Avatar

Erschöpfung und Schwäche

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

31.05.2011 | 01:14 Uhr

Hallo!
Ich möchte Euch fragen, ob jemand Erfahrung hat mit Aufbauspritzen beim Arzt, da ich das Gefühl habe mittels Einnahme von Vitaminpillen etc. der Sache nicht Herr zu werden.

Bedingt durch meine Vorerkrankung muß ich häufig Antibiotika und Kortison nehmen, das greift beides die Darmflora an und ich denke daß bei mir nicht alle Wirkstoffe da hin kommen wo sie hin sollen. Hab seit Jahren Verdauungsprobleme und bin mir sicher, daß die Absorption gestört ist. Da kann ich soviel einnehmen wie ich will an Vitaminen. Weiterhin hab ich ja grad erst wieder einen Kortisonstoß hinter mir, der schwächt immer, fühle mich ausgelaugt trotz Schlaf, kraftlos etc.
Der Alltag hier bei uns ist energiegeladen, ich leider gerade nicht.

Wer weiß Rat für mich? Die Ärzte sind auf dem Ohr taub!

LG, Tessa

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
31.05.2011, 01:48 Uhr
Antwort

hallo Tessa,
ich habe viele Jahre beim Internisten gearbeitet und bei Erschöpfungszuständen wurde oft MEDIVITAN (mehrmals als Kur)gespritzt. Möchte den Tip aber ganz vorsichtig an dich weitergeben, da du Vorerkrankungen hast. Kannst ja mal im WEB nachsehen, ob es für dich infrage kommt.
LG Letta

Avatar
Beitrag melden
31.05.2011, 01:58 Uhr
Antwort

Hallo letta,
danke für deinen Rat.
Ich glaube, daß sich die Erschöpfung, das schlechte Allgemeinbefinden eingeschlichen haben, seit ich die Asthma-Medikamente nehme. Es scheint, die zehren mich aus. Der Arzt wiegelt ab. Gut, daß man selbst noch ein gesundes Urteilsvermögen hat und seinen Körper kennt, oder? Ich weiß auch von meiner Mutter, daß Kortison sehr schwächt!
Wenn der Arzt es nicht machen will, kann der HP ja vielleicht auch weiter beratend eingreifen. Ich scheue nur zur Zeit die Kosten.
Aber diese MIttel muß man eh aus eigener Tasche bezahlen.
Danke nochmals, werde mich schlaumachen über das Präparat.

Gruß. Tessa

Avatar
Beitrag melden
31.05.2011, 02:32 Uhr
Antwort

Noch etwas, war unter dem Kortisonstoß voller Energie und aufgeputscht, konnte nicht schlafen war aber immer fit, jetzt danach bin ich total antriebsarm und von mir selber genervt!

LG,Tessa

Avatar
Beitrag melden
31.05.2011, 02:32 Uhr
Antwort

Hallo Tessa,

ich habe letztes Jahr und dieses Jahr beim Arzt eine Kur mit Medivitan-Spritzen gemacht. Mir hat es sehr gut getan. Aber ich hatte auch einen massiven B6-, B12- und Folsäure-Mangel, daraus besteht dieses Mittel nämlich. Es kann zwar nicht schaden, weil es ein wasserlösliches Vitamin ist (also der Überschuß ausgeschieden wird), aber gerade bei Vorerkrankungen würde ich vorher einen Blutstatus in Bezug auf diese Vitamine machen lassen.

Alles Gute
Medi

Avatar
Beitrag melden
31.05.2011, 05:10 Uhr
Antwort

Hallo Tessa,
die Darmflora kannst du wieder aufbauen mit Symbioflor 1 bis 3.
Das bekommt man auch vom HP mit deiner Vorgeschichte. Es sind tote Darmbakterien und beeinflussen unsere Hormongeschichte nicht. Kostet leider, mal wieder.

LG Susann

Avatar
Beitrag melden
31.05.2011, 06:50 Uhr
Antwort

Hallo medi,
da ich zur Zeit auch Pantoprazol seit Wochen schlucken muß, ist ein B-12-Mangel auch sehr wahrscheinlich.
Könnte es sich bei Vorerkrankungen denn evtl. negativ auswirken mit dem Medivitan?
Gruß Tessa

Avatar
Beitrag melden
31.05.2011, 07:02 Uhr
Antwort

Hallo einsteinsfreund,
die Gastro-Enterologin hat heute Bescheid vom Labor bekommen.
Ich hab wohl wieder einen Pilzbefall im Darm. Der Kortisonstoß hat wieder voll zugelangt!
Muß jetzt abwarten, was sie vorschlägt!
Von Symbioflor habe ich aber auch schon gehört.
Statt Darmaufbau muß ich jetzt erstmal den Pilz eliminieren.
Ist auch nicht meine erste Darmsanierung. Ich bin am dauersanieren.
Es ist, als ob die Darmflora es alleine gar nicht mehr schafft.

LG, Tessa

Avatar
Beitrag melden
31.05.2011, 07:27 Uhr
Antwort

Hallo Tessa
Ich habe zum Aufbau meiner Darmflora nach einer Antibiotikaeinnahme die Lacto Bifido Kapseln von Bärbel Drexel genommen.
Sende Dir mal den Link,das www selbst vorsetzen.
LG Shania
hse24.de/Gesund-Vital/Nahrungsergaenzung/Baerbel-Drexel-Lacto-Bifido-Kapseln-pu17475917.html

Avatar
Beitrag melden
31.05.2011, 07:38 Uhr
Antwort

Hallo,
wieviel mg Cortison bekommst Du denn gespritzt? Und wieviel musst Du täglich einnehmen? Hatte Dir die Frage schonmal gestellt, als es um das Thema Cortison und Wechseljahre ging?
LG
Bruni

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.