Avatar

Besuch beim Frauenarzt

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

03.08.2020 | 22:26 Uhr

Ich möchte euch von meinem heutigen Besuch beim FA berichten. Ich war jetzt ziemlich lange nicht, wegen Corona habe ich den Termin vor mir hergeschoben. Insgesamt war ich 17 Monate nicht beim FA. Wie die meisten die mitlesen wahrscheinlich wissen, bin ich mittlerweile 55 Jahre alt und habe noch immer Blutungen. Die letzt hatte ich vor 14 Tagen, normal stark, allerdings hat sie sich lange hingezogen, minimale Blutspuren konnte ich noch am 10 ZT erkennen. Diesmal ist es mir nach der Blutung nicht besonders gut gegangen, ich hatte ca. eine Woche lang durchgehend Kopfschmerzen, teilweise Eierstockschmerzen, Brustschmerzen und Heißhungerattacken (komischerweise nach der Blutung statt davor).

Beim Ultraschall hat der Arzt heute keine aufgebaute Schleimhaut gesehen und auch keine Eierstocktätigkeit. Also sollte ich in zwei Wochen keine Blutung bekommen. Aber das heißt nicht, dass keine mehr kommt. Er meinte, es kann sein, dass sich die Eierstöcke erholen und nach einiger Zeit doch wieder ein Ei produzieren. Ansonsten hat jedenfalls alles gut ausgesehen, soweit war alles in Ordnung, ich muss nur das Ergebnis vom Abstrich abwarten, aber ich hoffe mal, da wird auch nix sein.

Ich wäre ja froh, wenn das ganze endlich vorbei wäre, der Arzt meinte ich befände mich im Übergang vom Wechsel zur Menopause. Das blöde ist diese Ungewissheit. Man weiß nicht, auf was man sich einstellen kann, wie lange das noch dauert, wie es sich entwickelt. Das nervt. Und natürlich hat man auch Bedenken, dass, wenn die Blutungen endlich ganz aufhören, neue Beschwerden auftauchen. Andererseits die Hoffnung, dass dieses teilweise Dauer-PMS dann endlich vorbei ist. 

So, das ist der neueste Stand von mir. Seid alle lieb gegrüßt 

LG

Toffifee

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
04.08.2020, 01:15 Uhr
Antwort

Liebe Toffifee, das hört sich doch gut an. Ich hatte zwischenzeitlich auch bis zu 4 Monaten schon mal Pause mit den Blutungen. Leider kam es danach mal wieder. Aber es ist schon endlich ein Anfang, wenn sie längere Zeit mal aussetzen. Ich hoffe auch, daß es bald ganz vorbei ist. Leider ist bei mir gerade seit

 April Dauerblutung wegen eines Polypen angesagt. Aber das Problem wird nächsten Montag endlich beseitigt... Ich fand in der Zeiten der langen Blutungpause sehr angenehm mal keine PMS zu haben... Aber ein monatliches ziehen im Unterleib war trotzdem da, wie wenn sich der Körper erinnert... Da war ja noch was... Ich drück dir die Daumen, dass es bald vorbei ist. Aber Hauptsache, bei der Untersuchung war alles gut... Liebe Grüße. Suza 

Beitrag melden
04.08.2020, 07:58 Uhr
Kommentar

Danke Suza!

Ja das ist auch meine Hoffnung dass dann dieses elende PMS verschwindet. Momentan habe ich ja das Gefühl das sollte nicht "Prämenstruelles Syndrom" sondern "Postmenstruelles Syndrom" heißen. Und gefühlt hätte ich dann beide =-O. Na ja, gestern endlich mal ein Tag ohne Kopfschmerzen und das trotz des starken Wetterumschwungs bei uns. So kann es weitergehen.

LG

Toffifee

Beitrag melden
04.08.2020, 12:08 Uhr
Kommentar

Liebe Toffifee, das kenn ich auch nervige Kopfschmerzen, davor während und danach... Werde ich auf jeden Fall nicht vermissen, wenn ich damit durch bin... Liebe Grüße. Suza 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.