Avatar

Fressattacken weg!

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

12.04.2005 | 10:16 Uhr

Hallo,

wie ich schon geschrieben hab, war ich 6 Monate ohne Beschwerden und meine Blutung war auch solange weg.Im Febr./März hatte ich wieder massive Hitzewallungen, Tag+Nacht.
Diese dauerten ca. 3-4 Wochen. Vor 3 Wochen habe ich wieder angefangen ,mit Remifemin.( 2 Tbl.tägl.)
Seid 2 Wochen sind nun alle Beschwerden wieder weg.
Gestern bemerkte ich leichts Ziehen im Unterleib,(Nachtigall, ich hör dich trabsen...) kam mir bekannt vor und ich hatte ein paar Tropfen Blutung, das war´s ,ist schon wieder weg.
Na, mich wundert gar nix mehr.Remifemin
nehm ich sicherheitshalber mal ein paar Monate , habe Horror vor Hitzewallungen...
Aufgefallen ist mir nun , daß meine Fressangriffe weg sind, seltsam, hab ich doch mindestens 1* im Monat 2 Tage dimense Fressanfälle gehabt, gekoppelt mit Heißhunger auf Süßes.
Seid ca. 3 Monaten sind diese weg. Schöner Nebeneffekt, hab schon 3 kg weniger.
Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht?Wäre interessant.

Grüße, Nicoletta --47 Jhr.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 08:28 Uhr
Antwort

Hallo Nicoletta,

unser Körper ist schon etwas sonderbares in den Wechseljahre. Ich blicke auch nicht so ganz durch, wie das alles zusammenhängt. Ich bin 48 Jahre, kam vor 6 Jahren in die Wechseljahre und hatte 4 Jahre keine Periode mehr. Vor zwei Jahren dann plötzlich wieder, wegen meiner Eierstockzyste. Ich bekam Tabletten damit sich die Zyste wieder auflösen soll. Die Zyste war weg und meine Tage auch. Dann 12 Wochen ruhe und wieder Blutungen und Heisshungerattacken auf Süsses. Ich kam von der Arbeit und musste gleich etwas Süsses essen. nachts wachte ich auf und brauchte was süsses. Dass ging so etwa 12 Wochen, dann war es wieder weg. Ich habe dann auch wieder abgenonmmen, gannz ohne mein Zutun.
Aber warum dass alles so ist, wer weiss?
Ich hatte in dieser Zeit auch Hitzewallungen, aber nur in der Nacht, ganz massiv, mit umziehen und so., mitten in der Nacht um dann anschliessend wieder zu frieren, mitten im Sommer. Ich glaube das bleibt mir ewig ein Rätsel mit diesen Wechseljahren.
Jetzt nehme ich wieder Hormone und es geht mir sehr gut. Remifemin habe ich 9 Monate genommen und es hat mir nicht geholfen, leider!

Ich wünsche Dir, das es bei Dir wieder aufwärts geht.

Alles Gute und einen liebe Gruss
Linda

Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 10:54 Uhr
Antwort

Hallo Linda,

dann bist Du schon mit 42 in die WJ gekommen, und mit 44 hörte die Blutung auf, das ist aber auch früh.
Na ja, blöd dieses Durcheinander, das beste wär, man könnte sich in einen Dornröschenschlaf versetzen, aber nicht 100 Jahre, vielleicht nur solange der Wechsel dauert.
Geht auch nicht, bei Wiedererwachen wäre frau dann womöglich schon 60....
Hormone trau ich mir nicht nehmen.
Dieses Frieren vor der HW hab ich auch meistens.Neulich kam mein Mann in´s Wohnzimmer und meinte: Ist dir kalt, versteh ich nicht, wir haben 24° Raumtemperatur.Ich zitterte, holte mir ein Heizkissen, dicke viel zu große, rosarote häßliche Wollsocken und eine Wolldecke.Eingemummelt bis zur Nase mit Fleecepulli und Decken also.
Mein Mann ging wieder in´s Büro und ich wollte noch sauber machen.Plötzlich überkam mich eine HW, vergleichbar mit einem Zeranfeld fing ich an zu glühen, der Kopf knallrot wie eine Ampel,sofort entledigte ich mich all der warmen Sachen.So saugte ich nun mein Wohnzimmer,barfuß, in Slip und BH....

Mein Mann kam in´s Zimmer, schaute wie ein Auto, total überrascht, aber Hallo
was ist denn jetzt los,ich dachte dir ist kalt......
Er meinte nur, sooooo schlimm sind doch die Wechseljahre gar nicht....
Kein Kommentar dazu, meinerseits, ist auch besser....Männer!
Wünsche Dir auch alles Gute, kann ja nur besser werden.....
Liebe Grüße,
Nicoletta

Avatar
Beitrag melden
13.04.2005, 11:49 Uhr
Antwort

Ach gott, kann ich nur alles unterstreichen. Und die Frauen, welche uns jetzt noch auslachen, kommen irgendwann auch mal in diesen Genuß. Freue ich mich schon bei meinen Freundinnen drauf, denn ich hatte als erste Kinder und bin nun als erste in den WJ.

Silke

Avatar
Beitrag melden
24.04.2005, 04:14 Uhr
Antwort

Hallo Nicoletta,

über deinen Beitrag musste ich jetzt herzhaft lachen!
Mir gehts auch so und ich versteh es selber nicht, wie soll es dann ein Mann verstehen!?

Liebe Grüße Kunni

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat