Avatar

Haarausfall und noch mehr

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

11.10.2020 | 23:53 Uhr

Hallo, habe mich hier angemeldet da ich so gar keine  Erfahrungsberichte von Frauen höre im Internet wegen Haarausfall in den Wechseljahren. Kann doch nicht sein, das viele das so hinnehmen. Ich hatte immer feine Haare, aber dafür viele. Nun stellte ich seid mehrenen Monate Haarausfall fest und der Hautarzt hat mir nun erblich bedingten Haarausfall bestätigt. Vollkatastrofe für mich, denn ich bin immer sehr eitel mit meinen Haaren gewesen. Regaine würde mir empfohlen,  ich habe es gekauft, aber der Beipackzettel macht mir Angst,  es wird von noch vermehrtem Haarausfall erstmal nach ca. 6 Wochen gesprochen. Wer hat Erfahrung damit oder mit anderen Mitteln , damit die Haare nicht noch mehr ausfallen? Für mich sehr belastend, da ich tagtäglich egal wo man steht und geht nur noch Haare findet

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
12.10.2020, 10:32 Uhr
Antwort

Hallo! Ich habe so mit 46 Jahren die Hälfte meiner langen Haare verloren. 

 

Hab dann hochdosiertes Biotin-Zink in der Apotheke geholt und über einige Jahre genommen. Haare sind wieder nachgewachsen, nicht mehr so üppig wie früher aber ich bin sehr zufrieden. LG Alpenveilchen

Avatar
Beitrag melden
12.10.2020, 14:32 Uhr
Antwort

Hallo D.B,

auch bei mir hat der Haarausfall hormonbedingt zugeschlagen. Da ich neben dem Haarausfall, der für mich auch sehr schlimm war, noch einige weitere schwere Erscheinungen hatte, habe ich mich für eine HET entschieden (also Zuführung bioidentischer Hormone). Nicht alle Wechseljahreserscheinungen sind verschwunden, manche plagen mich auf leichterem bis stärkerem Niveau noch immer, aber der Haarausfall ist zu 98% weg.

Regaine hatte ich damals vorab versucht, aber Herzrasen davon bekommen und sofort wieder abgesetzt nach 3 Tagen. Daher kann ich nicht von Langzeiterfahrungen berichten.

Mittlerweile soll es in den Apotheken natürliche Mittel mit konzentriertem Basilikum geben. Allerdings kann ich Dir dazu auch keine persönlichen Erfahrungswerte geben. 

Meine Mutter hat damals einige sehr teure Shampoos vom Friseur bekommen und diese hatten natürlich nichts geholfen, daran erinnere ich mich.

Ich drücke Dir die Daumen, das für Dich richtige Mittel schnell zu finden!

LG

Peleno

Avatar
Beitrag melden
14.10.2020, 14:19 Uhr
Antwort

Hallo liebe D.B,

mein Haar ist auch sehr fein und leider auch nicht viel... Ich leide auch darunter. Klingt jetzt vielleicht wie Werbung :-P  aber bei mir hilft das Plantur 39 Shampoo und das Tonikum dazu. Nach ca. drei Wochen habe ich einen Erfolg bemerkt. Ja, es ist leider sehr teuer. Ich mache es so, dass ich eine Flasche Plantur verbrauche, dann für ca. vier Wochen ein anderes nehme (für mich z.B. Guhl) und dann wieder eine Flasche Plantur.

Bei mir funktioniert es recht gut, aber Tatsache ist, dass das Haar definitiv dünner/weniger wird. Vielleicht mal tönen? Das wirkt und macht Spaß. Dann aber dann auch immer gut rauswachsen lassen und ein paar Wochen Auszeit geben vor der nächsten Tönung.

Sosnt fällt mir echt auch nix ein, vielleicht hilft es Dir ein bisschen?

Liebe Grüße,

Sister Moonshine

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.