Avatar

Atembeklemmung

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

28.12.2004 | 09:45 Uhr

Hallo,

wer kennt das auch? Seit ein paar Tagen habe ich wieder ziemlich schlimme Atembeklemmungen, obwohl ich schon glaubte, sie im Griff zu haben. Es ist ein Gefühl, als könnte ich wie bei einem schlimmen Schnupfen durch meine Nase nur noch ganz wenig Luft bekommen. Man bekommt dabei auch eine Brustenge.
Tagsüber geht es mir aber meist noch gut, erst abends, vor allem am frühen Abend tritt das so richtig auf.
Ich nehme seit ca. 4 Wochen Sojaisoflavone, die mir zwischenzeitlich ganz gut zu helfen schienen. Auch Sepia als homöopathisches Mittel habe ich dazu genommen und Leinöl.
Weiß jemand, ob ich neben o. g. Mitteln noch etwas tun kann, um etwas Erleichterung zu erfahren?
Können diese Atembeklemmungen auch zyklusabhängig sein?

Liebe Grüße
Anne-2

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
28.12.2004, 10:06 Uhr
Antwort

Hallo Anne-2,

ja, das mit den Atembeklemmungen kenne ich auch. Es ist so als ob einem langsam von der Nase her der Rachen zuwächst
Das ist sehr unangenehm und beängstigend.
Ich nehme dann etwas Minzöl auf den Handrücken und lecke daran und trinke dann sehr viel Wasser, das hilft.
Und Ablenkung ist wichtig.
Ich denke schon, dass es zyklusabhängig ist und was mir aufgefallen ist, bei Vollmond kommt es besonders häufig vor.
Wünsche Dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Clara

Avatar
Beitrag melden
29.12.2004, 10:53 Uhr
Antwort

Hallo liebe Clara,

danke für Deine Antwort. Genauso wie du es beschreibst, ist es bei mir auch. Es ist wirklich so als ob mir die Nase zuwächst mit meist gleichzeitig Halsenge und Brustbeklemmung.

Das mit dem Minzöl würde ich auch gern probieren. Das Problem ist, dass ich auf ätherische Öle allergisch reagiere.
Vielleicht sollte ich es aber trotzdem mal ausprobieren, notfalls müsste ich eine Zyrtec hinterhernehmen. Ich habe diese komischen Zustände schon fast 3 Tage.
Das ist langsam ganz schön nervig.

Ob das Ganze mit dem Vollmond zusammenhängt, darauf habe ich noch nicht geachtet. Das müsste ich mir mal notieren, wann das so auftritt.
Heute habe ich auch gerade wieder meine Regel bekommen. Das könnte natürlich auch ein Grund mit sein.

Eigentlich habe ich gedacht, dass ich ganz locker durch die Wechseljahre komme. Ich bin jetzt 50 und bis vor 3 Monaten hatte ich bis auf eine starke aber verkürzte Regel und eine kürzere Zykluszeit keine Probleme. Aber was ich so in den letzten Wochen erlebt habe, das war schon schon ganz schön heftig. Hoffentlich dauert dieser Zirkus nicht mehr zu lange an.

Da bleibt einem nur zu wünschen, dass das neue Jahr besser anfängt, als das alte aufhört.
Jedenfalls wünsche ich Dir und allen mitleidenden Frauen erst mal einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Grüße
Anne-2

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.