Avatar

Alles Doof

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

15.08.2022 | 09:51 Uhr

Guten Morgen an alle WJ-Frauen

Ich habe heute nur negative Gedanken,  kennt das jemand? Es macht mich verrückt.  Zudem schwitze ich wie blöd  mir ist schlecht habe Durchfall

Die Tage bekam ich jetzt mal 3 Monate gar nicht, dann wieder normal.  Dann nach 3 Wochen wieder aber nur täglich so, dass eine Slipeinlage gereicht hat.

Wem geht es noch so? es ist zum verzweifeln 

LG Geli

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
15.08.2022, 10:33 Uhr
Antwort

Hallo Felix

Negative Gedanken habe ich nicht.Mir geht alles auf die Nerven. Schwitzen tu ich auch ständig.Meine Tage habe ich noch siibd aber komplett durcheinander. Letzten Monat hatte ich ganz leichte wie du dieses Monat waren sie stark.

 

LG Keyboardfee 

Avatar
Beitrag melden
15.08.2022, 10:45 Uhr
Antwort

Hier, ich! Alles was du schreibst, mir läuft der Schweiß den Rücken runter bei jeder kleinsten Bewegung.

Gegen meine Übelkeit habe ich gerade Ingwer Tee angesetzt.

Habe zusätzlich noch Kopfschmerzen.

Beitrag melden
15.08.2022, 12:41 Uhr
Kommentar

Jo,das Schwitzen ist auch bei mir im Moment wieder extrem.Finde es dann irgendwie schwer zwischen "normalem" Schwitzen u. WJ-Hitzewallungen zu unterscheiden.

Bei Kopfschmerzen kann auch Magnesium ganz gut helfen,denn das schwitzt man ja auch aus.Bei Übelkeit wäre auch eine Extraportion Progesteron eine Option,hilf mir dann zumindest.

Beitrag melden
15.08.2022, 12:44 Uhr
Kommentar

Danke für deine Tipps!

Avatar
Beitrag melden
15.08.2022, 11:20 Uhr
Antwort

Hallo in die Runde,

auch meine Gedanken machen mir echt zu schaffen, darüber wollte ich schon längst mal schreiben und hören, wie das bei euch ist. 

Durchfall habe ich auch seit ein paar Tagen....

Aber zurück zu den Gedanken. Was genau beschäftigt euch? Welche komischen Gedanken habt ihr denn? Ich bin 54 Jahre, in der Perimenopause und sicher schon immer eher ein Kopfmensch bzw. jemand, der sich sehr viele Gedanken macht und auch schon mal in eine depressive Verstimmung rutscht. 

Ich habe aber das Gefühl, dass es seit 4/5 Jahren so ist, dass meine Gedanken so unwirklich sind. Ich steigere mich total in Sachen rein, denken über Dinge nach, die total unwichtig sind, reagiere auf alles, was um mich herum passiert, bin quasi wie ein Schwamm, der alles aus der Umgebung aufnimmt. Das ist nicht 24/7 so, aber manchmal so intensiv, dass ich denke, jetzt muss etwas passieren.

Ich gehe zum Coaching und bekomme, nachdem ich bei einem Endokrinologen endlich mal einen Hormonstatus machen lassen konnte, DHEA, welches ich seit ein paar Wochen einnehme.

Manchmal ist der Kopf total klar und jetzt gerade wieder drehe ich wirklich gedanklich fast durch. 

Wie ist das bei euch?

LG Ansch

 

Beitrag melden
19.08.2022, 15:59 Uhr
Kommentar

Hallo, das ist 1:1 wie bei mir. Manchmal geht es mir tagelang gut so das ich denke " jetzt ist es endlich vorbei " zu und dann: Nix is , wieder Tage wo es extrem schlimm ist . Ich denke total oft das ich ne unheilbaren Krankheit habe , aber hab alles abklären lassen und das war nix. Ich bekomme total oft Gedankengänge die aber dann abrupt wieder weg sind und ich mich nur schwer wieder da rein finden kann. Außerdem denke ich manchmal über Dinge nach wo ich nicht weiß ob ich die wirklich erlebt habe oder ob das Mal Träume oder einfach spontane Gedanken waren . Irgendwie alles wie verhext aber es hilft mir persönlich enorm das alles was ich im Moment während der WJ erlebe normal zu sein scheint . 

Avatar
Beitrag melden
15.08.2022, 12:07 Uhr
Antwort

Hallo Ansch, ich kenne das auch sehr gut. Ich nehme jede zwischenmenschliche Schwingung war, fange dann das Grübeln an. Über jedes kleine Problem wird so lange nachgedacht, bis es groß ist. Meine Psychologin hat mit mir einen Test gemacht, dabei ist rausgekommen,dass ich hochsensibel bin. Die Erkenntnis hat mir sehr geholfen. Ich nehme mir seitdem meine Auszeiten, mache Yoga,Atemübungen.

Avatar
Beitrag melden
15.08.2022, 15:34 Uhr
Antwort

Hallo geli

das kannte ich auch zu genüge ! 
ganz schrecklich 

bin seit 6 Jahren postmeno

also ohne Periode 

was hat mir geholfen ? 
bioidentische Hormone und eine Therapie! 
die Hormone nehme ich seit 7 Monaten 

alles gute dir 

lg Tina 

Avatar
Beitrag melden
16.08.2022, 12:51 Uhr
Antwort

Hallo, 

Mein Name ist Christiane und bin 54 Jahre alt.

 

Ja gerade große Probleme und bin erst gar nicht darauf gekommen,das es die Wechseljahre sein könnten.

Ich bin nicht Ich selbst Leider, der fröhliche immer Positiv Denkende Mensch ist seit paar Monaten verschwunden.

Ich Denke zu viel nach, bin Lustlos, Menschenscheu gerade, und einfach Traurig und Depremiert.

War jetzt auch bei einer Frauenärztin und wollte gerne eine Hormontherapie starten, jetzt muss ich aber erst mal ins KH weil ich einen Polypen an der Gebärmutter habe.

Das macht mir gerade wiederum Sorgen, was wenn es was schlimmeres ist usw.

Ich will nur mein inneres Gleichgewicht zurück und wieder Spaß am Leben haben.

Wie ich hier schon gelesen habe, bin ich nicht alleine,  und wünsche allen, daß es besser wird.

In diesem Sinne

Think Positive

Christiane

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.