl und mich haut`s durch. Ich versuche grad abzunehmen und habe Fleisch stark reduziert, ebenso Kohlehydrate, besonders abends. Ich esse dann abends Rohkost, Karotten, Kohlrabi, Gurken. Das macht schön satt, leider bekomme ich davon regelmäßig Blähungen mit hin zu Durchmarsch.

Manchmal habe ich das Gefühl, alles was gesund ist, bekommt mir nicht.

Esse ich ein Wurstbrötchen, hab ich solche Probleme nicht.

Seit letzten Herbst hatte ich immer wieder mit Sodbrennen zu kämpfen, dafür war meine Verdauung einwandfrei. Jetzt ist das Sodbrennen weg, jetzt gährt es im Darm. Es nervt.

LG Birgit

 

Beitrag melden
12.02.2019, 12:46 Uhr
Antwort

Ja ich glaube auch das man empfindlicher wird. Ich hatte jetzt auch meine Periode aber eher leicht. Warum wird man älter man müsste in der Zeit stehen bleiben, wo man so richtig gut drauf war.

Beitrag melden
12.02.2019, 16:19 Uhr
Antwort

hallo, ich vertrage leider auch nicht mehr alles, bekomm davon einen wunden hintern und durchfallartigen stuhlgang wie bei einem baby :( kakao, tomaten, nüsse sind einige. wie gern würde ich möhren oder kohlrabi knappern :( ich bekomm dann die krise, könnte gleich auf WC sitzen bleiben und mir den hintern vor lauter juckreiz auf kratzen. 

LG heidi :(

 

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Unsere Empfehlung
  • Gewinnen: Hochwertige Preise wartenDrehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Übersicht: Expertenrat