Avatar

Angstzustände Herzstolpern postmenopause

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

10.01.2022 | 11:21 Uhr

Hallo Mädels.ist von euch jemand in der postmenopause und hat seitdem schlimme Unruhe mit Angstzuständen und Herzstolpern,und daraus resultierender Herzangst?LG Kati

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
10.01.2022, 16:32 Uhr
Antwort

Hallo Kati, darf ich fragen wie alt du bist?

Ich bin 59 Jahre und in der Postmeno und habe immer noch, oder  wieder starke gesundheitliche Beschwerden.

Angst - Unruhe - schwankender Blutdruck - immer wieder Blasenentzündung - Muskel und Gelenkschmerzen -- Sehstörungen - Herzstolpern - Hitzewellen - Übelkeit - Probleme mit trockener Schleimhaut.....

Bin gespannt, wann es endlich mal besser wird. Mittwoch habe ich einen Termin beim FA. Habe schon soviel ausprobiert :-(

Gruß Wackele

 

 

 

 

Beitrag melden
10.01.2022, 16:42 Uhr
Kommentar

Hallo wackele.ich bin 50 und seit drei Jahren postmenopausal voriges Jahr Juni fing alles an Angst Panik Depression ständige innere unruhe.war 7 Mal Notaufnahme EKG io.seitdem plagen mich Mal mehr Mal weniger diese Zustände.habe ein Hormon Pflaster bekommen.aber ich nehme es nicht Angst vor Nebenwirkungen .hast du diese Zustände auch morgens am schlimmsten?dachte in der postmeno hört das auf.lg Kati

Avatar
Beitrag melden
10.01.2022, 16:53 Uhr
Antwort

Hallo Kati !     Bei mir verhält es sich leider ebenso- erst nachdem ich so ca. 1,5 Jahre keine Periode mehr hatte, begann diese blöde innere Unruhe und bisweilen auch Panik! Herzstolpern bekomme ich dann auch und manche Tage bin ich von früh bis abends total verkrampft! 
Irgendwie habe ich das Gefühl, meine Hormontherapie hilft dagegen überhaupt nicht , aber wer weiß- vielleicht wäre es ohne noch schlimmer! Ich werde in Kürze 56 Jahre alt und erkenne mich selbst nicht wieder ! Früher konnte ich zum Beispiel überallhin mit dem Auto fahren , auch in die Großstadt- heute bin ich froh, wenn ich die 20 min zur Arbeit ohne Panik überstehe! Ich bin sehr traurig über diesen Zustand und es ist ein kleiner Trost, wenn ich hier lese, dass ich nicht allein bin mit diesen Beschwerden! Was für ein Schlamassel, das alles, aber irgendwie geht es immer weiter! 
LG von Sasha! 

 

Beitrag melden
10.01.2022, 16:58 Uhr
Kommentar

Ach so, früh ist es bei mir auch am schlimmsten, aber manchmal geht das den ganzen Tag!:HEADSHOT:

Beitrag melden
10.01.2022, 17:22 Uhr
Kommentar

Den ganzen Tag kenne ich auch Versuche mich abzulenken,aber das hilft in so einem Zustand nicht.lg Kati:TIRED:

Beitrag melden
10.01.2022, 17:20 Uhr
Kommentar

Darf ich fragen was für Hormone du bekommst?bei mir ist auch alles verkrampft Nacken Rücken.aber diese herzkasperle machen mir Angst wie beruhigt du dich?man denkt postmeno wird's besser,aber leider ist das nicht so .und die Ärzte können einem nicht wirklich helfen.es ist ein ständiger kampf ist das LG Kati:,(

Beitrag melden
10.01.2022, 19:32 Uhr
Kommentar

Hallo Kati!     Ich habe im Juli 2019 mit der Hormontherapie begonnen! Ich nehme jeden Morgen 1 Hub Gynokadin Gel und jeden Abend 100mg Famenita ! Das lief 1 Jahr super, hab mich wirklich gut gefühlt und plötzlich schlichen sich Unruhe und Angst ein! Mein Gynäkologe sagt, ich soll mal mit den Hormonen so lange probieren, bis es mir gut geht- hab schon paar Mal versucht, was zu ändern aber da wurde es noch schlechter! 
Wie gesagt, manchmal wird es von alleine besser , ist ja auch zum Glück nicht jeden Tag so- aber wenn es ganz schlimm ist, nehme ich mal ein chemisches Beruhigungsmittel aus der Gruppe der Benzodiazepine! Ist aber wirklich die Ausnahme, diese Medikamente machen schnell abhängig!   Heute war auch ein schlechter Tag, hab schon wieder Angst, dass ich nicht schlafen kann und dass der Tag morgen noch schlechter wird!        Wünsche Dir trotzdem einen schönen Abend 

LG von Sasha 

Beitrag melden
10.01.2022, 19:53 Uhr
Kommentar

Ich drück dich,und wünsche dir einen schönen Abend ich weiss wie schlimm das ist.lg Kati

Beitrag melden
10.01.2022, 20:19 Uhr
Kommentar

Hallo Sasha,

ich glaube, deine Dosierung der Hormone passt nicht zusammen. Ich bin auch Postmeno und nehme die Hormone seit 02/2020. Ich passe Gyno und Progesteron meinem Tagesbedarf an. Eine statische Einahme funktioniert eben nicht, da sich dein Bedarf jeden Tag ändert. Sobald du mehr Stress, wenig Schlaf usw. hast, benötigst du auch mehr. Ich bin derzeit bei 3x 100 mg Progesteron. Manchmal benötige ich auch nur 200mg am Tag. Ich merke es an meiner Unruhe und Angst die dann kommt. Gynokadin nehme ich derzeit 2-3 Hub bzw. ich nutze seit August das 50ziger Estramon Pflaster und schmiere nach Bedarf 1- 1 1/2 Hub Gyno dazu. Ich fahre damit ganz gut und meine Blutwerte Ö u. P sehen auch gut aus. Du musst daran denken, dass P nur eine Halbwertzeit von 6-12 Stunden hat, daher immer 2x am Tag nehmen.

LG Schlumpi

Beitrag melden
11.01.2022, 09:56 Uhr
Kommentar

Hu hu.schwanken die Hormone in der postmeno auch noch.weil hab Mal gelesen erst mit 65 Jahren pendelt sich das ein.bei mir sind sie ja jetzt schon ganz unten.lg Kati

Avatar
Beitrag melden
10.01.2022, 20:27 Uhr
Antwort

Moin H+4!8KLX#6,

das kenne ich auch bzw. kannte ich auch. Man ist echt am verzweifeln. Diese Unruhe und Panik kommt vom Progesteronmangel und das Herzstolpern vom Östrogenmangel, um es mal kurz auszudrücken. Leider wird das auch nicht besser, denn die Hormonwerte werden definitiv nicht wieder ansteigen. Ich weiß, dass das jetzt nicht tröstet, aber entweder man lebt mit diesen ganzen Beschwerden oder man tut was dagegen. Ich habe mich nach ewiger Quälerei entschieden, die bioidenten Hormone einzunehmen und meinen Körper zu unterstützen. Desweiteren habe ich mich um meine Nährstoffe gekümmert. Die waren auch nicht so prall.

Ich habe weiter unten auch schon Sasha geschrieben. Vielleicht hilft dir das etwas weiter.

LG Schlumpi

 

Beitrag melden
11.01.2022, 06:37 Uhr
Kommentar

Hallo schlumpi gibt es diese bioidentis hen Hormone auch als Pflaster?LG Kati

Beitrag melden
11.01.2022, 09:23 Uhr
Kommentar

Moin Kati, 

Das Östrogen gibt es als Pflaster( ohne Conti). Das heißt Estramon. Gibt es als 25/50/75 und 100. Progesteron gibt es nur als Kapseln in 100mg und 200mg. 

Ich habe zb. nur die 200mg Kapseln. Die piekse ich an und vercreme ca. 100 mg vaginal und die andere Hälfte nehme ich dann rektal oder vaginal. Funktioniert bestens:) 

LG Schlumpi

Beitrag melden
11.01.2022, 09:53 Uhr
Kommentar

Meine Ärztin verschrieb mir fem 7 Conti aber leider rauche ich und da habe ich schon Angst es zu kleben.lg Kati

Beitrag melden
11.01.2022, 10:07 Uhr
Kommentar

Kati, dann hast du doch schon mal alles richtig gemacht. Das Conti enthält synth. Progesteron. Lass dir einfach Gynokadin oder Pflaster und Progesteron verschreiben. Damit fährst du am besten:). Und lass dich nicht von dem Beipackzettel des Gynokadin verunsichern, der ist f. die synth. Hormone gedacht. Ach ja ich rauche übrigens auch. 

Beitrag melden
11.01.2022, 10:39 Uhr
Kommentar

Danke für die Info das gynokadin und Progesteron als Kapsel würde ich nehmen aber wie gesagt die Angst vor Thrombose etc.hattest du Nebenwirkungen?LG Kati

Beitrag melden
11.01.2022, 12:09 Uhr
Kommentar

Nein ich hatte keine Nebenwirkungen. Habe mich am Anfang auch verrückt gemacht.:)

Beitrag melden
11.01.2022, 13:12 Uhr
Kommentar

Danke ist estramon Pflaster bioidentisch oder synthetisch?LG Kati

Beitrag melden
11.01.2022, 13:13 Uhr
Kommentar

Hilft das auch gegen diese sch....... Panik und Unruhe?

Beitrag melden
11.01.2022, 14:44 Uhr
Kommentar

das Pflaster ist Bioidentisch. Hast du denn Blutwerte von dir?

Der Ö-Wert sollte so zwischen 60-100 liegen und der P-Wert bei 12-14. Gegen diese sch... Unruhe hilft dir Progesteron.

 

Beitrag melden
11.01.2022, 15:37 Uhr
Kommentar

Ich hatte voriges Jahr einen hormontest.der liegt beim doc.weiss nur noch das FSH bei 106 lag Östrogen und Progesteron fast nicht mehr messbar.lg Kati

Beitrag melden
11.01.2022, 16:40 Uhr
Kommentar

Hallo Kati, 

wie gesagt, da hilft nur, deinen Körper zu unterstützen oder sich damit abfinden. Der FSH ist deutlich zu hoch. Der sollte weit unter 30 liegen. Wenn ich du wäre, würde ich bei meinem FA vorsprechen und nach Gynokadin und Progesteron fragen. Einstellen musst du dich eh selber, denn dein Arzt steckt ja nicht in deinem Körper.

Ich weiß selber, wie es ist, wenn dein Leben von heute auf Morgen aus dem Ruder läuft und man nicht weiß, wo man am besten ansetzt.

Ich bin jetzt 52 und muss noch ein paar Jährchen arbeiten. Wie soll denn das in diesem Zustand funktionieren? Geschweige denn von meiner Lebensqualität. Ich kann jetzt wieder für die nächsten Tage planen und auch wieder meinen Hobbies nachgehen. Daran war vor 4 Jahren nicht zu denken. Bei FB gibt es ne Selbsthilfegruppe, wo sich die Mädels echt gut mit den BiH auskennen. Bin dort auch.

LG Schlumpi

Beitrag melden
11.01.2022, 19:42 Uhr
Kommentar

Hallo schlumpi.ja das Leben läuft aus dem Ruder,und man funktioniert nur noch.ist oder war dein FSH in der postmeno auch so hoch?und danke für deine hilfe.das beruhigt einen schon.und das Forum ist eine grosse hilfe.lg Kati

Beitrag melden
12.01.2022, 13:25 Uhr
Kommentar

Hallo Kati,

ich kann dir die Frage leider nicht beantworten, da meine ersten Werte von 01/2020 bei meinem FA liegen. Da habe ich mir die leider nicht mitgeben lassen. Bei mir war, glaube ich, eher der P-Wert im Keller, da ich eher mit Angst, Unruhe und Panik zu tun hatte.

LG Schlumpi

Beitrag melden
12.01.2022, 18:54 Uhr
Kommentar

Hallo schlumpi, kannst du evtl. die Webside bekannt geben?

DANKE wackele

Avatar
Beitrag melden
11.01.2022, 08:38 Uhr
Antwort

Hallo Kati, ich habe seit über 20 Jahren keine Gebärmutter mehr, daher wird immer gesagt, dass man kein Progesteron einnehhmen braucht. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass die Yams Creme gut geholfen hat. Gerade am Anfang habe ich diese ausprobiert, wegen der Gelenkschmerzen und  der Angst. Es hat bei mir um 50% die Symptome gelindert. Sollte es aber dann absetzen, da ich es schon lange Zeit benutzte. Bin echt am üerlegen, es wieder zu probieren. Mal schauen was mein FA Morgen sagt. Am meisten setzten mir gerade meine Blutdruckschwankungen zu und die Blutdrucksenker vertrage ich nicht:-(

Beste Grüße wackele

Beitrag melden
11.01.2022, 09:32 Uhr
Kommentar

Hu hu.das mit dem Blutdruck habe ich auch ist er bei dir auch manchmal unter 100?LG Kati

Beitrag melden
11.01.2022, 18:47 Uhr
Kommentar

Hallo Wackerle,

hier mal was zur Einnahme von Progesteron auch ohne GB.

-Bild entfernt-

12.01.2022 11:51 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Beitrag melden
12.01.2022, 11:58 Uhr
Kommentar von Community-Managerin

Hallo Schlumpi,

ich musste leider das Bild/ den Text aus Deinem Beitrag entfernen.

Texte im allgemeinen als auch auf Websites, sind urheberrechtlich geschützt, daher darf man diese ohne vorherige Genehmigung des Urhebers eigentlich nicht einfach kopieren und anderswo einfügen.

Bei Verletzungen des Urheberrechts kann man abgemahnt werden und das möchte man natürlich nicht.

Gerne kannst Du aber, wenn Du auf Informationen anderer Websites aufmerksam machen möchtest einfach zu dem entsprechenden Artikel verlinken.

Viele Grüße

Victoria

 

 

 

Avatar
Beitrag melden
11.01.2022, 14:37 Uhr
Antwort

Hallo liebe Kati und liebe Schlumpi!     Vielen Dank, dass Ihr so lieb geschrieben habt! Heute geht es mal mit meinem Befinden- ist schon wirklich so, dass die Hormone ständig schwanken! Zum Glück hat das alles bei mir recht spät angefangen, hatte meine Periode noch bis ich 53 Jahre alt war- bis dahin hatte ich kaum nennenswerte Beschwerden! Dann blieb sie aus und es ging los! 
Liebe Schlumpi, wie sähe denn bei mir eine sinnvolle Erhöhung der Hormondosis aus? Wie gesagt, nehme seit Juli 2019 bis auf ein paar Versuche mit mehr Gynokadin Gel jeden Morgen 1 Hub Gel und jeden Abend 100mg Famenita oral!  Da ist ja mein Körper dran gewöhnt und ich müsste. vielleicht lieber langsam erhöhen? Ich hab jetzt wieder Angst, was zu verändern- nachher geht es mir noch mieser! Schade , dass es nicht 50mg oder 150 mg Famenita gibt! Sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich sehr dünn bin und einen niedrigen Blutdruck habe! 
Es ist jedenfalls so, dass ich früh die größte Unruhe habe! Sorry für den langen Text und liebe Grüße von mir!:-*

Beitrag melden
11.01.2022, 15:01 Uhr
Kommentar

Hallo Sasha,

wie gesagt, du kannst die 100mg Kapsel auch teilen. Nimm ein paar aus dem Blister und leg sie in eine Dose, dort werden sie weicher und du kannst sie mit ner Schere anpieksen. Drück dir ca. die Hälfte raus und verschmiere die Creme vaginal. den Rest der Kapsel kannst du dann komplett vaginal einführen.

Probiere es einfach aus. Ich habe nur die 200 mg Kapseln und mache das seit ca. 1 Jahr so und es funktioniert.

1 Hub Gyno Morgens und einen Abends. Progesteron Morgens und Mittags die Hälfte einer 100 und Abends eine 100mg. im ganzen. Wenn das passt und dir es gut geht, kannst du ja von den jeweils 50mg auf 100 mg hoch gehen. Dein Körper ist ja bereits an die Hormone gewöhnt, nur wahrscheinlich zu wenig. Wieso nimmst du die Kapsel eigentlich oral? 

Hast du denn aktuelle Blutwerte von dir? Auch von den Nähststoffen wäre wichtig. Vit. D B12 Ferritin usw.. Ein gutes Magnesium ist auch emens wichtig.

Ich lasse alle 6 Monate von meinem HA Blut abnehmen (Ö,P und FSH) um zu sehen, wo ich mit meiner Dosierung stehe. Muss ich zwar selbst zahlen, aber mir ist das wichtig. 

LG

 

Beitrag melden
11.01.2022, 15:22 Uhr
Kommentar

Hallo Schlumpi!    Vielen Dank für Deine rasche Antwort, werde mir mal ein Herz fassen und eine langsame Erhöhung wagen! 
Ich nehme Famenita oral wegen den Schlafstörungen und ich muss sagen, bis auf ein paar Ausnahmen hilft es wirklich! Vielleicht könnte ich auch 200mg oral versuchen, es ist bloß so, dass mein Blutdruck schon mit 100mg ganz schön abfällt! Mit Nährstoffen bin ich gut versorgt, nehme nur Vitamin D zusätzlich- das könnte besser sein! Leider sieht mein Gynäkologe keine Veranlassung für einen Hormonstatus- will demnächst mal bei meinem Hausarzt vorsprechen deswegen, dann bezahle ich halt selbst! 
Danke nochmal und liebe Grüße!     Sasha 

Beitrag melden
11.01.2022, 15:39 Uhr
Kommentar

Sasha,

ganz ehrlich, ich würde abend bei den 100 mg bleiben und lieber über den Tag P aufteilen. P hat nur eine Halbwertzeit von 6-12 Stunden, heißt, du bist über den Tag unterversorgt. Übrigens ist die orale Gabe von P nur eine " Krücke" zum besseren Schlaf. Wenn dein Ö-Spiegel gut aufgebaut und dein Verhältnis zum P passt, dann funktioniert es auch mit dem besseren Schlaf.

Du musst einfach nur Mut und Geduld mitbringen. Das wird schon. Wenn du erst mal ein Gespür dafür bekommst, was du wann brauchst, dann ist es auch einfacher mit der Dosierung. Ich schau mir immer wieder die Tabelle an.

Ich bin derzeit krankgeschrieben. Die " Omi" hat uns hier alle besucht und ich benötige derzeit auch etwas mehr an Hormonen. Die Infektion raubt wohl meine Hormone:)

Beitrag melden
11.01.2022, 15:53 Uhr
Kommentar

Oh, da wünsche ich Dir gute Besserung, liebe Schlumpi! Ich hatte im Dezember Corona, allerdings die Delta Variante und ich muss sagen, das hat mich ganz schön mitgenommen! Wahrscheinlich ist mein Hormonhaushalt dadurch komplett gestört- vor Corona war es besser! Bin auch immer noch schlapp und der Husten ist auch noch nicht ganz weg! Hoffentlich nimmt es Dich nicht zu sehr mit- hätte nicht gedacht, dass es mich so umhaut!

LG und werd schnell gesund!

Beitrag melden
11.01.2022, 16:29 Uhr
Kommentar

Danke dir, ja mich hat es auch umgehauen. Der Husten macht mir auch noch zu schaffen. Bin ja im Homeoffice und werde ab Morgen auch wieder arbeiten.

Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes gelingen und hab keine Angst. Wenn du Fragen hast, dann frag einfach. Bei FB gibt es ne Selbsthilfegruppe, wo sich die Mädels echt gut mit den BiH auskennen. Bin dort auch.

Bis denne...

Beitrag melden
11.01.2022, 16:50 Uhr
Kommentar

Vielen Dank nochmal, liebe Schlumpi!     Drück Dich! :-*

Avatar
Beitrag melden
11.01.2022, 14:42 Uhr
Antwort

Hallo, bei mir ist der Blutdruck meist zu hoch und schwankt extrem dann gleich auf 200, dann bekam ich Blutdrucksenker, dann sank er aber zu weit nach unten (90 oder 100). Alles blöd im Moment.

Gruß wackele

Beitrag melden
11.01.2022, 15:38 Uhr
Kommentar

Bei mir schwankt er zwischen 80/70 und 136/85.ist schon alles beschissen.lg Kati

Avatar
Beitrag melden
11.01.2022, 16:36 Uhr
Antwort

Huhu, für niedrigen schwankenden Blutdruck gibt es aber doch schon gute pflaanzliche Mittel. Hat dir dein Hausarzt nichts empfohlen?

LG wackele

Beitrag melden
11.01.2022, 19:46 Uhr
Kommentar

Er hat mir Bewegung viel trinken angeraten.hilft nicht wirklich LG Kati

Avatar
Beitrag melden
12.01.2022, 18:51 Uhr
Antwort

Hallo Kati, hast denn schon mal was pföanzliches probiert?

Google doch mal Korodin Tropfen, die regulieren niedrigen Blutdruck.

Lese dir den Beipackzetel online mal durch.

Gruß wackele

Beitrag melden
12.01.2022, 19:15 Uhr
Kommentar

Grüess dich.mach ich .vielleicht helfen die Tropfen.danke für die Info LG Kati

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat