Hormonersatztherapie gegen Depression

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

11.01.2019 | 12:29 Uhr

Schönen guten Tag, zur Zeit befinde ich mich in einer depressiven Episode. Ich bin 55 Jahre alt. Mein Frauenarzt setzte darauf eine Hormonersatztherapien, da, da er hormonelle Störungen vermutet. Wer hat diesbezüglich Erfahrung sammeln können?

LG Ute

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
11.01.2019, 19:13 Uhr
Antwort

Hallo Arc, 

ich persönlich habe zwei gute Bekannte, die gegen Depressionen in den Wechseljahren La Famme verordnet bekommen und nehmen den seit 5-6 Jahren. Beide haben erzählt, dass in einer Woche haben sie Verbesserung gespürt. Depression ist weggeblasen und sie fühlen sich sehr gut. Allerdings können beide auf den Präparat nicht mehr verzichten. Aber ich finde das besser als depressiv rum zu laufen. 

LG

Beitrag melden
12.01.2019, 08:52 Uhr
Antwort

Hallo liebe Ute 

Im moment plagt mich Trauer, Trauer und noch mal Trauer 

Und hab wirklich kein grund dazu...gar kein grund...ständig ein aufgepumte Gefühl in magen Bereich als würde ich gleich los heulen und ein Kloß im Hals....

Hab einiges schon durch gemacht mit den wj.beschwerden 

Also denk und Hoff ich das die Trauer auch wider verschwindet wie einige andere Dinge und sag mir immer wider mal dasist wider mal Hormon sturz bald geht's wider besser...

Ist nicht einfach muss durch aber 

Glg miramis 

Beitrag melden
12.01.2019, 10:08 Uhr
Antwort

Hallo Ute,

ich nehme Hormone und habe gute Erfahrungen damit. Bei mir waren es eher Ängste, die mir zu schaffen machten. Ich nehme Progesteron und Östradiol also die Hormone, die der Körper selbst herstellt. Das ist die Therapie mit den geringsten Nebenwirkungen und die würde ich an deiner Stelle versuchen. Progesteron ist ein natürliches AD.

LG Ringelblume

Beitrag melden
12.01.2019, 10:09 Uhr
Kommentar

Braucht aber etwas Geduld eine HT bis es wirkt.

Beitrag melden
12.01.2019, 10:57 Uhr
Kommentar

Liebe Ringelblume, bei mir wurde Angst und depressive Störung gemischt, Panikattacke sowie Konzentrationsschwäche diagnostiziert....kommt ja mit einer Depression zusammen. Ich bin durch starken Stress reingerutscht. AD's möchte ich nicht nehmen, beim ersten Versuch schlechte Erfahrungen gemacht. Alternativ gibt's noch aus der orthomolekularen Medizin die Aminosäurentherapie oder die Behandlung mit Rosenwurz...beides bietet meine Hausärztin an, beides soll auch gut gegen Depression wirken....google mal. Werde die auch mit meiner Hausärztin besprechen. Es ist schon krass mit uns lieben Frauen. 

LG

Zitat:

Braucht aber etwas Geduld eine HT bis es wirkt.

 In lafamme ist auch alles drin, sogar Pregnololon...so so auch antidepressiv wirken.

Beitrag melden
12.01.2019, 11:17 Uhr
Kommentar

In der Lafamme  ist Dienogest ein synthetisches Gestagen. Pregnenolon  ist das Vorläuferhormon von Progesteron und allen anderen Steriodhormonen aber ich weiß nicht, ob es per Tablette genommen im Körper dann zu dem gewollten Hormon umgebaut wird. In der Lafamme ist es nicht enthalten. Wie schon geschrieben ich würde wenn HT, es mit Progesteron und Östradiol versuchen.

Alles Gute Ringelblume

Beitrag melden
12.01.2019, 15:12 Uhr
Kommentar

Liebe Ringelblume, nimmst du Utrogest vaginal?

 

 

 

 

Beitrag melden
12.01.2019, 16:51 Uhr
Kommentar

Nein oral, vaginal fahre ich Karussel.

LG Ringelblume

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Unsere Empfehlung
  • Gewinnen: Hochwertige Preise wartenDrehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.