Avatar

Wieviele "Krankheiten" habt Ihr denn so?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

07.09.2020 | 09:34 Uhr

Wollte mal so in die Runde fragen, wie Ihr damit umgeht, dass sich plötzlich sooo viele Beschwerden im Körper "anhäufen". Früher hat mir mal was weh getan, dann war es aber wieder gut. Wurde es nicht besser, dann ging ich halt zum Arzt. Das hat sich im Lauf der Wechseljahre komplett gewandelt.

Sobald irgendwo was wehtut, wird drauf los gegoogelt und dann bin ich überzeugt, dass ich schwer krank bin.Z.B.:

- Schmerzen linke Brust- klarer Fall ein Herzinfarkt

- Schmerzen Oberbauch- klarer Fall eine Gallenkollik

- Kopfschmerzen - Gehirntumor usw. usw. usw.

Gefühlt sterbe ich in so manchen Nächten an drei Herzinfarkten und mind. noch zwei anderen Krankheiten. Woher kommt das denn, dass das logische Denken so versagen kann? :-|

Ich war immer ein sehr klar denkender Mensch, eher gefühlsmäßig nicht so sensibel und war auch immer der Meinung, sterben muss halt jeder mal. Und jetzt habe ich wahnsinnige Angst davor, was jedoch auch oft jeglicher Realität entbehrt.

Habt Ihr das auch und was macht Ihr dagegen? Ich zweifel manchmal echt an meinem Verstand. :,(

LG now

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
12.09.2020, 22:25 Uhr
Antwort

Ich kann mich nur anschließen, dass vieles irgendwie immer schwerer wird, brauche viel öfter eine Pause, manchmal habe ich das Gefühl, ständig tut irgendwo was weh, bin auch nicht mehr so fit, so vieles am Tag zu erledigen wie früher, jetzt muss ich mir die Sachen schön planen und einteilen, und denke, früher hätte ich das alles locker an einem Tag erledigt, heute brauche ich dafür mehrere. Gefühlt habe ich auch alle möglichen Beschwerden der Wj schon ewig, über 5 Jahre, und frage mich auch oft, wann es wieder "normal" wird. 
entlastend zu wissen, dass es vielen so geht und man nicht denkt, man ist nur selbst so " extrem".

danke an alle, die so offen darüber sprechen und versuchen, sich gegenseitig zu unterstützen, das tut mir gut.

schönen Abend. ;-)

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat