Avatar

An alle mit Herzstolpern/Extrasystolen

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

30.11.2012 | 13:53 Uhr

Hallo Ihr,

könnt Ihr sagen wann euer Herzstolpern das erste Mal aufgetreten ist, bzw. wann es schlimmer wird? Ich hatte es das erste Mal im März, ziemlich heftig, 900 Extrasystolen in 24 Std. Ich habe dann Wolfstrapp genommen, dann war es wie durch ein wunder 1 Monat weg, deswegen dachte ich SD ist schuld. Nur kam es wieder und Wolftrapp geht nicht mehr, das knockt mich total aus, dürfte mir die SD derart runterfahren, dann geht garnichts mehr. Jetzt habe ich seit der letzten Regel wieder ganz schlimme Extrasystolen, zeitweise jeden dritten Schlag, und manchmal rumpelts auch ganz wild. Da es mit der Regel wieder ärger geworden ist, vermute ich Östrogenmangel. Was sind eure Erfahrungen? Magnesium und Co hilft bei mir garnichts.

Liebe Grüße mapu

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

11
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
30.11.2012, 14:19 Uhr
Antwort

Hallo
Ich habe auch diese Herzprobleme, nicht so schlimm wie bei dir. Angefangen hat das vor ca. 4 Jahren, Trotz Hormone sind diese Probleme geblieben. Mußte jetzt die Hormone absetzen weil ich alle 10 Tage meine Tage hatte, habe. Merke jetzt das es wieder schlimmer wird, noch schlimmer ist es wenn ich meine Tage bekomme. Für mich sind diese Herzprobleme das schlimmste, bin dann immer total panisch, kriege das auch schwer in den Griff. Herzrumpeln habe ich auch oft, einfach nur widerlich. Nehme auch Magnesium trinke auch diesen Jiougulantee, dachte auch das es damit besser ist. Aber wenn ich diese Hormonschwankungen habe habe ich es trotzdem. Habe schon oft überlegt ob Betablocker helfen?? Wirklich helfen kann ich dir auch nicht, suche auch noch immer nach dem Wundermittel.
LG Karin

Beitrag melden
30.11.2012, 14:36 Uhr
Kommentar

Liebe Karin,
nun das hilft mir schon und deckt ja meine Vermutung dass es mit Östrogenmangel zu tun hat, wenn es bei der Regel schlimmer wird (um den Eisprung auch). Welche Hormone hast du genommen? Da war es ja besser oder?

Ich habe ein Langzeitekg gemacht und da der Arzt so was von überzeugt war dass mein Herz gesund ist, will ich das mal glauben. Ich find das Stolpern nur so wahnsinnig lästig, weil es schlimmer wird wenn ich ruhig werde, also es langsamer wird, schlafen und so. Rechts liegen ist auch ein Ding der unmöglichkeit.

Denk dir einfach: jetzt bin ich 4 Jahre nicht umgeflogen, wird jetzt auch nicht passieren. Ich glaub auch dass es für dich schlimmer ist wenn es nicht dauernd ist, man gewöhnt sich so schnell an eine gute Situation, und wenn es dann plötzlich wieder kommt: Oh Schreck... ich habe ja dauernd stolpern und irgendwann hörte die Panik auf, kann mich ja nicht dauernd aufregen :-)

Liebe Grüße Mapu

Beitrag melden
30.11.2012, 15:10 Uhr
Kommentar

Hallo
Ich wünschte mir auch das die Panik bei mir aufhören würde, kann mich leider nicht an meinen Zustand gewöhnen. Habe versch. 2 Phasenpräp. genommen. Damit ging es besser, weg war es leider nie. Hatte auch manchmal bis zu 4 Tagen wo es gut war, jetzt habe ich es wieder fast jeden Tag. Mein Herz ist auch untersucht worden. Aber mir macht das Angst wenn mein Herz so rumspinnt. Ich sage mir dann auch immer: Mensch du hast das jetzt schon fast 4 Jahre, du kennst das doch.
Komisch das du das erwähnst, auf der rechten Seite schlaf ich auch nicht mehr. Konnte früher nur rechts einschlafen, geht gar nicht mehr.
Meine Schwester sagt immer: Was mußt Frau doch bestraft werden!!
Wünsche dir alles Gute
LG Karin

Avatar
Beitrag melden
01.12.2012, 08:34 Uhr
Antwort

Hallo,

also ich kenne das ja auch. Mir wurde gesagt, dass diese Zwischenschläge beim Hezen normal sind und nicht gefährlich (muss aber bitte ein Arzt feststellen!). Das liegt eben am älterwerden. Das Herz stellt sich um bzw. ein. Sport wäre hier nicht schlecht, da das Herz ein Muskel ist und trainierbar. Eben langsam anfangen, aber dranbleiben und trainieren. Ich kann an manchen Tagen auch nicht auf der linken Seite nachts liegen. Da pocht es sogar bis ins Ohr - wie bei einem Baß in der Musik.

Mit der Abnahme der Hormone werden ja auch Leber und Galle mehr belastet, so dass Frauen manche "schweren" Speisen immer schlechter verdauen. Und auch das Risiko eines Herzinfarktes steigt immer mehr. Deshalb wichtig: nicht zuviel Stress (hätte ich gerne momentan), gesundes Essen und etwas Sport.

Mapu, lass Dir Dein Herz ansehen, das schafft Gewißheit und wird Dich beruhigen. Bei mir war es so, dass beim Langzeit-EKG sogar festgestellt wurde, dass mein Herz in gewissen Nachtphasen sehr unregelmäßig schlägt - teilweise sehr schnell. Im nächsten Frühjahr gehe ich mal wieder nachsehen.

Lg

Mira

Beitrag melden
01.12.2012, 09:53 Uhr
Kommentar

Guten morgen mira (obwohl du bist ja wie ich sehe schon länger auf :-)

Herz ist untersucht und gesund, gottseidank.
Merkst du je nach Zyklus dass deine Extraschläge schlimmer werden, also ist es bei dir eher in der 1. oder 2 Zyklushälfte schlimmer?

Ich versuche gerade herauszufinden wo die Ursache eher liegt, beim Östrogen oder Progesteron.

Liebe Grüße mapu

Avatar
Beitrag melden
17.03.2007, 16:59 Uhr
Antwort
Wurde ADS auch festgestellt? Hochbegabte Kinder können ähnliche Probleme wie Kinder mit ADS haben, ohn daß ADS vorliegen muß. Typisch ist, daß diese Kinder sich bei interessanten und schwierigen Aufgaben gut konzentrieren können, und bei einfachen Aufgaben versagen, weil sie sich langweilen oder keinen Sinn darin sehen, bzw. sich die Aufgabe komplizierter denken als sie ist. In Deutschland gibt es die 'Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind' (www.dghk.de), eventuell kann man darüber auch Adressen in anderen Ländern bekommen.
Viele Grüße,
Christine
Beitrag melden
01.12.2012, 14:25 Uhr
Kommentar

Hallo mapu,
das Herzstolpern hab ich auch schon seit ein paar Jahren, aber lt. EKGs alles i. O. Am schlimmsten war es so ca. vor 4 Jahren, damals bin ich um halb 6 aufgewacht und hab gedacht ich sterbe. Das war das erste Mal. Damals hab ich für 1/2 Jahr Betablocker genommen, aber nur bei Bedarf, weil mir durch die der Blutruck so arg in den Keller ging.
Nach längerer Beobachtung meinerseits hab ich herausgefunden, daß das Stolpern so 2 Tage vor der Mens auftritt, zusammen mit einem Mörder-Puls . Aber auch nicht jedesmal?!?!?
Am meisten merk ichs, wenn ich mich ins Bett lege, auf der linken Seite liegen geht dann auch nicht. Ganz schlimm ist es, wenn ich vor dem Schlgengehn noch was esse! Warum - keine Ahnung! Irgendwo hab ich mal gehört, daß der Magen aufs Herz drücken kann und daß dann so Herzklopfen auftritt.
Aber insgesamt gesehen ist es schon viel besser geworden, als noch vor 4 Jahren.
Was aber die Ursache sein könnte, kann ich dir leider auch nicht sagen. Mit den Hormonen kenn ich mich leider nicht aus, da ich selber keine nehme.
Mir sind die Utrogest während der ersten 12 Schwangerschaftswochen nicht besonders gut bekommen (war übernervos und hatte ständiges Herzklopfen), also werd ich da mal lieber drauf verzichten.
LG
Lila

Avatar
Beitrag melden
03.09.2007, 20:31 Uhr
Antwort

Hallo,

in der Regel diagnostizieren das Kinder - und Jugendpsychiater, manche Kinderärzte machen das aber auch.

GRuß

DR.Schumann

Beitrag melden
03.09.2007, 20:31 Uhr
Kommentar

Hallo,

Zappelin hilft schon in einem Teil der Fälle.

Gruß

DR.Schumann

Beitrag melden
03.09.2007, 20:45 Uhr
Kommentar
Danke Herr Dr. Schumann für Ihre Antwort,
würde aber gerne auch noch den ersten Teil meiner Frage beantwortet bekommen.
Kann diese Hyperaktivität ein Kinderarzt feststellen oder sollte ich besser zu einen Speziallisten gehen und wenn ja, wie nennen sich die Ärzte die sich auf sowas spezialisiert haben.
Danke nochmal für Ihre Hilfe
Petzi1
Beitrag melden
03.09.2007, 20:46 Uhr
Kommentar
Uppps sorry, hatte Ihre erste Antwort wohl übersehen.
Na dann wende ich mich gleich mal an einen Speziallisten.
Danke nochmal
Gruß
Petzi1
Avatar
Beitrag melden
06.09.2014, 09:43 Uhr
Antwort

Hallo

Ihr seit nicht alleine kann ich nur sagen.

Ich habe schon seit Jahren das gleiche Problem nur ist es bei mir jetzt extrem schlimm geworden.

Ich habe laufend ,jeden Tag gefühlte Aussetzer beim Herzschlag,wo der Puls weg bleibt ,obwohl das Herz weiter schlägt.

Kommt einem vor ,als ob es gleich vorbei ist mit dem schönen Leben.Ist oft nicht mehr aus zu halten.Ich habe alles untersuchen lassen ,ist aber alles in Ordnung sagen die Ärzte.kommt mir aber ganz anders vor.Ich habe oft extremes Herzrasen ,obwohl ich z.B. gerade beim einschlafen bin.Der Blutdruck und der Puls machen auch was sie wollen.und die Aussetzer sind oft über 2000 am Tag (geschätzter Wert).Das alles hat mich sehr krank gemacht und ich leide jetzt an einer schweren Panikstörung,die alles noch schlimmer macht.Ich habe alles versucht,an Therapien aber nichts hat geholfen.Ich kann mich sogar noch an das erste mal erinnern wo es aufgetreten ist,war beim autofahren vor etwa 5 Jahren und ich dachte damals ich habe einen Herzinfarkt.Leider gibt es nur ein Medikament was wirklich hilft und das macht leider sehr schnell abhängig.Ich nehme nur was ,wenn es nicht anders geht ,aber ist leider immer öfter geworden in letzter Zeit.Ihr möchtet garantiert keine guten Ratschläge von mir ,da diese meines Wissens nach kaum helfen werden,lasse ich es lieber gleich.Ich kann jeden gut verstehen ,der das Gleiche durchmacht ,aber das Verständnis anderer gesunder Menschen bleibt leider ganz und gar auf der Strecke.Bitte entschuldigt Schreibfehler aber ich habe echte Schwierigkeiten in letzter Zeit und vertippe mich laufend.

 

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.