Avatar

Gewichtszunahme von Rotkleekapseln?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

28.03.2007 | 08:57 Uhr

Hallo, ich habe auch mal wieder eine Frage:

Seit ca. 1 Jahr nehme ich die natürl. Prog.-Creme 3%. Bis vor kurzem hatte ich damit gute Erfolge. Leider habe ich jetzt wieder seit Wochen meine starken Hitzewallungen und Schweissausbrüche. Demzufolge erhielt ich den Rat: sicherlich würde jetzt Östrogen fehlen, weil auch die Periode seit 4 Monaten ausbleibt. Ich habe erstmal Traubensilberkerze genommen, hilft aber nichts. Nun nehme ich seit gut 2 Wochen Rotkleekapseln ein. Dabei beobachte ich eine kontinuierliche Gewichtszunahme. Also habe ich vorige Woche angefangen, sehr kalorien- und fettarm zu essen. Heute morgen trau ich meinen Augen nicht: Auf der Waage schon wieder 500 gr. Gewichtszunahme!! (mein Mann hat im Gegensatz 2,5 kg. abgenommen)
Auch sind meine Füße, Hände und Augen sehr geschwollen. Könnte es sich vielleicht um Wassereinlagerungen durch die Rotkleekapseln handeln?
Hat jemand von euch auch diese Gewichtszunahme bei Einnahme von Rotklee festgestellt. Interessanterweise wurde bei mir vorige Woche auch noch eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt, im allgemeinen heißt es dann doch, dass man dabei abnehmen würde.
Ich komme langsam überhaupt nicht mehr klar, fühle mich auch überfordert, elend, habe Schlafstörungen dazu und einfach gesagt, ich hab mal wieder die ganze Palette von oben bis unten.
Ich bin eigentlich schon ganz gut im Hinnehmen, aber wenn jeder Tag so mies ist, da kann man doch langsam verzweifeln.
Übrigens: trinke schon zur Entwässerung Tee.
Gruß Babsl

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
28.03.2007, 09:08 Uhr
Antwort

Hallo Babs,
da ich alles tun würde, um etwas zuzunehmen, werde ich nachher gleich Rotkleekapseln kaufen. Ich teile dir mit, ob eine Gewichtszunahme stattfindet. Ich habe erniedrigte TSH-Werte (spricht für Schilddrüsenüberfunktion) und auch geschwollene Augen. Wassereinlagerungen an Händen und Füssen hatte ich noch nie (Schilddrüse plagt seit 17 Jahren), ich denke, dass das bei dir eher eine Nierensache ist (dein Zustand geht dir wahrscheinlich grad auch ganz schön an die Nieren).
Rotklee habe ich als Tee schon probiert - er hat mir gut getan. Probier mal, ob dir Neurapas hilft. Ebenso kannst du einen Versuch mit Nachtkerzenöl machen. Wenn´s geht, keine Kapseln, sondern das kalt gepresste BIO-Öl.
Viele Grüße
Suse

Avatar
Beitrag melden
28.03.2007, 09:25 Uhr
Antwort

Noch jemand der zunehmen will*gg*

Bin da gerade an einem Test wenns klappt sag ich Bescheid denke aber bei erniedrigten TSH Werten wird es schwierig,ist ja Überfunktion welche ich nicht habe
Nehm auch Öl statt Nachtkerzenkapseln ,viel billiger

LG Webmaus

Avatar
Beitrag melden
28.03.2007, 09:40 Uhr
Antwort

Oh ja, vielen Dank, bitte alle Zunehmvarianten nennen !

TSH war auch schon erhöht (ich mach schilddrüsenmässig alles durch. Der Witz ist: seit acht Jahren hab ich gar keine mehr!!!), also Unterfunktion und trotzdem keinerlei Gewichtszunahme.

Babs, du siehst, nur allein die Blutwerte sind nicht aussagefähig. Webmaus, woran liegt´s bei dir, dass du zuwenig Gewicht hast?

Avatar
Beitrag melden
28.03.2007, 09:52 Uhr
Antwort

Hallo suse nimmst du kein L-Thyroxin ein?Meine Tochter hat von Geburt an so gut wie keine Funktion und muß ihr Leben lang Schilddrüsenhormon nehmen zur Zeit liegt sie bei 175 mg.Das muß doch eingestellt werden oder nicht?
Meine Mutter,operiert also auch keine mehr nimmt soweit ich weiß 50 mg und Werte sind damit immer gut.
Ach mit meinem Gewicht ist komplizierte Sache aber so wie es gerade aussieht gehts wieder ein klein wenig nach oben

LG Webmaus

Avatar
Beitrag melden
28.03.2007, 10:04 Uhr
Antwort

Doch, ich nehme Hormone ein.
Aber aus irgndeinem Grund entgleisen sie immer wieder.

Da ich von einem geschlossenen Kreislaufsystem der Hormone ausgehe, nehme ich an, wenn ich ein Ungleichgewicht bei den Geschlechtshormonen habe, sich das auch auf den Schilddrüsenzustand auswirkt.

Webmaus, wieviel wiegst du denn bei welcher Größe?

Ich glaube, wir machen neues Fenster auf. Sonst blockieren wir Babs mit der ursprünglichen Frage.

Gruß Suse

Avatar
Beitrag melden
28.03.2007, 10:15 Uhr
Antwort

Hallo babs,

das kommt doch drauf an, ob auch die ft3u ft4 werte aus der Norm sind? Hast du Überfunktionsbeschwerden? Wie sehen die ft3-ft4 werte bei dir aus? Tsh? Hast du eine Sdsono und Szinti schon gemacht und schon vor einem Jahr mal den TSH wert bestimmen lassen - wegen Vergleich zu heute?

Progesteron könnte auch für ein absinkendes TSH verantwortlich sein unter Östrogenmangel. Soweit ich weiß.

Deine Werte würden mich interessieren, wenn du sie einstellen magst, musst du aber svs nicht! Rotklee plus Soja hatte ich auch zu Beginn genommen, nahm auch gut zu, gleich 4 Kg und seit gut zwei Jahren bleibt es auf diesem Level in etwa - plus minus zwei Kilo i .d.R. , deshalb denke ich es kommt nicht vom Rotklee. Keine Sorge also, wenn s Gewicht mitspinnt. Beobachten zuerst, denn zu wenig deswegen zu essen wäre m.A.n. nicht grad förderlich. Kommt auch auf deine Beschwerden an!
Übrigens Rotklee wächst auch auf der Wiese ganz frisch zudem;) und kann über den Salat geschnitten gestreut werden. Ebenso alle anderen Kräuter. Nur der Stand sollte unbelastet sein. Löwenzahn könntest du nun aktuell gegen deine Hitzewallungen einsetzen , das half mir mals sehr gut. Ich aß am Tag ca. 2-3? Stängel ohne Blüte.

Liebe Grüße
Joy

Avatar
Beitrag melden
28.03.2007, 10:32 Uhr
Antwort

Hallo an alle und vielen Dank für eure Antworten.
Die Schilddrüsenuntersuchung im Krankenhaus war erst vor ein paar Tagen und ich kann erst nächst Woche bei meiner Hausärztin antanzen, um Genaueres zu erfahren.
Ehrlich gesagt bin ich auch der Meinung, das mein Hormonhaushalt total durcheinander ist und dadurch alles nicht mehr stimmt. Was ihr über die SD schreibt interessiert mich jetzt natürlich auch. Ich bleib also mal hier am Ball. Auch ist es imme wieder tröstlich, das man nicht alleine vor dem ganzen Dilemma steht.
Gruß Babs

Avatar
Beitrag melden
28.03.2007, 11:56 Uhr
Antwort

Hallo Bab, habe gerade Deinen Bericht gelesen, es ist bekannt daß man in den Wechseljahren zunimmt. Die Rotkleekapseln habe ich auch schon genommen. Ich hatte hinterher immer ein fürchterlich aufgeblähten Bauch.Schau doch mal bei www.hormonselbsthilfe.de vorbei. Die haben mich auch eingestellt mit natürlichen Hormonen. L.G. Lila

Avatar
Beitrag melden
28.03.2007, 12:00 Uhr
Antwort

Hallo Joy,
danke für deine Antwort. Leider kann ich die SD-Werte nicht reinstellen, weil ich sie zuhause habe. Im Kopf konnte ich mir den ganzen Kram nicht merken. Untersuchungen wurden gemacht: vor 14 Tagen/Blut, daraufhin dann Untersuchung bei uns im Krankenhaus (wg. anscheinender Überfunktion): mit Blutabnahme + Ultraschall und ich habe noch vor einem seltsamen Gerät gesessen, das dann eine Aufnahme gemacht hat (Szinti?). Durch meinen Beruf konnte ich mich noch nicht so richtig damit befassen, wie das alles heißt. Mein Kopf schwirrt. War gerade mal froh, das ich über die WJ etwas weiß und schon kommt das nächste Problem. Zeitmäßig bin ich auch momentan total überfordert. Aber wenn ich Fragen habe, die nach dem Besuch meiner Hausärztin nächste Woche sicherlich auftreten, melde ich mich sofort. Ich bekomme auch dann erst das genaue Ergebnis. Wenn ich morgen Zeit habe, stelle ich die mir z.Zt. vorliegenden Ergebnisse unter diesem Thread für dich mal rein. Hoffe das ist so o.K.
Gruß Babs

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.