Avatar

Hashimotoschub

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

22.06.2022 | 19:45 Uhr

Hallo ihr lieben Mädels:GIRL 012:

Ich bin 49 Jahre und seit 3  Jahren in den wechseljahren Davon 1,5 Jahre ohne periode..

Rein geknallt bin ich mit einer krassen panikattacke=-O

Wusste ein halbes Jahr nicht, was mit mir los ist..Danach habe ich 300 famenita von der Fa bekommen

2 Monate später hab ich nur geheult

Dann fa  gewechselt

Standard 100 / 1 hub , ein 3/4  Jahr genommen

Wurde immer schlimmer

Hab es dann aufgegeben

Hätte ich euch lieben Mädels früher gefunden, hätte ich einiges anders gemacht..

Seitdem halte ich mich so  über Wasser..

Im März diesen Jahres war ich meine Schilddrüse checken

Sie hat auch was gefunden und die Ärztin meinte, ich hätte hashimoto

Ohne Aufklärung und Fragen bezüglich der wechseljahre

Antikörpertest gemacht, sind vorhanden

Mein tsh Wert liegt bei 2,4

Nun meine  Frage...

Ein hashimotoschub hält doch etwas länger an, oder nicht?? Tage, Wochen??

Bei mir wechseln die Symptome stündlich..

Und wenn ich nach  schlage, kann ich mich mit den Symptomen nicht identifizieren

Wenn ich traurig bin, kann ich sagen, ist gleich wieder vorbei!!!

Könnt ihr mir bitte sagen, wie sich so ein Schub anfühlt?? Mein kopf steht nicht still, wechseljahre oder doch hashi???

Ich schicke ganz liebe Grüße in die Runde und bedanke mich für eure Zeit und Antworten

LG tthiesi1973

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
23.06.2022, 12:06 Uhr
Antwort

Huhu!

Ich bin auch 49 Jahre und habe Hashimoto. Allerdings habe ich auch noch meinen Zyklus im Gegensatz zu Dir. Reingerauscht in die WJ bin ich wie Du mit Panikattacken und Angstzuständen. Das kannte ich überhaupt nicht von mir, weil ich eigentlich nie mit Depressionen oder Angst zu tun hatte. Dass das u.a. auf die wechseljahre zurückzuführen war, darauf ist niemand gekommen (erst recht nicht ich selbst ;-)).

Seit Anfang des Jahres nehme ich jetzt BiH (1 Hub Ö und 200mg Progersteron) und mir geht es schon wieder viel besser. 

Mit meiner Schilddrüse bin ich seit Jahren gut eingestellt und kann ehrlich gesagt nicht sagen, wie sich ein Schub äußert. Wenn ich trotzdem mal Phasen mit innerer Unruhe, Darmproblemen und Schwitzen verspüre sehe ich das eher in der  Hormonschwankung der Wechseljahre. Ich habe auch bis vor kurzem mit den Hormone auch nach 21 Tagen pausiert. Das mache ich jetzt nicht mehr und nehme das Ö durch. Trotzdem habe ich manchmal das Gefühl ich bin hormonell etwas drüber. Dann kann es natürlich auch ein Hashimoto Schub sein ... aber das ist echt müßig, das alles zu analysieren ... 

Der Hormonhaushalt schwankt eben auch manchmal, da kann man nicht immer unmittelbar gegenarbeiten. Ich versuche momentan, alles mal so hinzunehmen, nicht so viel darüber zu grübeln .. 

Liebe Grüße

Tine

Beitrag melden
23.06.2022, 15:01 Uhr
Kommentar

Hallo liebe tine

Danke das du dir die Zeit genommen hast, zu antworten:GIRL 012:

Ich hätte auch nie geglaubt, das sich die wechseljahre so heftig zeigen würden

Ich war mein Leben lang auch nie depressiv oder ängstlich...

Und von jetzt auf gleich gefühlt, alles

Vor 3 Jahren war ich zum ersten Mal beim nuklearmediziner weil ich einen heißen und kalten Knoten habe

Es war immer alles schicki und jetzt auf einmal nicht mehr..

Wenn es die wechseljahre sind, die sind irgendwann mal vorbei aber bei hashi muss man sein Leben lang Tabletten nehmen und da die richtige dosis zu finden, beunruhigt mich sehr.. Die hormone beeinflussen die Schilddrüse, das ist mir bewusst... Aber gleich so, das man diese Diagnose bekommt??

Hattest du gleich die richtige dosis oder musstest du auch experimentieren??? Wie ist denn dein tsh Wert?? Beim Referenzwert streiten sich ja noch die Götter

Überall liest man was anderes...

 

Ich freue mich auf deine Antwort

Liebe Grüße tthiesi73

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Avatar
Beitrag melden
24.06.2022, 12:55 Uhr
Antwort

Hallo Tthiesi,

meine genauen TSH Wert weiß ich gerade gar nicht. Bei mir wurde eine Unterfunktion vor 25 Jahre festgestellt. Vor ungefähr 15 Jahren dann Hashimoto und ein warmer Knoten. Meine Schilddrüse ist schon stark zerstört von der Erkrankung. Aktuell nehme ich 75mg L-Thyrox weil ich fand, dass ich so "hochgedreht" war. Der Wert hätte bei der letzten Untersuchung im Januar auch eine höhere Dosierung zugelassen. Aber mein HA meint immer wir sollten Labortwerte UND Befinden berücksichtigen. Ich war früher auch schon mal bei 125mg. Das muss immer wieder ein bißchen ausprobiert und angepasst werden. Ja, stimmt schon .. man nimmt das ein Leben lang, aber das stört mich nicht so sehr. Mich hat diese enorme Veränderung meines Gemütszustands jetzt im Wechsel viel mehr irritiert. Ich dachte zwischenzeitlich ich müsste in die Psychatrie ... das war echt gruselig. Jetzt habe ich wenigstens eine Erklärung und im groben auch Hilfsmittel. Auch wenn es manchmal immer noch knarzt und zwickt im Körper und Geist.

 

Liebe Grüße,

Tine

Avatar
Beitrag melden
gestern, 16:20 Uhr
Antwort

Liebe tine

Sorry für die späte antwort

Aber ich musste mich erstmal um mein kind kümmern

Sie hat es jetzt erwischt..

Einkaufen, Besorgungen...

Erstmal danke für deine Antwort

Da du ja dann gut eingestellt bist, merkst du die Schübe nicht so sehr...

Aber so lange damit schon zu leben, nimmt mit etwas die Panik, falls ich doch mal Medikamente dagegen nehmen muss

Da sich ja vieles mit den wechseljahren ähnelt, wollte ich gern wissen, wie sich so was anfühlt..

Ich denke auch, das es bei mir ein hormonelles auf und ab ist

So schnell wie das immer wechselt, kann es noch nicht die Schilddrüse sein..

Und ja, so wie du schreibst, die Befindlichkeiten die man akzeptieren muss, was nicht immer gelingt, sind echt grauselig...Und man war so nie...

 

Ich wünsche dir alles Gute und weiterhin die Kraft, es durchzustehen...

Hab lieben dank für die nette Kommunikation

Liebe Grüße

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.