Avatar

Frage zum Darm

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

08.07.2020 | 12:44 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe seit ca. 2 wochen das Symptom, das mein Darm (so auf Höhe des Bauchnabels) innen ab und zu zuckt. Ich hatte das schon mal vor 1-2 Jahren, kurz nach der Periode. Nun habe ich sie ja schon 1,5 Jahre nicht mehr, ich hatte nur 1-2 Tg. Schmierblutung vor 7 Monaten.

Heute habe ich das Gefühl das die Periode  wieder kommt.

Nun habe ich morgen Vormittag einen Termin zum Ultraschall vom Bauch. Ich wollte eigentlich einen Termin zur Magen -und Darmspiegelung, aber da gibts erst Termine im Januar. 

Nach einer Zahn Op, vor einer Woche, habe ich wieder mit Schwindel- Angst und Panikattacken zu tun.

Deswegen traue mir das Allein nicht zu, den Termin morgen im Coloskopium wahrzunehmen. Es gibt noch einen freien Termin dort in 2 Wochen. Da hätte ich Begleitung. Aber die Angst wird wohl nur besser, wenn ich den Termin morgen wahrnehme und der Arzt mich beruhigen kann.

Meine Hausärztin will mich schon gar nicht mehr sehen, da Alle Blutwerte in Ordnung waren (im Mai) und sie genervt ist, weil ich dauernd etwas anderes habe ( Hypochonder).:,(

Habt ihr einen guten Rat? Oder kennt das jemand von euch das der Darm zuckt?

Vielen Dank und ganz liebe Grüße!:IN LOVE:

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
08.07.2020, 13:01 Uhr
Antwort

Liebe Marijam

Dieses Symptom was du beschreibst kenne ich persönlich nicht. Kann es nicht sein, das dort ein Muskel zuckt? Versuche doch deinen Termin wahrzunehmen. Es wird sich sicherlich nichts finden lassen, zumal deine Blutwerte ja o.k. sind. Zuckungen an verschiedenen Körperstellen hab ich auch mal ma und zu. Vor Jahren hatte ich extremes Zucken im Arm. Hab das auch abklären lassen. War auch nichts. Vielleicht stehst du einfach sehr unter Stress und dieses Zucken dient dem Stressabbau.

Ich drücke dir die Daumen,das alles gut wird.

Lg Summer 52

Beitrag melden
08.07.2020, 15:33 Uhr
Kommentar

Liebe Summer 52, 

danke für deine Rückmeldung. Ich werde versuchen, morgen zum Arzt zu fahren, sonst hört das Sorgen machen ja nicht auf.

LG Marijam

Avatar
Beitrag melden
08.07.2020, 15:11 Uhr
Antwort

Liebe Marijam! Das zucken oberhalb des Bauchnabels habe ich auch immer wieder einmal.  Es kommt und verschwindet wieder. Habe mir noch keine besonderen Gedanken darüber gemacht. Habe das bestimmt schon seit fünf Jahren. LG Alpenveilchen

Beitrag melden
08.07.2020, 15:31 Uhr
Kommentar

Liebes Alpenveilchen,

ich habe das Zucken unterhalb des Bauchnabels. Habe nun bemerkt, das es verstärkt Auftritt wenn ich Husten muss.

Eben hatte ich nach dem Duschen 10 min. lang ganz arge Krämpfe im re Eierstock wie beim Eisprung. Die haben mich regelrecht in die Knie gezwungen. Oh je... jetzt ist es wieder weg.

Danke für deine Antwort!

LG Marijam

Avatar
Beitrag melden
08.07.2020, 17:08 Uhr
Antwort

Hallo Mirijam,

das Zucken kenne ich leider nur vom Augenlid. Von daher kann ich dir nichts dazu raten. Evtl. könnte Magnesium Besserung verschaffen?

Ich drück die Daumen das alles gut wird.

lg gigon

Beitrag melden
09.07.2020, 15:34 Uhr
Kommentar

Danke Gigon, Magnesium Citrat nehme ich schon tgl. 400 mg.O:-)Lg Marijam

Avatar
Beitrag melden
08.07.2020, 18:26 Uhr
Antwort

Hallo liebe Marijam, 

Das mit dem zucken kenne ich auch, das fing irgendwie mit Beginn der wechseljahre an, das hält sich immer bis zu zwei Wochen und dann ist lange Zeit Ruhe, ich hab das schon einige mal gehabt, auch ziemlich heftig manchmal. Da ich im letzten Jahr zur darmspiegellung war,und ausser drei kleine Polypen nichts gewesen ist, hab ich mir auch keine weiteren Gedanken gemacht. Im moment plagen mich seit Wochen wieder Magen und darmschmerzen, aber auch wirklich in jeder Ecke schmerzt es immer wieder, dann ist mal ein paar Tage Ruhe und dann geht's wieder von vorn los, wenn die untere bauch Hälfte ruhe gibt, dann fängt es im oberbauch wieder an... Bin grad wirklich am verzweifeln... Alles liebe dir :IN LOVE:

LG Tine 

Beitrag melden
09.07.2020, 15:49 Uhr
Kommentar

Liebe Tine,

ach Mensch das hört sich ja auch nicht schön an, und tut mir sehr Leid für dich, das du so leiden musst!

Bei mir ist es ja ähnlich. Vor 2 Wo. Magenschmerzen, dann immer wieder Darmweh, und nun diese Zuckungen, bes. wenn ich Husten muss.

Jedenfalls habe ich heute All meinen Mut zusammengenommen und war im Coloskopium zur Sono.

Es war Alles i.O. Ich habe wegen meinem Langdarm und Verwachsungen einen besonderen Termin zur Magen -und Darm Spiegelung bekommen. Da ist dann ein Röntgengerät im Raum, falls er nicht weiterkommt, zur besseren Sicht -und Sicherheit.

Ich hatte 2012 schon mal eine komplette Darmspiegelung bei einem anderen, sehr erfahrenen Prof., der dort aber nicht mehr praktiziert. Damals gab man Dormicum, jetzt das Propofol zum Dämmerschlaf. Doch ich habe so Angst vor neuen Medikamenten, das ich das nicht vertrage oder sterbe. Er hat mich natürlich über die Risiken aufgeklärt.

Er sagte noch, das speziell Angstpatienten zu ihm kommen und er ja auch Notfallmediziner sei. Es gab nur 2 Fälle wo etwas schief gegangen ist, bei einer 80 Jährigen und noch ein anderer Fall, beide leben noch...

Termin ist am 24.07. um 9.00 Uhr.

GLG Marijam

Beitrag melden
09.07.2020, 16:25 Uhr
Kommentar

Liebe Tine,

ich würde dich gern noch etwas fragen.

Du hattest damals in einem älteren Thread geschrieben, das du auch sehr lange einen Husten hattest, und dann vom Gastroenterologen das Pantoprazol bekommen hast, und der Husten hörte dann auf.

Ich hatte dir in dem Thread nachträglich noch geschrieben und dich etwas gefragt. Eventuell hast du es nicht mehr gelesen.

Mich interessiert das, weil ich schon seit einem Jahr den lästigen Husten habe, und der Lungenfacharzt nichts auffälliges beim Röntgen gefunden hat.

Ich vermutete schon stillen Reflux, da ich vor einem Jahr das Pantoprazol abgesetzt habe, und da der Husten anfing.

Hattest du stillen Reflux und der Husten kam dadurch?

Ich würde mich freuen, wenn du mir nochmal antworten würdest.

GLG Marijam

Beitrag melden
09.07.2020, 16:49 Uhr
Kommentar

Liebe Marijam,

Zuerst einmal wünsche ich dir alles gut bei deiner Untersuchung, ich kann deine Angst so gut verstehen, ich bin auch Angst Patient und weiß wie du dich grade fühlst. Ich hatte auch ganz schlimme Angst, auch weil ich wußte das dort auch propophol gegeben wird. Ich hatte einen ganz tollen Arzt der mir schon im Vorfeld sehr viel Angst genommen hatte. Ich hatte auch Angst vor diesem Gas was man in den darm bekommt, weil ich dachte das ich dann damit lange was zu tun habe aber er sagte das es noch ein anders gar gäbe, was 10 Euro kosten würde und das habe ich dann auch genommen, die Spiegelung selbst bekommt man ja nicht mit, es dauerte nicht lange und mir gings danach wieder richtig gut.

Und zu deiner Frage mit dem Reflux, also der Arzt hatte mir das so erklärt das man nicht unbedingt Sodbrennen haben muss, sondern das die Dämpfe von der Magensäure schon ausreichen das dieser Husten entsteht, und so ist das wohl bei mir, und da diese Dämpfe ja giftig sind, kommt es zu dem Husten,... Ich hab damals morgens und abends eine pantoprazol genommen und es wurde wirklich immer besser, ich nehme jetzt nur morgens eine und der Husten ist weg...

Ich hoffe uns geht's bald wieder besser :KISSING:

Liebe Grüße und Fühl dich gedrückt :IN LOVE:

Tine 

Beitrag melden
09.07.2020, 17:21 Uhr
Kommentar

Liebe Tine,

ich danke dir sehr für deine ausführliche Antwort! Das hat mir sehr geholfen. Auch für deine lieben Wünsche danke ich dir!

Ich erinnere mich noch an deinen Post vor deiner Spiegelung, und das du auch so viel Angst hattest.

Ich habe mir nun Alle Unterlagen in Ruhe durchgelesen, was mich erneut Sorgen lässt. Allein der Beipackzettel vom "PLENVU", diesem Abführmittel. Und was  Alles passieren kann, was Propofol auslösen kann ( Kreislaufkollaps usw., usf)..... Oh je.

Meine Begleitung vom ABW hat bei dem Arzt erst eine Magen-Darm spiegelung machen lassen und hatte keine negativen Nebenwirkungen.

Ganz liebe Grüße und Dank :KISSING:

Marijam

 

Beitrag melden
11.07.2020, 02:09 Uhr
Kommentar

Liebe Marijam, ich wollte dir noch rasch etwas schreiben um dich zu beruhigen... Ich hab mal überlegt wie das Zeug hieß was ich eingenommen habe zum abführen, ich komm leider nicht drauf, vielleicht war es auch das selbe was du nehmen sollst... Gut das Zeug ist nicht besonders lecker, irgendwig aber es ist auch nicht so schlimm wie man annimmt, ich könnte mir eine Stunde dafür Zeit lassen, also hab ich immer ein paar schlucke von dem Zeug getrunken und mit meinem Wasser ( mit Geschmack) nachgespült...das hat sehr gut geklappt und man muss auch nicht so endlos viel trinken, ich hab nicht einmal zwei Flaschen 0,75l getrunken. Ich hab abends gegen 19 Uhr angefangen zu trinken und keine zwei Stunden später fing es an zu wirken...alles ohne Bauchschmerzen und davor hatte ich auch Angst, alles gut gewesen und ich konnte sogar noch gut schlafen... Am Morgen musste ich das gleiche noch einmal wiederholen und um 11.00uhr war dann der Termin. Die waren alle super lieb, das ganze dauert nur eine viertel Stunde, dann noch einige Minuten im Waschraum, da hatte mein Mann schon auf mich gewartet... Ich hab wirklich nichts mitbekommen und der Arzt sagte mir schon im Vorgespräch das die Menge an propofol nur für zehn bis fünfzehn Minuten hält. Du brauchst wirklich keine Angst haben. Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, dann frag bitte jederzeit :KISSING:

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :IN LOVE:

Tine 

Beitrag melden
12.07.2020, 14:29 Uhr
Kommentar

 

Liebe Tine,

danke für deine Nachricht.

nun ist es leider so, das meine Begleitung vom ABW, sich spontan Urlaub genommen hat, und die Vertretung auch für längere Zeit im Urlaub ist. Da muss ich die Magen- Darm-Spiegelung wohl verschieben.

Ich habe ja 2013 schon eine Darmspiegelung mit Sedierung gehabt, jedoch mit Dormicum. Da war ich die ganze Zeit über wach, aber Angst- und Schmerzfrei, und konnte im Anschluss allein zu Fuß nach Hause gehen. Da musste meine Begleitung auch zeitig weg. Das war nur die Darmspiegelung. Die Magenspiegelungen habe ich immer ohne Narkose machen lassen, und war ohne Begleitung dort.

Für mich ist es das schlimmste, das ich 5 tage vor der Spiegelung keine Ballaststoffe mehr essen darf, keine Flohsamen. Seit meinen Verödungen muss ich das 2x tgl. nehmen, da ich sonst Probleme mit Obstipation bekomme.

Ich habe im Moment einfach so viel mehr Ängste und Bedenken als damals. Der Arzt war dies mal auch nicht besonders freundlich. Da hab ich zudem wenig  Vertrauen, obwohl er sehr erfahren ist, und mich an einem Tag einbestellt hat wo er während der Spiegelung auch Röntgen kann (wegen der Verwachsungen  und Langdarm).

Ich bin um 9.00 Uhr dran und muss am Tag vorher um 18.00 Uhr das erste Paket PLENVU nehmen und dann am Morgen der Spiegelung um 6.00 Uhr das zweite.

Ich habe auch Angst das ich wegen dem Abführmittel es dann nicht schaffe, dahin zu fahren. Wenn ich die Spiegelung nicht 3 Tage vorher absage muss ich zudem 100 Euro Ausfallgeld zahlen.

Ich will morgen mit meiner Ergotherapeutin darüber sprechen, sie hat auch immer gute Ideen.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag:-)

Ganz liebe Grüße Marijam

Beitrag melden
10.07.2020, 23:44 Uhr
Kommentar

Hallo Marijam, Sorry, falls ich hier reinplatze, ich hatte von Februar bis April auch heftigen Husten, vorallem nachts. Der stellte sich auch als Stiller Reflux heraus. Seit dem das Kopfende etwas höher gelagert ist, nach 18 Uhr nichts mehr essen und keine Säure haltigen Lebensmittel, ist es fast weg... Pantozol wollte ich nicht mehr nehmen, weil immer Wenn es abgesetzt wurde, es hinterher noch heftiger war. Wie ein Jojo Effekt beim abnehmen...

Liebe Grüße. Suza 

Beitrag melden
12.07.2020, 14:44 Uhr
Kommentar

Liebe Suza,

ich bin für jeden gut gemeinten Beitrag sehr dankbar!:-)

Ich habe Jahre gebraucht um das Pantoprazol wieder auszuschleichen, und wäre froh es nicht wieder nehmen zu müssen.

Zumal ich mir auch nicht sicher bin, ob der Husten tatsächlich von einem stillen Reflux kommt.

Der Lungenfacharzt hat mich ausgelacht nachdem ich das ansprach und meine Verzweiflung über das ständige Husten.

Mein Bett-Kopfteil habe ich schon auf Stufe 2 hochgestellt vor 2 jahren, das brachte keine Verbesserung. Wenn ich es noch höher stelle bekomme ich Probleme mit dem Nacken und der BWS.

Auch das Fasten nach 18.00 Uhr hat keine Veränderung gebracht. Meine Ärztin für Schmerztherapie meinte, das die Bronchien evtl. bei längerem Liegen nicht asureichend belüftet werden, wenn man Atemausetzer hat oder schnarcht. Und es kann auch von der, zu engen Nasenscheidwand kommen. Mir wurde schon eine Nasen Op vom HNO nahegelegt. Davon hat mir meine Hausärztin wiederum abgeraten.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag dir! Marijam:IN LOVE:

Avatar
Beitrag melden
13.07.2020, 17:59 Uhr
Antwort

Liebe Tine und liebe Suza,

ich habe noch eine wichtige Frage an euch vergessen zu stellen.

Wie genau wurde der stille Reflux bei euch diagnostiziert?

Zu welchem Facharzt seid ihr gegangen?

Ich würde mich so freuen, wenn ihr mir das noch beantworten würdet.

Viele liebe Grüße und Dank, Marijam

Avatar
Beitrag melden
13.07.2020, 23:40 Uhr
Antwort

Liebe Marijam, ich war beim Internisten, ich erzählte ihm von meinem merkwürdigen Husten den ich schon über Monate hatte und immer schlimmer und schmerzhafter wurde, meine Lunge aber völlig in Ordnung gewesen ist... Er untersuchte mich, machte auch Ultraschall und sah meine Zunge genau an und daraufhin erklärte er mir warum ich diesen Husten habe. Meine Zunge hatte wohl einen leicht bräunlichen Belag und da sage er das es typisch sein. Und das man nicht unbedingt dieses brennen haben muss. Obwohl heute morgen hatte ich ziemlich fieses Sodbrennen, gleich nach dem aufwachen fing es schon an, vielleicht war ja die schokolade am Vorabend schuld gewesen... %) liebe Marijam ich wünsche dir von Herzen das Beine Beschwerden sich bessern oder besser ganz verschwinden...

Alles liebe und liebe Grüße Tine :KISSING:

Beitrag melden
14.07.2020, 17:07 Uhr
Kommentar

Liebe Tine,

ich finde es total lieb von dir, das du mir nochmal so ausführlich geantwortet hast! Vielen Dank!

Da hast du einen, fachlich guten Arzt gefunden. Von was hat er den Ultraschall gemacht? Ich will nur gut vorbereitet sein, bevor ich am 21.07. erneut beim Lungenfacharzt bin, der leider sehr mit Untersuchungen und Erklärungen geizt. 

Ich wünsche dir auch eine beschwerdefreie Zeit:IN LOVE:

Liebe Grüße Marijam

Beitrag melden
18.07.2020, 11:20 Uhr
Kommentar

Hallo liebe Marijam, tut mir leid das ich jetzt erst antworte, war ein wenig stressig die letzten Tage... Also das ist ja nun schon eine Weile her mit dem Ultraschall aber ich meine mich zu erinnern das er den oberen Bauchraum untersuchte und dabei damals auch auf eine leichte verdickung der magenschleimhaut aufmerksam wurde... Und irgendwie passte das dann wohl alles zusammen. Ich wünschte ich könnte dir noch mehr Infos geben aber ich erinnere mich nicht mehr an alles. Bei dieser vielen Ärzte rennerei vergisst man schon mal was %). Ach ich sehr grade das ich am 20. also Montag auch zum Lungenarzt muss... Ich berichte dir dann davon. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende liebe Marijam :IN LOVE:

LG Tine 

Beitrag melden
18.07.2020, 14:36 Uhr
Kommentar

Liebe Tine, 

ich freue mich, und danke dir, das du dich nochmal gemeldet hast!:-)

Dann gehst du am Montag zum Lungenfacharzt...ich denke an dich und wünsche dir, das Alles in bester Ordnung ist!

Freue mich, wenn du berichtest!

Ich bin ja, wie geschrieben, am Dienstag Nachmittag dran um 15.30 Uhr!

Ich muss das alleine schaffen, da meine Begleitung, sowie ihre Vertretung, im Urlaub sind. Ich habe so Angst vor diesem Arzt, weil er mich ja ausgelacht hat beim letzten Termin, und hoffe, das ich die Kraft habe da hin zu fahren!

Tine, ich wünsch dir erstmal ein schönes Wochenende und Sonnenschein am blauen Himmel!

Sei lieb gegrüßt von mir,

Marijam:KISSING:

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.