Avatar

Cimicifuga - wieviel mg ?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

12.02.2005 | 05:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben.
Solero und ich diskutierten über die Einnahme, da wir unterschiedliche Präparate einnehmen . Ich ( Elli ) nehme mo. + ab. je 1 tabl. mit 20 mg (droge ), aber trockenextract - 2,86 mg Cimi. und bei Solero ( Stada ) steht 6,5 mg Trockenextract. Sie fängt gerade mit der Einnahme an und ich möchte ihr keinen falschen Rat geben. Wo sind die Experten ?
Ich finde im IT auch keine vernünftige Erklärung.
Danke schon mal vorab
LG Elli

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
12.02.2005, 06:34 Uhr
Antwort

Hallo ihr beiden,

ich nehme täglich 1 Tablette mit 6,5mg. Die ersten zwei Wochen habe ich jedoch auf Anraten meiner FÄ die doppelte Dosis genommen und bin dann runter auf die 6,5mg, sie meinte, dann wirkt es besser und schneller.

Ich würd´s im Zweifelsfalle so nehmen wie es im Beipackzettel steht.

Grüße
Nina

Avatar
Beitrag melden
12.02.2005, 06:46 Uhr
Antwort

Hallo Nina !

Danke für deinen Rat. Dann kann ja nichts schiefgehen, wenn Solero mit 1 Tabl. anfängt, wie es bei Stada steht. Ich nehme jetzt 2 Klimadynon mit 2,85 Extract und das passt lt. Empfehlung meiner FÄ dann auch für mich.

Grüsse zurück Elli

Ach übrigens, die Salbe Nr. 7 ist Klasse !!

Avatar
Beitrag melden
12.02.2005, 07:43 Uhr
Antwort

Hallo Elli,

freut mich, dass dir die 7er-Salbe hilft. Du kannst sie auch bei nervösen Herzbeschwerden in der Herzgegend und im linken Nackenbereich einreiben, auch bei Gallenkoliken ist sie gut, Unterleibskrämpfen, sogar bei Wetterfühligkeit hilft sie im Nacken eingerieben, bei Depressionen trägt man sie auf das Lebergebiet auf, und Nr. 7 gehört sowieso, zusammen mit der Nr. 1, Calcium fluoratum D12, zu den Hauptmitteln für die WJ.

Herzliche Grüße
Nina

Avatar
Beitrag melden
13.02.2005, 01:18 Uhr
Antwort

Hallo zusammen,
ich bin inzwischen schon ganz wirr von den vielen guten Ratschlägen. Deshalb habe ich zu Cimicifuga eine Frage:
So wie ich unten in einem Bericht von Wuschel Heidi gelesen habe ist man in der Prämenophase wenn man noch seine Periode bekommt wenn auch unregelmäßig und dass dann Progesteron sehr wenig ist und Östrogen sehr viel. Erst in der Menophase nach Ausbleiben der Regel ist der Östrogenmangel größer. Nun wirkt doch Cimicifuga mehr auf den Östrogenhaushalt oder? Ist es denn dann sinnvoll es schon in der Prämenophase einzunehmen? Oder wirkt es generell hormonstabilisierend? Ich habe alle anderen Beschwerden aber keine Hitzewallungen, hat ja nicht jede Frau.
Ist die Einnahme trotzdem sinnvoll?
Ich weiß, da sind wahrscheinlich doofe Fragen, aber ich kann es mir aufgrund meiner Allergien nicht leisten rumzuexperimentieren und muß sicher sein. Ich habe mir vorige Woche Klimadynon gekauft, aber noch nicht angefangen, da mein Experiment mit Euthyrox schon kläglich gescheitert ist. Jetzt ist mir oft übel und ich bin dauernd müde. Die Angst und Verzweiflung von einigen Frauen hier kann ich echt sehr gut nachvollziehen.
Das Wetterchaos draußen tut sein übliches, hoffentlich erwischt uns nicht auch noch die Grippe!
Ich wünsche allen eine ruhige Nacht.
LG, Jutta

Avatar
Beitrag melden
13.02.2005, 11:05 Uhr
Antwort

Hallo Jutta,

die Östrogen-/Progesteronfrage gibt mir auch noch Rätsel auf. Nun, Cimicifuga soll ja lt. manchen Berichten östrogenartig wirken. Nach neueren Studien soll dies aber nicht der Fall sein, sondern es soll regulierend auf den Hormonspiegel sich auswirken, auch auf die Schildrüsenhormone. Es wirkt auch wie das Genistein je nach Zielorgan im Körper östrogen- und antiöstrogenartig. Außerdem wird es auch bei jungen Frauen bei Mensunregelmäßigkeiten angewandt sowie bei PMS. Lt. mancher Hersteller soll man schon so früh wie möglich, also in der Prämenopause, anfangen, um WJ-Beschwerden vorzubeugen.

Vielleicht solltest du doch mal einen Hormonstatus machen lassen, um zu sehen, ob tatsächlich ein Östrogenüberschuss vorliegt. (Und Hashimoto-Antikörper wären bei dir auch wichtig). Man muss es halt selbst bezahlen.


Liebe Jutta, hoffentlich geht es dir bald wieder besser.
Ich bin im Moment recht zufrieden. Nehme Cimicifuga, Frauenmantel-/Schafgarbentee und das homöopathische Mittel von der Hausärztin.
Meine Zyklen werden nun länger, mal sehen, wie es bei der nächsten Periode ist.

Alles Liebe und Gute für dich
Nina

Avatar
Beitrag melden
13.02.2005, 11:55 Uhr
Antwort

Hallo Jutta, ich habe dir eine kl. info kopiert :
Homöopathie hat einen ganz anderen Ansatz, d.h., sie ersetzt nicht die weniger werdenden Hormone im Körper, sondern hilft bei der Umstellung von Hormon auf Nicht-Mehr-Hormon und begleitet den weiblichen Körper sozusagen bei der ganz natürlichen Umstellung. Nach den Aussagen von H.H. Jörgensen, der hier schon oft zitiert wurde, hat auch die Traubensilberkerze (= Cimicifuga, d.h. Remifemin) eine solche Wirkung, wirkt also nicht aufgrund eines Östrogengehaltes der Pflanze, sondern greift in die Steuerfunktionen der Regelkreise ein, wie er sagt. (Wobei REmifemin bei mir nur am Anfang der Beschwerden geholfen hat, dann später nicht mehr. Aber das muss ja nicht bei anderen Frauen auch so sein).
Dann wollte ich dich fragen , was heisst mit euthyrox rumexperimentiert ? Dieses MIttel wird nach anweisung eines arztes eingenommen, also nach einem sd-befund
Du kannt es nicht eigenmächtig absetzen, hol dir bitte hilfe beim doc !
er Bericht oben ist übrigens v. Brigitte. Ich habe durch das absetzen der HET einen ernom hohen blutdruck bekommen und gehe mo. schon wieder zum DOC, stöhnt... Habe das Gefühl mir sitzt ständig einer auf der Brust. Aber macht dich bitte nicht verückt und holdir wirkliche Hilfe, ja ? Im Sauerland ist es herrlich schneeweiss und ich grüsse euch
alle Elli +++++

Avatar
Beitrag melden
13.02.2005, 17:06 Uhr
Antwort

Hallo Elli,
bitte lass Dich nicht von Deinem Blutdruck auf die Palme bringen. Die Werte, die Du mir genannt hast, sind doch wirklich nicht schlimm. Je mehr Du am Messen bist, umso unruhiger wirst Du und damit steigt wieder der Blutdruck.Ich hab eine Zeitlang fast das Gerät stündlich benutzt und wurde total verrückt davon und die Werte stiegen. Jetzt messe ich einmal die Woche und das ist völlig ausreichend.
Dein Körper muss Zeit haben, sich umzustellen nach der Hormonabsetzung. Oder willst Du noch mehr Tabletten nehmen, als die, die Du jetzt schon nimmst. Dies ist lieb gemeint.
Solero

Avatar
Beitrag melden
13.02.2005, 17:13 Uhr
Antwort

Liebe Jutta,
ich glaube, wir sollten mal einen Prämenopause-Club gründen.Es scheinen hier mehr Frauen zu sein, die nicht wissen, in welcher Phase sie sich gerade befinden. Ich befinde mich m.E. auch darin, habe ausser der ätzenden Phase (Mitte Zyklus bis zur Periode) häufig Kopfweh, Bauchschmerzen, Spannen in der Brust und dauernd das Gefühl als käme meine Regel jeden Moment. Dann bin ich natürlich auch häufig gereizt. Nach langem Forum-Studium hab ich mir mit Hilfe einiger lieben Frauen hier 1. Cimicifuga 7 mg von Rathiopharm (9, Euro 100 Tabl.), und von WALA Melissa Sepia comp. globuli sowie Aurum apis Regina comp auch von WALA besorgt. Es sind homöop. Mittel, Guck mal unter der Seite von Wala.de nach. Das scheinen mir keine Kanonen zu sein und ich stehe hinter der Naturmedizin. Abwarten, was es bringt. Da berichte ich später mal mehr. Viele Grüsse
Solero

Avatar
Beitrag melden
13.02.2005, 18:19 Uhr
Antwort

Hallo liebe Nina,
Du sorichst mir mal wieder - wie ja immer- aus der Seele. Genau das habe ich vor. Mittwoch habe ich ja Termin bei meiner FA und Freitag bei Ihrem Mann (Internist). Dort wollte ich dann auch um entw. Überweisung zum Endokrinologen oder Radiologen bitten um 1. Hashimoto auszuschließen und um 2. zu wissen wo ich überhaupt mit meinen Hormonen stehe. Heute hatte ich wieder das totale Sausen im Kopf, Kreislaufprobleme der übelsten Sorte, innere Unruhe und Flattern, Übelkeit.
Wir sind 2 Stunden durch den frisch gefallenen Schnee mit unserem Wauz gewackelt, hat nix genützt. Mir ist richtig übel. Würdest Du an meiner Stelle sofort mit dem Klimadynon anfangen? Ich habs ja da.
Ganz liebe Grüße
Jutta
PS. ich freue mich sehr, dass es Dir im Moment ein wenig besser geht. Toi, toi, toi!

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat