Avatar

Ein Lob in die Runde

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

05.07.2020 | 18:48 Uhr

Moin moin, ich hab ja nun schon so einige Fragen hier im Forum gestellt und auch immer tolle Antworten bekommen. Es ist sehr hilfreich und ich möchte echt mal ein Lob aussprechen an die vielen Frauen die ihr Leben dennoch so gut meistern. Was man hier so liest ist teilweise wirklich schön erschreckend. Ihr seit toll!!!

So im privaten Kreis reden viele ungern über das Thema. Was mir wirklich schleierhaft ist. 

Jetzt hab ich aber noch eine Frage :

Ich leide ja leider  an der" Angst vor dem alleine sein". Ich hatte hier schon masl darüber geschrieben. Ich frage mich ob die Symptome auch durch die WJ verstärkt werden können. Weil manchmal hab ich das Gefühl das ich jeden Tag irgendwas machen muss. Immer raus immer Action oder Unternehmungen. Mir fällt so schnell die Decke auf den Kopf. Ich brauch auch immer für alles einen Begleiter. Ich bin ja vom SZ Widder u vom Aszendent Schütze. Quasi das doppelte Feuerzeichen. Ich Ruhe nicht in mir. Das kann echt belastend sein. Kennt das jemand? Dann steigen auch oft Ängste in mir auf und komische Gedankengänge. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
06.07.2020, 21:57 Uhr
Antwort

Hallo Lililein,

Ja das kenne ich auch mit der Angst vor dem alleine sein. Hatte das erst dieses Jahr ganz schlimm ,mein Mann musste im März zu einer Knie OP und ich war zehn Tagelang allein zu Hause. Auch mir gingen die merkwürdigsten Gedanken durch den Kopf in dieser Zeit.

Aber ich denke auch das sich das erst in den WJ bei mir verschlimmert hat. Nach meiner Scheidung habe ich jahrelang allein gelebt und es hat mir nichts ausgemacht im Gegenteil ich war froh manchmal alleine zu sein ,konnte Tun und Lassen was ich wollte. Damals hatte ich auch schon die Angsterkrankung ,aber ich hatte nie Angst davor alleine zu sein.

Meinen jetzigen Mann habe ich 2012 kennen gelernt und 2014 gingen die WJ bei mir los und da habe ich gemerkt das ich nicht mehr gerne alleine bleiben wollte und sogar in Panik mitunter geraten bin wenn ich gerade Mal wieder damit zu kämpfen hatte.

Ich denke das daß Ganze auch mit dem Alter zu tun hat, früher hat man alles leichter weggesteckt und sich nicht über alles so einen Kopf gemacht. Heute wen es mal irgendwo zwickt hört man sofort in sich rein und malt sich oft das schlimmste aus. Auch hatte ich vor den WJ nicht solche Zustände die man jetzt oft hat,es wird einem plötzlich schwindelig und hat dann Angst umzufallen usw. So geht es mir jedenfalls. Ich denke schon das auch das mit den WJ zusammen hängt.

LG Biene

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.