Avatar

1 Woche keine Beschwerden, nun gehts wieder los? Normal?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

02.04.2021 | 12:21 Uhr

Grüße euch Alle, 

ich beobachte meine (48, Periode noch regelm.) Beschwerden nun schon einige Monate. Mir ist dabei aufgefallen, dass es mir immer nach dem ES ca. 1 Woche sehr gut geht  

In diesen 1 Woche: Keine Übelkeit. Keine Appetitlosigkeit. Eher Heißhunger. ;-) und super Laune.

Vor und während der Blutung und während des ES geht es mir nicht so gut, da mir hier immer leicht übel ist. Kopfdruck, leichter Schwindel, schlechte Laune usw 

Ist das erklärbar, dass es nach dem ES mir immer so ca. 1 Woche gut geht und ich total gut drauf bin?

Auch ist mir aufgefallen, dass der ES länger dauert oder 2 ES stattfinden? Und es zeitgleich zum ES an den Leisten sticht  - hatte ich früher nie.   

Wem geht es ähnlich mit Auf und Ab der Beschwerden?

freue mich auf Eure Antworten!

liebe Grüsse

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
09.04.2021, 09:31 Uhr
Antwort

Hallo, mir geht es ganz genauso. Bin 43, Periode noch regelm. Mir gehts auch nur nach dem Eisprung richtig gut. Ca. eine Woche vor der Blutung geht's mit all den Symptomen wieder los und das dauert dann bis Eisprung. Ich freu mich jeden Monat auf die Woche nach Eisprung. Meine Symptome sind Kopfschmerzen, leichter Schwindel, Herzrasen, Angst und das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können. Ich fühle mich dann oft schwach und kann wenig machen.

Hab auch schon beobachtet dass der ES wahrscheinlich länger dauert, manchmal hält das Ziehen/Stechen mehrere Tage an. 

Ich hab die Beschwerden schon mindestens ein Jahr. Der Arzt meint solange die Periode noch regelm. ist sollte alles ok sein. Ich bin mir sicher dass das alles hormonell bedingt ist. Leider hab ich noch nichts gefunde was hilft.  

LG! 

 

 

 

 

 

Avatar
Beitrag melden
09.04.2021, 10:51 Uhr
Antwort

Hallo Cambree, 

danke für deine AW!

Ich denke auch, dass das hormonell bedingt ist.

Ich denke, in dieser Prämenopause bin ich sicher schon mit 48. 

Herzrasen hatte ich auch mal. Kommt aber sehr selten vor und nicht sehr stark. Blutung kommt sehr regelm. und an manchen Zyklen ist diese extrem stark. 

Mir hat in dieser Übelkeits-Zeit etwas Pflanzliches mit Yamswurzel geholfen und Eisen, da ich Eisenmangel habe. 

Fühle mich auch manchen Tagen, als wenn ich den Tag mit allen seinen Anforderungen (Job, Haushalt, Erledigungen usw.) nicht schaffe könnte ...

Bin müde und schlapp. Und dann gibt es Tage, da geht es wieder sehr gut mit Kraft und ist diese Übelkeit weg.

LG

Avatar
Beitrag melden
09.04.2021, 15:51 Uhr
Antwort

Übelkeit und Appetitlosigkeit hab ich auch hin und wieder. Vor ein paar Monaten war's mal ziemlich schlimm, das hat sich aber zum Glück gebessert.

Ich hab auch Eisenmangel und mein Ferritin ist sehr niedrig. Nehme jetzt auch Eisen ein. 

Von Yamswurzel hab ich schon mal gehört aber noch nicht ausprobiert. Da werde ich mich noch mal genauer informieren. Danke!

LG

 

 

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.