Avatar

Ganz starke Unruhe

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

30.11.2021 | 07:40 Uhr

Hallo ihr Leidensgenossen 

Habe fast 10 Monate keine Blutung gehabt, und Mitte November kam sie, und vor 4 Tagen richtig starke Blutungen, hin zu plagen mich sehr starke Unruhe in mir, die ich selbst mit Antidepressiva nicht ruhig bekomme, und das ganze drum nervt,kopfkino und das Gefühl mich in einem stillen kämerchen zu verkriechen. Mache Achtsamkeit und joga, doch das will auch nicht klappen. Gehe auch viel mit meinem hund laufen doch die Unruhe bleibt. Kennt ihr das. Lg

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
30.11.2021, 10:55 Uhr
Antwort

Liebe Ank,

das habe ich auch ab und zu. Obwohl ich, wie du, viel mit dem Hund laufe, geht es manchmal nicht weg. Ich nehme dann Magnesium. Das hilf mir ein wenig. Ich habe gestern beschlossen, wieder mit dem Tanzen anzufangen. Ich habe früher sehr gerne getanzt, ist aber durch die Familie auf der Strecke geblieben. Ich weiss, dass ich dadurch viel Stress abbauen konnte. Bin gespannt, ob es jetzt auch noch so klappt wie früher...

Liebe Grüße

Summer 52

Avatar
Beitrag melden
30.11.2021, 12:06 Uhr
Antwort

Hallo Ank,

das habe ich auch, aber nicht so oft, trotz AD. Sind dann wohl Hormonschübe. Probier doch mal Beruhigungstee. In der Apotheke gibt es Wechseljahrestee, oder in der Drogerie Beruhigungstee mit Lavendel. Pflanzliche Tabletten Kyttadragees mit Passionsblume, Hopfen und glaube Melisse ,oder Camvalera. Mir hilft es, wenn es mal wieder nicht ruhiger wird und ich Kopfkino habe.

Viele Grüsse S5

Avatar
Beitrag melden
01.12.2021, 10:09 Uhr
Antwort

Danke für eure Antworten. 

Ich nehme auch pflanzliches zum Antidepressiva, doch es hilft irgendwie nicht,. Ich habe mit joga angefangen das kann ich jetzt nicht weiter machen 2G Regeln. Zumba wollte ich machen geht auch nicht. Dann nervt das Wetter noch. Alles auf einmal. Hoffe es wird besser :-(

Avatar
Beitrag melden
01.12.2021, 18:04 Uhr
Antwort

Hallo Ank!   Das kenne ich zur Genüge- trotz Hormontherapie will die Unruhe bei mir nicht verschwinden, es ist manchmal echt zum Verzweifeln! Im Moment ist es wieder schlimm, vielleicht liegt es auch an dem bescheidenen Wetter! Keine Ahnung, ob das jetzt zum Dauerbegleiter wird und wie lange sich das alles noch hinzieht! Die ganze blöde Corona- Situation trägt auch nicht gerade dazu bei, dass man ruhiger wird! Aber wir halten irgendwie durch! 
LG von Sasha 

Avatar
Beitrag melden
01.12.2021, 18:43 Uhr
Antwort

Ich mache auch die hormotherapie, doch so richtig hilft mir das nicht, unruhige geht nicht weg, seid ein paar Tage geht das schon, und das habe ich lange nicht mehr gehabt, und meine Freude ist auch irgendwie dahin, stehe ich morgens auf, denke ich sofort lass dieser Tag schnell vorbei gehen. Hoffentlich geht das wieder vorbei, es ist zum :GIRL 155:

Avatar
Beitrag melden
01.12.2021, 19:58 Uhr
Antwort

Ich denke, es hat vieles auch mit dem Wetter zu tun.Wenn Sturm ist, macht sich bei mir die Unruhe auch wieder bemerkbar. Ich nehme dann ein bisschen mehr Östrogen und dann geht es wieder.

Avatar
Beitrag melden
01.12.2021, 21:16 Uhr
Antwort

Hallo Ank,

Du schreibst, dass Du auch Pflanzliches gehen die Unruhe nimmst. Hast Du schon mal Leif 900 probiert, ist Johanneskraut stark dosier.

Mir hat es damals bezüglich Unrihe mal sehr gut geholfen. Allerdings würde ich es tatsächlich nun noch in Herbst/Wintermonaten nehmen, da es bei mir im Frühling aufgrund der Sonne zu fiesen Nebenwirkungen kam. Vorher hat es aber super geholfen. Man kann selbst kaufen, ist aber auch als verschreibbar anerkannt. 
LG Wechselgänger 

Avatar
Beitrag melden
02.12.2021, 07:28 Uhr
Antwort

Kann ich Johanniskraut mit der hormon Therapie nehmen? Man sagt, es beeinflußt die Wirkung? 

Beitrag melden
02.12.2021, 15:18 Uhr
Kommentar

Liebe Ank,

ich habe gehört, dass hoch dosiertes Johanneskraut Gestagen (also Progesteron) schneller abbauen kann.

Aber solange du damit nicht verhüwar wie bei Pille müsste es doch eigentlich egal sein ... 

Aber frag sonst bitte vorher in der Apotheke nach. 

Avatar
Beitrag melden
03.12.2021, 11:36 Uhr
Antwort

Hallo Ank 

Ich habe deinen Beitrag eben erst gelesen und hoffe das du noch kein Johanniskraut genommen hast,weil das soll man nicht gleichzeitig mit einem AD einnehmen.

Ansonsten geht es mir genauso wie dir und bin schon 3 Jahre ohne Blutung. Es gibt Tage wo ich denk jetzt hast du es geschafft dann bin ich voller Energie und auch kaum ein Zipperlein. Aber dann kommt mit einmal der Hammer und es geht wieder los vorallem das psychische. Unruhe,Angst und Kopfkino. Ich nehme auch eine kleine Dosis AD aber das scheint auch nicht viel zu bringen. Und an einigen Tagen kann ich dagegen ansteuern und an anderen geht nichts.

Frage bitte wegen deinem Johanniskraut nochmal in der Apotheke oder beim Arzt nach bei mir steht es sogar in der Packungsbeilage.

LG Biene 63

 

 

 

 

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.